Konzerte · Sonstiges

Lee Narae

Lee Narae

In der koreanischen Volksmusik hat der epische Gesang, Pansori genannt, eine lange Tradition. Ursprünglich wurde der Sänger dabei nur von einer Trommel begleitet. Lee Narae, eine Künstlerin der jungen Generation, hat sich zum Ziel gesetzt, die alte Kunstform zu erneuern. Sie lässt sich bei ihrem Vortrag von zwei koreanischen Zitherspielerinnen, aber auch von einem Konzertgitarristen begleiten.
Im Mittelpunkt ihres Programms steht eine legendäre Erzählung aus der konfuzianischen Tradition. Im Byeongangseoga-Epos geht es um eine Frau, deren Ehemann kurz nach der Hochzeit stirbt. Als sie wieder heiratet, geschieht dasselbe. Auch die folgenden Ehemänner werden vom Tod dahingerafft. In der strengen patriarchalischen Gesellschaft wird die junge Frau deshalb bald zur Außenseiterin; man verdächtigt sie der Hexerei. Lee Narae interpretiert die Rolle der Unglücklichen aus weiblicher Perspektive und setzt neben der Gesangsstimme ein breites Spektrum von Klängen und szenischen Mitteln ein. So wird die Tradition des Pansori mit zeitgenössischer kreativer Energie aufgeladen.
Ein Konzert der Reihe „Klangkosmos Weltmusik in NRW“

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (19.01.2020 - 19.01.2020)

SOLINGEN
Evang. Stadtkirche

 

Tickets verfügbar
18.40 €

So, 19.01.2020
17:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
18.40 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung