Veranstaltungen

Youth Symphony Orchestra of Russia & Vadim Repin

Youth Symphony Orchestra of Russia & Vadim Repin

Klassik & Kultur · Klassische Konzerte

Youth Symphony Orchestra of Russia & Vadim Repin

Programm:

P. I. Tschaikowsky
„Romeo und Julia“ – Fantasie-Ouvertüre

A. K. Glazunow
Violinkonzert a-Moll, op. 82

D. Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op. 47

Mitwirkende:

Vadim Repin, Violine
Youth Symphony Orchestra of Russia
Yuri Bashmet, Dirigent

2012 gründete Yuri Bashmet das Youth Symphony Orchestra of Russia, das sowohl in Russland als auch im Ausland bereits große Erfolge feierte.
600 junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Russland nahmen am Aufnahmeverfahren 2018 teil; in 16 Regionen Russlands fanden die Auswahlvorspiele statt. Jährlich gibt das Orchester in verschieden Städten Russlands Konzerte; zudem war es bereits Gast in den großen Konzerthäusern Europas, darunter der Wiener Musikverein, das Auditorium Verdi in Mailand, das Concertgebouw Amsterdam, die Berliner Philharmonie sowie das UN-Hauptquartier in Genf.

Vadim Repin tritt regelmäßig mit den besten Orchestern der Welt auf – darunter die Berliner Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, das Cleveland Orchestra, das Orchester der Mailänder Scala, das Los Angeles und das New York Philharmonic, das Orchestre de Paris, und (in St-Petersburg) das Concertgebouw Orchestra.

Als Solist und Dirigent tritt Yuri Bashmet mit den besten Sinfonieorchestern auf, darunter die Berliner Philharmoniker, das New York Philharmonic, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die San Francisco Symphony, das Chicago Symphony Orchestra, das Boston Symphony Orchestra, die Wiener Philharmoniker und das Orchestre National de France. Yuri Bashmet ist künstlerischer Leiter von 15 Festivals in acht Ländern der Welt.

Ermäßigung erhalten Schüler Studenten und Auszubildende

Veranstaltungen (11.02.2019 - 11.02.2019)
Youth Symphony Orchestra of Russia & Vadim Repin  x 

Veranstaltung/Ort

Datum

Tickets

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung