Konzerte · Rock & Pop

Local Natives

Local Natives

Für die Produktion ihres neuen Albums „Violet Street“ haben sich die Local Natives entschieden, wieder zu den Methoden des Anfangs zurückzugehen. Gemeinsam haben sie die Songs geschrieben und zusammen live im Studion aufgenommen. Die band-typischen dreistimmigen Gesangsharmonien werden kontrastiert durch Loops, die tatsächlich vom Tonband kommen und von Hand geschnitten und geklebt wurden. Ein ganz analoges Experiment also, durchgeführt zusammen mit dem Produzenten Shawn Everett (Alabama Shakes, Kacey Musgraves, The War On Drugs). Im Grunde genommen haben Taylor Rice (Gesang Gitarre), Kelcey Ayer (Gesang, Keyboards), Ryan Hahn (Gesang, Gitarre), Matt Frazier (Drums) und Nik Ewing (Bass) wieder gearbeitet wie im Jahr 2009, als sie ihre Debütplatte „Gorilla Manor“ herausgebracht haben. Der Unterschied war, dass ihre langjährige Verbindung, gewachsen durch ihre Zeit im Studio und auf Tour vor Millionen von Fans weltweit, viel enger, vertrauter und weiser ist als damals. Nach drei gefeierten Alben wollten die Kalifornier wieder zurück an den Start ihrer gemeinsamen Geschichte. Natürlich konnten sie nicht wieder zusammen in ein Haus ziehen und Tag und Nacht an den Stücken arbeiten. So mieteten sie ein großes Warehouse, im dem sie oft bis in die frühen Morgenstunden schrieben, jammten und spielten und sich gegenseitig zu Höchstleistungen antrieben, bis aus diesem enorm kreativen Prozess ein neues Album erwachsen war. „Wir waren schon immer eine kooperative und demokratische Band“, erzählt Gitarrist Rice von dieser Zeit, „aber so offen und gemeinschaftlich haben wir noch nie zusammengearbeitet, und auch noch nie so eng mit einem Produzenten. Shawn wurde quasi zu unserem sechsten Mitglied. Ohne vorher etwas produziert zu haben sind wir zusammengekommen und haben die Platte aus dem Nichts geschaffen. Wir waren ganz roh und verletzlich.“ Herausgekommen ist ein großes Stück Musik, das ganz von der Heimatstadt Los Angeles geprägt ist, der Umgebung, in der die Band lebt und die ihr Schutz verheißt. Darum trägt die Platte auch den Namen der Straße, in der sich Everetts Studio befindet: „Violet Street“. Jetzt sind die Local Natives heiß darauf, die neuen Stücke auch live in die Welt zu tragen, denn die verdienen es wieder einmal, vor Publikum gespielt zu werden. Es steckt einfach zu viel Spielfreude und Improvisationsgeist in den Musikern. Im Oktober kommen Local Natives zu uns auf Tour.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (03.10.2019 - 08.10.2019)

BERLIN
Lido

 

Tickets verfügbar
24.85 €

Do, 03.10.2019
20:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
24.85 €

KÖLN
LUXOR

 

Tickets verfügbar
24.85 €

Di, 08.10.2019
20:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
24.85 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung