Veranstaltungen

Freedom Sounds Festival | 26./27. April 2019

Freedom Sounds Festival | 26./27. April 2019

Show & Comedy · Festivals

Freedom Sounds Festival | 26./27. April 2019

Beim 7. Freedom Sounds Festival werden wieder über 20 Bands aus aller Welt auftreten. Ska und Reggae in all ihren Spielarten stehen im Mittelpunkt, so dass auch Soul, Dub, Surf, Punk, jazzige Töne oder afrikanische Beats zu hören sein werden.

Headliner am Freitag sind El Bosso & die Ping Pongs, Urgesteine der deutschen Ska-Szene, sowie die Dub Pistols, die in ihrer britischen Heimat eine der beliebtesten Bands auf allen großen Festivals, aber in Deutschland nur ganz selten live zu hören sind.

Auch Prince Fatty & Horseman (London/Jamaika) kommen nur für eine Show über den Kanal für eine exklusive Soundsystem Show auf der Hauptbühne und ein zweiten Set bei der Aftershow-Party. Mit Eastern Standard Time (Washington DC) freuen wir uns auf eine der bekanntesten und beliebtesten Ska-Jazz Bands der globalen Szene. Arthur Kay, der Original South London Rude Boy, feiert beim Freedom Sounds seinen 70. Geburtstag nach und wird von den Kölnern Clerks begleitet.

Auf der Clubbühne im Keller stellen Tommy Tornado (NL) und The Clerks ihr neues gemeinsames Album vor, Le Grand Miercoles (E) und das Akustikduo The Stingers (USA) komplettieren den Abend.

Der Samstagabend wird angeführt von Natty Bo & The Top Cats, einer Londoner Allstars Band, die u.a. aus Musikern von Ska Cubano besteht und ganz exklusiv für das Freedom Sounds Festival ein besonderes Konzert zu Ehren des größten Ska-Künstlers alles Zeiten spielt: „A Tribute To Prince Buster“.

Ebenso zum ersten Mal auf einer deutschen Bühne die jamaikanische Roots Reggae Legende Johnny Clarke zusammen mit den Soothsayers aus London.

Dritter Headliner sind Winston McAnuff & Fixi aus Jamaika bzw. Frankreich, die in den letzten Jahren riesige Erfolge gefeiert haben, zum Beispiel mit ihrem Über-Hit „Garden Of Love“.

Dazu kommen drei Top Acts aus den USA: Aggrolites-Sänger Jesse Wagner zusammen mit den Badasonics (Weltpremiere!), The Steady 45s aus Los Angeles und The Void Union aus Boston, alle drei mit neuen Alben.

In bester Tradition von The Clash oder The Ruts stehen Smiley and the Underclass (London) mit ihrer Mischung aus Ska, Reggae und Punk. French Boutik (Paris) spielen sehr charmanten Sixties Beat, Los Apartamentos sind Deutschlands beste (und einzige) Mento-Band und veröffentlichen zum Festival ihr erstes Album.

Mick Clares Singalong Sessions sind längst eine feste Institution beim Freedom Sounds. Bereits zum fünften Mal tritt der Sänger der Hotknives in Köln auf. Eröffnet wird der Samstag vom Jugendprojekt Youthsayers Outernational Orchestra, bei dem circa 30 Jugendliche aus Köln und London zusammen spielen.

Rund um die Live-Konzerte gibt es einen kleinen Festivalmarkt mit diversen Ständen und an beiden Tagen eine Aftershowparty mit DJs.

Veranstaltungen (26.04.2019 - 27.04.2019)
Freedom Sounds Festival | 26./27. April 2019  x 

Veranstaltung/Ort

Datum

Tickets

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung