Konzerte · Hard & Heavy

Powder for Pigeons & NAP

Powder for Pigeons & NAP

Powder for Pigeons
Wie es das Schicksal wollte, hatte 2013 eine magnetische Anziehungskraft, die die australische Sängerin und Gitarristin Rhys und die deutsche Schlagzeugerin Meike aus verschiedenen Teilen der Welt zusammenbringen würde. Auf eine Art und Weise, die in einer ganzen Menge Liebe und dem Wunsch, eine Mauer aus Fels und Dreck zu schaffen, versunken ist. Die Natur dieses Tieres war es, seinen Kopf zu erheben, was zur Geburt von Powder for Pigeons führte ... so entfaltete sich alles.

Inspiriert von der rauen Umgebung des heißen und staubigen Hinterlandes Westaustraliens, hat das Power Duo einen gigantischen Sound geschaffen, der das Frequenzspektrum mit druckvollen, warmen, tiefen, schmutzgetriebenen Gitarrenriffen und Schlagzeugen füllt, die kilometerweit zu hören sind . Mit einer soliden Dosis kraftvoller melodischer Vocal-Hooks und einem geschmackvoll strukturierten Songwriting erinnert ihr Ansatz oft an alternative Bandsymbole der 90er wie Helmet, Queens of the Stoneage, Monster Magnet und Faith no more. Eine sprudelnde, dynamische Liveshow, die Sie durch Ebenen, Täler und Berggipfel mit einem vollen Klangangriff und einer Einstellung zum Brennen führt - in diesem zweiten Stück ist eine fünfköpfige Band vertreten (Nocturnal Hall Magazine).

NAP
Wenn man sich gängiger Klischees bedienen möchte, ist hier mal wieder die Provinz schuld. Fern von hippen, urbanen Szenen entstehen vielleicht doch einfacher eigene Ansätze. Frei von “Szene-Polizisten” verfolgt man eigene Ideen und Wege. Und wenn der Proberaum dann auch noch in der eigenen Wohnung – oder die Wohnung im Proberaum – ist, liegt auf der Hand, dass die Verstärker nie ausgestellt werden und die Jamsession zum Tagesablauf gehört, wie der Staubsauger und die Kaffeemaschine.

Nicht weiter erstaunlich, dass bei NAP diese Jam-Sessions Grundlage für die Band und ihre Songs sind. Das Debüt-Album “Villa” lässt die Brennstäbe einzelner Genres und Subgenres erhitzen und bedrohlich glühen. Die Kernschmelze des Heavy-Genres kommt als Vergleich auf.

Hier treffen groovende Psychedelic-Jam-Sessions auf schwerste Doom-Riffs. Instrumentale Stoner-Rockparts werden dramaturgisch in Szene gesetzt und voller Spielfreude zelebriert, bevor man sich in entspannte Soundgemälde plumpsen lässt, um kurz nach Luft zu schnappen. Vereinzelt schießen sogar Surf-Melodien und twangy Sounds hervor, die ungewohnte Farbtupfer in das dunkel metallische Bild bringen.

… all das bringt eindeutig frischen Wind in die verstaubte Wüste. NAP reduziert sich keineswegs auf den Begriff “Retro”, sondern mischt ihn neu auf.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (14.09.2019 - 14.09.2019)

JENA
KuBa Jena

 

Tickets verfügbar
8.94 €

Sa, 14.09.2019
21:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
8.94 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung