CD-Tipp

Nicole Scherzinger - "Killer Love"

published: 31.08.2011

Fast vier Jahre mussten Fans auf das Solodebüt von Nicole Scherzinger warten (Foto: Public Address)Fast vier Jahre mussten Fans auf das Solodebüt von Nicole Scherzinger warten (Foto: Public Address)

Seit 2003 feierte Nicole Scherzinger große Erfolge mit ihrer Mädchen-Pop-Band Pussycat Dolls. Mit Songs wie "Don't Cha" oder "Beep" tourten sie durch die ganzen Welt. Fünf Nummer-Eins-Hits haben die fünf Mädchen hervorgebracht. 2010 wurde dann das Ende der Pussycat Dolls bekannt gegeben.

Nun ist Nicole solo unterwegs. Die US-Amerikanerin, die gebürtig aus Hawaii stammt, versuchte sich schon seit längerem an ihrer eigenen Solokarriere. Mit "Killer Love" brachte sie nun ihr Debütalbum heraus. Für ihr Soloprojekt hat sich Fräulein Scherzinger dann auch einflussreiche Persönlichkeiten gesucht. Produziert von RedOne, der in erster Linie für seine Zusammenarbeit mit Lady Gaga bekannt ist, und mit Duettpartnern wie Pop-Sänger Enrique Iglesias, Rapper 50 Cent und dem britischen Rock-Musiker Sting veröffentlichte sie am 26. August eine Platte rund zum Thema Liebe.

"Sex sells"

Auf den ersten Blick fallen definitv die Fotos im Booklet auf, die die Musik erstmal in den Hintergrund treten lassen. Es war auch bereits bei den Pussycat Dolls die Kombination aus beidem, welche zum weltweiten Erfolg führte. So ist es nur von Vorteil, dass Nicole Scherzinger, die nebenbei auch als Model arbeitet, mit ihrem Aussehen die ein oder andere musikalische Schwäche ausgleichen kann. Jedoch soll das nicht bedeuten, dass die Musik ein komplettes Desaster ist. Sie ist nur nicht viel spektakulärer oder interessanter als etwa die Musik der Pussycat Dolls.

"It's all about love"

Das Thema Liebe wird auf "Killer Love" in allen möglichen Facetten bearbeitet. Größtenteils in Form von guten Partysongs und anderem durchaus tanzbarem Material. Jedoch überrascht Scherzinger auch mit Balladen wie "You Will Be Loved" oder "Casualty", in denen sie beweist, dass sie durchaus singen kann - genau wie im Duett mit Sting ("Power's Out").

Nicole Scherzinger feierte nicht ohne Grund bereits Erfolge mit den Pussycat Dolls und auch schon mit ihrer Single-Auskopplung "Don't Hold Your Breath". Sie kann singen, ist talentiert und weiß, was sie will. Ihrem allerdings nur durchschnittlich guten Album fehlt noch das gewisse Etwas.

[Elena]

Amazon

Links

Offizielle Homepage von Nicole Scherzinger

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung