Konzerte · Sonstiges

Drangsal

Drangsal

Unsere Veranstaltungsreihe IM HERZEN bringt spannende Künstler/Acts eines Genres oder Mottos gemeinsam auf die Bühne, die sonst nicht zusammenspielen.

Also Festival-Feeling im Scala mit Bands die uns am Herzen liegen!

Drangsal

Gut zwei Jahre nach seinem Debüt „Harieschaim“, das auf #29 in die Charts einstieg und den Preis für Popkultur als Newcomer des Jahres sowie eine Nominierung für den Kritiker-Echo nach sich zog, nach zahllosen Festivalund Clubshows quer durch Europa und zuletzt der gemeinsam mit Casper veröffentlichten Single „Keine Angst“, ging 2018 endlich Max Grubers „Zores“ auf uns nieder.

In der Pfalz ist „Zores“ ein gängiger Ausdruck: Eine Gruppe Asozialer, ein Streit, die Wut. Max Gruber, aufgewachsen im pfälzischen Herxheim nahe Landau, kennt diesen Begriff nur zu gut. Schon auf dem Debütalbum „Harieschaim“ war zu spüren, dass Gruber nicht nur ein vehementer Künstler und talentierter Musiker, sondern auch riesiger Musikfan ist. Mit Mitte 20 verfügt er über ein popkulturelles Wissen, das dem der meisten anderen – ob gleichaltrig oder doppelt so alt – weit überlegen ist.

Da ist mehr Tiefe auf „Zores“, mehr Raum – die Hörerschaft wird es spüren. Der Song steht im Mittelpunkt, keine Reminiszenzen an ein Jahrzehnt oder Genre. War die Stimme auf dem Debüt noch oft von Hall und Echos verschleiert, ist sie jetzt glasklar. Max Gruber hat der Drangsal´schen Klang-DNA eine unüberhörbare Wendung gegeben. Am Ende Lärm. Davor: schwelgerischer Pop, energischer Postpunk und eine Musik der ungewohnten Facetten. Die Drangsal musiziert sich auf „Zores“ gänzlich unbefangen durch die eigenen Gefühlslagen.Max Gruber ist wieder da, bereit geliebt oder missverstanden zu werden. Egal sein wird Drangsal keinem.

Blackout Problems

Kontrolle abgeben, Augen zu und mit voller Energie hinein ins Kaos! Blackout Problems wagen zwei Jahre nach ihrem Debüt den Blick nach innen und zeigen sich als musikalisch und persönlich gewachsene Alternative-Rock Band, der man die emotionalen Extremsituationen eines Lebens zwischen Dauer-Tour und künstlerischem Befreiungskampf anhört. Ihr aktuelles Album „Kaos“ vertont nun in sphärischen Gitarrenflächen und Texten den Moment des Aufbruchs ins Unbekannte, dicht gefolgt von ständiger Resignation und Zweifel. Die Sekunde, in der alles in sich zusammenfällt. Und Neues entsteht.

„Kaos“ ist das zweite Album der Blackout Problems. Bereits das 2016 erschienene Debut „Holy“ schlug direkt in die Top 50 der deutschen Albumcharts ein und mündete in ausverkauften, schweißtreibenden Konzerten bei der Album-Release-Tour, Auftritten bei Pro7 Circus Halligalli, BR Puls Startrampe oder den Rocket Beans. Es folgten Support-Touren für Heisskalt, Jennifer Rostock, Apologies, I Have None und Royal Republic. Dazu kamen zahllose Festival-Auftritte, Features mit Boysetsfire-Frontmann Nathan Gray sowie Electro-Tüftler Christian Löffler. Die „Intimate“ Tour im Mai 2018 war fast überall innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Live gibt’s die Jungs 2019 auch auf den Festivalbühnen!

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (13.10.2019 - 13.10.2019)

LUDWIGSBURG
Scala Kultur Live gGmbH

 

Tickets verfügbar
29.65 €

So, 13.10.2019
19:30

Tickets

 

Tickets verfügbar
29.65 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung