Konzerte · Rock & Pop

Wrabel

Wrabel

Wrabel vertont ‚Schnappschüsse des Lebens‘
Debüt-Live-LP „One Nite Only“ im Januar 2019 erschienen
Exklusives Showcase am 13. Juli in Berlin


Das Leben des 30-jährigen Stephen Wrabel, der sich als Künstler schlicht Wrabel nennt, ist ein hochemotionales und erlebnisreiches. Insbesondere in Liebesdingen scheint ihm weitaus mehr Erzählenswertes zu passieren als den meisten anderen. Sein Credo, Songwriting als ein persönliches Tagebuch zu verwenden und mit seinen Songs Schnappschüsse aus seinem Leben zu illustrieren, hat sich seit seinem ersten Song vor gut zehn Jahren nicht verändert. Die Idee der ‚Schnappschüsse‘ manifestiert sich auch in seinem ersten, Ende Januar erschienenen Album, das – sehr ungewöhnlich für einen neuen Künstler – ein Live-Album ist; sein erstes Studio-Album befindet sich derzeit in Produktion. Am 13. Juli kommt Wrabel für eine exklusive Show nach Berlin.

Musik war stets die einzige Konstante im Leben von Stephen Wrabel, der aufgrund des Jobs seines Vaters immer wieder umziehen musste. Dabei begleitete ihn das dauerhafte Gefühl, überall immer der Neue zu sein – in der Schule, in der Straße, in der Stadt. Zuflucht und Geborgenheit fand der 1989 in Long Island zur Welt gekommene Nachdenker stets am Piano, wo er seine Erlebnisse zu Songs gerinnen ließ.

Dass Wrabel Talent als Sänger besitzt, wurde bereits früh von der Leiterin eines örtlichen Kirchenchors festgestellt. Als er dann mit 16 begann Klavier zu spielen, kristallisierte sich eine ganz eigene Songwriting-Sprache heraus, in der er jede Form von Emotion in die perfekt dazu passenden Harmonien und Tonalität überführt. Dies alles geschah autodidaktisch.

Mit 19 zog Wrabel nach Los Angeles, knüpfte Kontakte und spielte erste kleine Konzerte. Hierdurch wurden Pulse Recording auf ihn aufmerksam. Für eine Weile widmete er sich der Tätigkeit als Songwriter für andere Künstler, darunter Ellie Goulding, Kygo, Marshmello, Adam Lambert, die Backstreet Boys und Kesha. Zudem stellte er einige Songs auch DJs zur Verfügung, die aus seinen zarten Piano-Etüden schmissige Club-Hits machten. Eine solche Bearbeitung von seinem Song „Ten Feet Tall“ durch den niederländischen DJ Afrojack geriet 2014 zu einem internationalen Hit, der in mehr als einem Dutzend Ländern in die Charts stieg. Als Wrabel kurz darauf seine sehr reduzierte Version des Songs auf YouTube hochlud, konnte er dabei zusehen, wie er sich ebenfalls zu einem viralen Hit entwickelte.

Nachdem er erneut sehr eng mit Kesha an ihrem kommenden Album zusammenarbeitete, widmet sich Wrabel gerade seinem eigenen ersten Studioalbum. Dass man von ihm sowohl im Studio als auch auf den Konzertbühnen Großes erwarten darf, bewies die im Januar erschienene Live-Platte „One Nite Only“ und auch sein Konzert in Berlin am 13. Juli wird dies unter Beweis stellen.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (13.07.2019 - 13.07.2019)

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung