Konzerte · Hard & Heavy

Minusheart

Minusheart

MINUSHEART

Nach ihrem Album „Calls From Space“ aus dem Jahre 2013 ist Minusheart nach rund fünfjähriger Abstinenz mit zehn neuen Songs zurück im Biz. „Traps And Treasures“ heißt das neue, vierte Studioalbum der Aachener Industrial Rocker. Obwohl „Traps And Treasures“ phasenweise minimalistischer als seine Vorgängeralben klingt und streckenweise mit der Electronic Body Music der 1980er und 1990er Jahre kokettiert, scheint das Quartett mit diesem Album einen neuen Reifegrad erreicht zu haben. Minusheart schaffen es immer wieder aus den Zutaten Electro, Punk, Industrial und Rock einen einzigartigen Style zu schaffen. Zudem gelingt es Minushearts charismatischen Frontmann Diver durch seine teilweise morbiben Geschichten und seine düsteren Shouts, die stets mit brillanter Ironie und treffendem Sarkasmus begeistern, dem Sound seiner Band eine vollkommen eigene Note zu verleihen.

THE LOST TAPES

Alles andere als unangenehm fällt das Aachener Post-Punk-Quartett The Lost Tapes mit seinem zweiten Album auf, dessen Veröffentlichung Mitte Februar mit einem rauschenden Fest im Musikbunker gefeiert wurde. In der Tat ist sprudelt „Inconvenience“ mit seinen zehn Songs als wahrer Quell der Freude für Liebhaber wohliger Düsternis im Stile von honorigen Altvorderen wie Wire, Joy Division oder The Cure vom Plattenteller. Neben dem raumgreifenden Rhythmusrepertoire von Jochen Imhof (Bass) und Christian Schmalohr (Schlagzeug) sind es die die virtuose Gitarrenarbeit von Sascha Berretz und das fiebrig-abgründige Timbre von Sänger Alex Klotz, die The Lost Tapes zu würdigen Zeitlos-Machern des End-70er- bis Früh-80er-Sounds machen.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (06.07.2019 - 06.07.2019)

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung