Klassik & Kultur · Theater

Russisches Mossowjet-Theater: Der Kirschgarten

Russisches Mossowjet-Theater: Der Kirschgarten

Nur eine Vorstellung in Deutschland! Die unübertroffene Klassik – „Der Kirschgarten“ von Anton Pawlowitsch Tschechow, gespielt vom Starensemble des Moskauer Mossowjet-Theaters. Es spielen: Der Volkskünstler Russlands Alexander Domogarow, die Verdienten Künstler Russlands Julia Wyssozkaja, Witalij Kischenko, Natalia Wdowina, Alexander Bobrowskij, Larissa Kusnezowa, Wladimir Gorjuschin, die Schauspieler Julia Burow, Ewgenij Ratjkow, Alexandra Kusenkina, Anton Anossow, Wladislaw Bokowin und andere.

Inszenierung und Szenografie: Andrej Kontschalowskij Kostümbildner: Tamara Eschba Bühnenstück: Anton Tschechow

Spieldauer: 2 Stunden 35 Minuten mit einer Pause

Auszeichnungen: Die Tschechow-Trilogie von Andrej Kontchalowskij wurde 2017 mit dem Kunstpreis der Regierung der Russischen Föderation ausgezeichnet. Die Inszenierung „Der Kirschgarten“ erhielt den Theaterpreis der Zeitung „Moskowskij Komsomolez“ gleich in drei Kategorien: „Das beste Theaterstück auf der großen Bühne“, „Die beste Darstellerin“ (Julia Wyssozkaja als Ranewskaja) und „Der beste Darsteller“ (Alexander Domogarow als Gajew). Der Regisseur Andrej Kontschalowskij wurde als „Der beste Regisseur“ mit dem „Stern des Theaterliebhabers“ geehrt. „Der Kirschgarten“ ist die letzte Inszenierung (nach „Onkel Wanja“ und „Drei Schwestern“) in der Tschechow-Trilogie des Mossowjet-Theaters, einem Projekt von Andrej Kontschalowskij, der alle drei Inszenierungen durch eine einheitliche Lösung des Bühnenraums – verschieden in Einzelheiten und einheitlich im Ganzen – vereinte. „Mit dem Bühnenstück „Der Kirschgarten“ endete das große Werk von Anton Pawlowitsch Tschechow. Er schrieb das Stück bereits schwerkrank. Schwermütig scherzte er, dass nach seinen ärztlichen Berechnungen er sich in dieser Welt zu lange aufgehalten hat, mindestens drei Jahre zu lang. Er wusste vom bevorstehenden Ende und entschied sich für einen fröhlichen Abschied. So schrieb er „Den Kirschgarten“ als Komödie. Ein Abschiedsscherz des Genies… Unser „Kirschgarten“ ist ein weiterer Versuch möglichst nahe an die Auffassung Tschechows von seinen Helden und seinem Leben zu kommen, vom Leben, das er so liebte… Ich hoffe, dass unsere Bemühungen, die wahre Stimme von Anton Pawlowitsch zu hören, nicht vergeblich waren …“ A.S. Kontschalowskij

In diesem Jahr kommt das Mossowjet-Theater bereits zum sechsten Mal nach Deutschland. Bei ihren früheren Gastspielen präsentierte das Mossowjet-Ensemble dem deutschen Publikum solche Bühnenstücke wie „Mein armer Marat“ von Alexej Abusow, „Der Banja Vorraum“ von Igor Wazetis, „Mann, Frau und Liebhaber“ nach Werken von Fjodor Dostojewskij und Iwan Turgenjew und „Der Gott“ von Woody Allen.

Im Frühjahr 2019 spielte das Theater im Rahmen des Internationalen Kulturprojekts „Russische Saisons“ in fünf deutschen Städten das Stück „Die Übungen im Schönen“.

Die Gastspiele werden vom Kulturdepartment der Stadt Moskau, Mossowjet-Theater und der Starsarena Konzertagentur GmbH im Rahmen des Internationalen Kulturprojekts „Russische Saisons“ veranstaltet.

Beeilen Sie sich, diese Perle der russischen Klassik am Vorabend des historischen Jubiläums, des 160. Geburtstages von Anton Pawlowitsch Tschechow, zu sehen. Bestellen Sie Ihre Karten für die einzige Aufführung in Leverkusen!

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (28.11.2019 - 28.11.2019)

LEVERKUSEN
FORUM Leverkusen, Großer Saal

 

Tickets verfügbar
59.40 - 103.40 €

Do, 28.11.2019
19:30

Tickets

 

Tickets verfügbar
59.40 - 103.40 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung