Sport · Sonstiges

IFC 14 - MMA Trier

Integra FC 14 – Trier

Zum ersten Mal kommt Integra FC, Deutschlands größte Veranstaltungsreihe in Sachen Amateur- und Pro-MMA, am 16. November 2019 nach Trier. Auch dieses Mal wurde als Veranstaltungsort keine geringere Location als die Arena Trier selbst ausgewählt, in welcher sich die besten Athleten weltweit im Rage messen werden. Es werden Kämpfer aus über 16 Nationen erwartet, darunter aus den USA, der Türkei, Russland, Brasilien und vielen mehr. Aber auch eine Vielzahl lokaler Kampfsportschulen werden antreten, um sich auf dem internationalen Parkett zu beweisen.

Bereits seit dem ersten Tag verfolgt das Konzept IFC das Ziel, den Mixed Martial Arts zur größeren Bekanntheit zu verhelfen und besonders jungen Kämpfern eine Plattform zur Verfügung zu stellen, um ihre ersten Schritte in der harten Wettkampfwelt zu gehen. Aus diesem Grund bietet IFC eine einzigartige Kombination aus professionellen Kämpfen erfahrener Athleten, hochkarätigen Amateur Grands Prix, aber auch völlig neuen und innovativen Disziplinen, wie dem Striking MMA. So wird garantiert, dass sowohl alle Athleten, sowie die kampfbegeisterten Zuschauer voll auf ihre Kosten kommen.

Auch dieses Mal wird auf dieses Erfolgsrezept zurückgegriffen. Neben zahlreichen Superfights bilden vor allen Dingen zwei Amateur Grands Prix in den Gewichtsklassen -61kg und -66kg, sowie zwei professionelle Titelkämpfe in den Gewichtsklassen -66kg und -93kg die Highlights der Veranstaltung ab. Abgerundet wird der Abend durch einen Striking MMA Kampf einer Trierer Kickbox-Legende.

Besonders die Grands Prix sind deutschlandweit einzigartig und erfreuen sich bei den Zuschauern großer Begeisterung, denn gerade die jungen Kämpfer laufen zur Höchstform auf und brennen darauf, sich für die Zukunft zu empfehlen. Aber auch die professionellen Titelaspiranten stehen ihren unerfahreneren Kollegen in Sachen Motivation in nichts nach. So dürfen sich die Zuschauer auf einen explosiven Titelkampf zwischen dem Wittlicher Robert Lau und dem Kroaten Vlado Neferanovic (-93kg) freuen. Es ist bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmetalente, denn der bis dato ungeschlagene Robert Lau musste sich zuletzt bei GMC gegen Neferanovic geschlagen geben. Der bärenstarke Kroate konnte sich nach mehreren harten Treffern von Lau den Takedown sichern und den Sack bereits in der ersten Runde mit einem Guillotine Choke zu machen. Jetzt brennt Lau auf eine Revanche und ist doppelt motiviert, den Titel mit nach Hause zu nehmen. Aber auch Neferanovic will den Kampf nutzen, um ein für alle Mal klarzustellen, wer der bessere ist. Den Kampf um den Gürtel in der Gewichtsklasse -66kg wird unteranderem Michael Ovsjannikov bestreiten. Der junge Wittlicher hat bereits 10 Pro-Kämpfe absolviert und konnte die letzten drei Kämpfe für sich entscheiden. Nun will er seine Siegesserie fortführen und mit dem IFC Gürtel krönen. Die absolute Besonderheit der Veranstaltung bildet letztlich der Striking MMA Kampf zwischen dem Trier Berat „The Crocodile“ Aliu und dem Schweizer Kevin „der Barbar“ Buser. Der 4-malige Kickbox-Weltmeister Aliu war bereits einige Male bei IFC im Ring und absolvierte zuletzt bereits einen Striking MMA Kampf, welchen er für sich entscheiden konnte. Nun geht es vor heimischem Publikum erneut in den Ring. Aber auch Kevin Buser ist kein unbeschriebenes Blatt in der Kampfsportszene und kann ebenfalls eine Vielzahl an siegreichen Kämpfen vorweisen. Demnach sind die Karten neu gemischt und die Zuschauer können sich auf ein spannungsgeladenes Duell freuen.

Integra Fighting Championship 14 verspricht ein voller Erfolg zu werden und lässt bereits jetzt auf spannende Kämpfe und eine atemberaubende Show hoffen. Seien Sie also dabei, wenn sich am 16. November 2019 die Tore der Arena Trier für die Gladiatoren der Neuzeit öffnen.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (16.11.2019 - 16.11.2019)

TRIER
Arena Trier

 

Tickets verfügbar
20.50 - 98.50 €

Sa, 16.11.2019
18:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
20.50 - 98.50 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung