CD-Tipp

Harthof - "Zeig mir was Neues"

published: 31.01.2012

Harthof - "Zeig mir was Neues" (Foto: Dreiklang Music)Harthof - "Zeig mir was Neues" (Foto: Dreiklang Music)

Der Name "Harthof" erinnert eher an ein Dorf oder an einen Mathelehrer als an eine coole Poprock-Band. Aber genau das ist Harthof. Noch genauer sind mit Harthof Mateusz, Tobias, Schaf und Tim gemeint - vier Berliner Jungens. Bereits sieben Jahre machen sie schon gemeinsam Musik. Nun erscheint nach "Nichts gefällt mir" das neue Album "Zeig mir was Neues".

Der Name ist schon leicht irreführend, denn nach Dorf klingt Harthof definitiv nicht. Rockige Klänge, aber gleichzeitig ein sehr melodischer Rhythmus sorgen dafür, dass die Musik von Harthof einfach Spaß macht. Gute-Laune-Musik zum Abtanzen und Mitrocken, gespickt mit ein, zwei poppigeren, einfühlsameren Titeln.

Harthof - "Du bist kein Hit"


Auch die Texte der Band handeln weniger von Mathelehrern und Formeln als von Themen, die junge Erwachsene wirklich beschäftigt. Die Jungs legen uns ihre Sicht der Dinge über Liebe, Musik und das Leben dar und der Gesang dient damit nicht nur als Accessoire, um die Songs ein bisschen aufzuhübschen. So handelt die Single "Du bist kein Hit", davon, dass Musik Geschmackssache ist. Niemand außer dem Hörer kann bestimmen, was ein Hit ist. Das Liebeslied des Albums heißt "Poesie der Intuition" und ist eine der poppigeren Nummern. Hier zeigen die Jungs, dass sie auch eine romantische Ader besitzen. Der Titelsong "Zeig mir was neues", dreht sich um die Einfallslosigkeit der deutschen Musikszene - mutig für relative Newcomer!

Ein bisschen erwachsener

"Zeig mir was Neues" ist bei Harthof Programm. Mit dem Album beginnt ein neuer Abschnitt für die Band. Sound, Aussehen, Auftreten, alles soll ein bisschen erwachsener sein. Am besten beschreiben lässt sich dieses Neue nun als eine Mischung aus Killerpilzen, den Ärzten und Sportfreunde Stiller. Scoolz wünscht viel Spaß beim Hören!

[Laura]

Amazon

Links

www.harthof.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung