The Music Of Bert Kaempfert auf Tour

„Strangers In The Night“

published: 20.11.2006

Doris Kaempfert mit einem Foto ihres Vaters, der den Welthit "Strangers In The Night" schrieb  (Foto: Public Address) Doris Kaempfert mit einem Foto ihres Vaters, der den Welthit "Strangers In The Night" schrieb (Foto: Public Address)

„Es ist das Sahnehäubchen auf der zweijährigen Konzertplanung.“ Doris Kaempfert, die Tochter des deutschen Komponisten, Arrangeurs und Bandleaders Bert Kaempfert, spricht über das Tourneeereignis „Strangers In The Night“ - The Music Of Bert Kaempfert“, das im November über die Bühnen der großen Städte in Deutschland geht. Benannt sind die Konzerte nach dem wohl bekanntesten Lied aus Kaempferts Feder, Frank Sinatra machte es berühmt. Kaempfert arbeitete aber auch mit den Beatles oder für Elvis Presley. Seine Melodien sangen zudem Ella Fitzgerald, Al Martino, Shirley Bassey oder Freddy Quinn – um nur einige zu nennen.

„Strangers In The Night“ - The Music Of Bert Kaempfert“ tourt Ende November durch Deutschland. Doris Kaempfert ist stolz auf die Produktion, die die Musik ihres Vater wieder auf die Bühne bringt. (Foto: Public Address)„Strangers In The Night“ - The Music Of Bert Kaempfert“ tourt Ende November durch Deutschland. Doris Kaempfert ist stolz auf die Produktion, die die Musik ihres Vater wieder auf die Bühne bringt. (Foto: Public Address)

„Das Komplizierteste war die Organisation der „Produktion und es zu schaffen, diese schöne Hallen in einer Woche Block zu buchen. Wir sind immerhin 65 Leute, die auf diese Tour gehen“, so Doris Kaempfert, die Geschäftsführerin der Bert Kaempfert Music Publishing GmbH. „Ich freue mich sehr darauf.“ Mit dabei sind Weggefährten und Kollegen des großen Meisters: Jiggs Whigham (musikalische Leitung, Posaune), Ack van Rooyen (Flügelhorn, Trompete), Herb Geller (Saxophon, Flöte) und Ladi Geisler (Bassgitarre) sowie Sängerin Sylvia Vrethammar und Pianist Joja Wendt. Für die Hommage an Bert Kaempfert, der 1980 56-jährig starb, sei „das persönliche Engagement jedes Einzelnen“ unerlässlich, so Doris Kaempfert. „Nur so kann es gelingen, an die Konzertereignisse der siebziger Jahre mit Bert Kaempfert anzuknüpfen.“

Tourdaten:
21.11.2006 Hamburg/CCH 1
22.11.2006 Hannover/Kuppelsaal
23.11.2006 München/Philharmonie
25.11.2006 Stuttgart/Liederhalle
26.11.2006 Leipzig/Gewandhaus
27.11.2006 Berlin/Friedrichspalast

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Neuwahlen, GroKo oder Minderheiten-Regierung?
Was passiert mit rassistischem Prof?
Neues Video von Ed Sheeran

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung