Nicht nur er selbst, auch sein Debütalbum hat einen langen Namen - Ian O’Brien-Docker.  (Foto: Public Address)Punkrock quer durch Deutschland: Die Beatsteaks  (Foto: Public Address)lover Russell (Angelina Jolie) flirtet mit ihrem zukünftigen Ehemann Edward Wilson (Matt Damon).  (Foto: Andrew Schwartz/Universal Pictures)Der ehemalige "DSDS"-Kandidat Nevio Passaro hat einen Hit gelandet (Foto: Public Address)Der fremde Schwede (Gustaf Skarsgård) fragt Selma (Julia Krohn) nach der Farbe der Milch.  (Foto: Arsenal)Falco - "Hoch wie nie" (Foto: Public Address)Aufgrund einer Erkrankung fällt Yvonne Catterfelds Tournee aus  (Foto: Public Address)

Beatsteaks im Interview

"Der beste und beschissenste Job"

published: 18.02.2007

Thomas, Torsten, Peter, Bernd (v.l.) und Arnim (vorne) von den Beatsteaks (Foto: Public Address) Thomas, Torsten, Peter, Bernd (v.l.) und Arnim (vorne) von den Beatsteaks (Foto: Public Address)

Wie die netten Jungs von nebenan sitzen Arnim Teutoburg-Weiß, Sänger der Beatsteaks, und Torsten Scholz, Bassist, etwas verloren an einem riesigen Holztisch. Arnim trägt eine knallrote, zu große Wollmütze und eine schwarze Retro-Jacke mit weißen Punkten. Torsten versteckt die Hälfte seines Gesichts unter einem Cappy. Für Mitglieder einer Punkrockband, die vor allem für ihre berüchtigten Liveauftritte bekannt sind, wirken sie angenehm geerdet.

Am 30. März bringen die Beatsteaks ihr mittlerweile fünftes Album "Limbo Messiah" heraus, das für die hartgesottene Band untypisch melodisch geworden ist. Im Interview berichten Arnim und Torsten über ihre Liebe zur nationalen Volksarmee, verschwendete Zeit und was sie von der derzeitigen Diskussion über die RAF halten.


Was ist Euer Lieblingsessen?
Arnim Teutoburg-Weiß: „Ich esse sehr gerne Torstens Salat und auch Torstens Bockwürstchen. Neulich hat er gefüllte Paprikaschoten gemacht, auch Wahnsinn. Alle in der Band sind sehr gute Köche, außer mir. Wenn ich nicht auf meine Jungs zurückgreifen kann, dann gehe ich auch mal ganz gerne zum Italiener oder zum `Kreuzburger´ in Berlin Kreuzberg.“

Kochst Du gerne, Torsten?
Torsten Scholz: „Nur, wenn sich das ergibt. Arnim hat sich gefüllte Paprikaschoten gewünscht. Ich hab´ die noch nie gemacht. Das ist aber relativ einfach, gar keine Zauberei.“

Wie oft seht Ihr Euch im Alltag, wenn Ihr nicht gerade auf Tour seid?
Torsten: „Wir haben uns seit Januar 2006 jeden Tag gesehen, so zwischen einer und 16 Stunden. Jetzt gibt es bald zehn Tage Urlaub. Ansonsten sehen wir uns das ganze Jahr, weil wir leider auch privat zusammen abhängen. Wenn ich auf ein Konzert gehe, dann gehe ich mit den anderen, auch tanzen oder so."


Die Beatsteaks sind für ihre Bühnenshow berühmt-berüchtigt (Foto: Public Address)Die Beatsteaks sind für ihre Bühnenshow berühmt-berüchtigt (Foto: Public Address)

Wie lebt Ihr?
Torsten: „Auf jeden Fall auf großen Füßen mittlerweile.“
Arnim: „Ja, wir sind Plattenmillionäre und Geld spielt überhaupt keine Rolle.“
Torsten: „Nee, ganz normal. Wir leben alle im selben Umkreis von ein bis zwei Kilometern in Friedrichshain und Kreuzberg, da kannst du mit dem Fahrrad innerhalb von zehn Minuten zum anderen fahren. Das ist wichtig."
Arnim: „Der eine hat Familie, der andere ist solo, also ganz normal. Bei uns gibt es eine große Altersspanne. Ich bin der Jüngste, Thomas ist der Älteste. Ich bin 32 und Thomas ist 38. Schon auf Grund des Alters sind wir da manchmal in verschiedenen Stadien.“

Ein Freund von mir hat gesagt, er würde, anstatt Euch zu interviewen, lieber mit Euch einen trinken gehen. Was würde er mit Euch erleben?
Arnim: „Wenn er unseren Humor hat, einen sehr lustigen Abend.“
Torsten: „Super Ansage finde ich, da muss ich mal ein Kompliment dafür sagen. Aber nur mit uns zum Saufen gehen und nichts dazu sagen, das geht auch nicht."
Arnim: „Wenn wir beide da sind, wird auf jeden Fall getrunken und über ganz viel Musik geredet.“
Torsten: „Und abends muss er noch mit tanzen kommen, so gegen drei oder so.“

Warum sind Eure Texte immer mehrdeutig?
Arnim: "2006 war eher ein gruseliges Jahr für mich. Aber für unseren Gitarristen zum Beispiel nicht, weil der Papa geworden ist. Wir müssen uns annähern, wie düster die Texte werden können oder wie fröhlich. Der Prozess ist immer sehr interessant.“

Was war denn letztes Jahr so schlimm?
Arnim: „Och, das ist privat“

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Links

www.beatsteaks.org

beatsteaks
YouTube

Beatsteaks (79 Videos)

Offizieller Beatsteaks YouTube Channel. Rechtzeitig zum 20-jährigen Band-Jubiläum dokumentiert nun eine eindrucksvolle Werkschau den bisherigen Weg der Beatsteaks: Die Singles-Collection »23 Singles« vereint 21 Klassiker (remastered), die brandneue Single »Ticket« und mit „Mad River“ einen weiteren superben neuen Song zu einem Portfolio des bisherigen Wirkens der Beatsteaks.

25.199.426 Aufrufe

23.991 Abonnenten

382 Kommentare

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung