Welche DIYs von TikTok lohnen sich nachzumachen? Pointer stellt sie dir vor (Foto: Roman Kraft/unsplash.com) Welche DIYs von TikTok lohnen sich nachzumachen? Pointer stellt sie dir vor (Foto: Roman Kraft/unsplash.com)
Trend zum Selbermachen

5 TikTok-DIYs, die du ausprobieren solltest

Auf TikTok findest du nicht nur Tänze zu bekannten Songs und Trends, die sich über Nacht entwickeln. Unter den zahlreichen Videos gibt es auch viele Anleitungen für DIYs, die zum kreativen Selbstmachen und Basteln anregen. Pointer hat fünf Tik-Tok-DIYs für dich gesammelt, bei denen sich das Auszuprobieren lohnt.

1. Draht-Ringe

Der passende Schmuck wertet ein simples Outfit auf und personalisiert deinen Look. Dabei muss er nicht teuer sein. Ringe kannst du mit einfachen Utensilien selbst machen. Anleitungen dafür kursieren auf TikTok. Alles, was du brauchst, sind biegsamer Draht in Gold oder Silber, eine Zange und eventuell kleine Perlen. Dann musst du dir noch eins der vielen Designs aussuchen. Der Draht kann geflochten, in Formen gebogen und mit Perlen verziert werden. Hilfreich ist es, wenn du einen runden Gegenstand zur Hand hast, der dem Umfang deiner Finger ähnelt. Das können Marker, Klebestifte oder Make-up-Pinsel sein. So stellst du sicher, dass deine Ringe nicht zu eng werden. Mit einer Nagelfeile kannst du die scharfen Enden abrunden, an denen du den Draht abgeknipst hast.
 


2. Bemalte Jutebeutel

Ein guter Jutebeutel will dein täglicher Begleiter im Uni-Alltag werden: Egal ob beim Einkaufen, in der Bib oder beim Picknicken mit Freunden. Dieses DIY kannst du im Alltag gut gebrauchen. Passe es deinem persönlichen Geschmack an! Textilfarbe bekommst du im Bastelgeschäft oder in manchen Baumärkten. Einfarbige Jutebeutel oder Stofftaschen werden für ein paar Euro im Internet angeboten. Fehlt nur das passende Design. Viele Creators auf TikTok malen Lyrics von ihren Lieblingssongs oder Muster in ihren Lieblingsfarben auf die Beutel. Wenn deine künstlerische Ader nicht so ausgeprägt ist, findest du hier zahlreiche Vorlagen. Ansonsten lasse deiner Kreativität freien Lauf und stelle die Tasche deiner Wünsche her.
 


3. Gehäkelte chunky Decke

Handarbeiten, die wir im Textil-Unterricht der Grundschule gelernt haben, feiern auf TikTok momentan ein Comeback. Besonders verbreitet ist Häkeln. Mit dieser Technik kann man Kleidungsstücke wie Bucket-Hats oder Tops selbst machen, aber auch Einkaufsbeutel, Untersetzer und Topflappen. An eine gehäkelte Decke denkt man vielleicht nicht sofort. Dabei ist das DIY gar nicht so schwer, und das Ergebnis verleiht deinem Zimmer besonders in den kalten Monaten eine gemütliche Note. Die Decke wird aus besonders dicker Wolle gemacht, weshalb sie nicht so friemelig in der Herstellung und relativ schnell gemacht ist. Alles, was du brauchst, ist sehr dicke, weiche Wolle. Die einfache Knüpfung der Decke kannst du sogar mit den Händen ohne eine Häkelnadel herstellen. Anleitungen gibt es in zahlreichen TikToks. Die fertige Decke drapierst du auf deinem Sofa oder du legst sie als Tagesdecke über dein Bett.
 


4. Fake Keramik

Schöne Deko macht dein WG-Zimmer oder deine Wohnung erst richtig gemütlich. Allerdings kann es ganz schön teuer werden, wenn du nach trendigen Artikeln suchst. TikTok ist als soziales Medium einer der Orte, an dem Trends entstehen - auch im Bereich Inneneinrichtung. Beliebt ist momentan ein skandinavischer Dekorationsstil mit vielen Naturtönen und Pflanzen. Beige, braune oder cremefarbige Keramik gehört fast immer dazu. Vasen und Töpfe aus Ton oder Steingut sind oft handgefertigt und somit besonders teuer. Außerdem sind sie oft schwer und deshalb relativ sperrig. Mit einem einfachen Trick kannst du den Keramik-Look faken. Dazu brauchst du Acrylfarbe in dem Farbton, den du anstrebst, ein Gefäß und Backpulver. Das Pulver vorsichtig unter die Farbe mischen und dann auf das Gefäß auftragen. Acrylfarbe hält auf so gut wie allen Oberflächen. Glas, Metall und Plastik sind kein Problem. Du kannst mit dieser Technik also alte Töpfe und Vasen aufpeppen oder sogar Konservendosen zu hübscher Zimmerdekoration umfunktionieren.
 


5. Töpfern

Wusstest du, dass Töpfern nicht immer mit drehenden Tischen und heißen Brennöfen zu tun haben muss? Für die Arbeit mit lufttrocknender Modeliermasse brauchst du nur deine Hände und etwas Wasser. Trotzdem kannst du ganz tolle Sachen aus dem günstigen Material herstellen. Unter dem Stichwort "clay" findest du auf TikTok Videos, die zeigen, wie endlos die kreativen Möglichkeiten sind. Von kleinen Schalen, in denen du deine Hausschlüssel aufbewahren kannst, über Eierbecher und Ringhalter bis zu kleinen Blumentöpfen kannst du ungefähr alles aus Modeliermasse herstellen. Weiche Pinsel und ein scharfes Messer sind praktische Hilfsmittel. Nach dem Trocknen, das einige Tage in Anspruch nimmt, malst du die modellierten Gegenstände an und lackierst sie. Beachte allerdings, dass Modeliermasse auch nach dem Trocknen mit Wasser reaktiviert werden kann. Deine fertigen Gegenstände sind also nicht wasserfest.
 

diy projektediy projectstiktok diysdiy tiktokTöpfern lufttrocknenDIY DekoRinge DIYHäkeldecke DIYBackpulver FarbeJutebeutel bemalenJutebeutes DIY

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.