Konzerte · Rock & Pop

OK KID auf dem Konzertkahn| Köln

OK KID auf dem Konzertkahn| Köln

Nach einem traumhaften ersten Konzertkahn-Jahr, laufen wir 2019 noch ein letztes Mal aus! Und damit dass einem Jahresabschluss gerecht wird, haben wir uns keine Anderen als OK KID auf die Brücke geordert. Gemäß ihrem letzten Album wird diese Ausfahrt eine SENSATION! Hands down. Somit werden am 10. Dezember nochmal alle Rekorde auf dem Rhein gebrochen und der Kahn nochmal in seine Einzelteile zerlegt, bevor er über den Winter zur Inspektion muss. Haha
OK KID haben sich in Frage gestellt und vieles verändert. Mit dem neuen, am 19. Oktober 2018 erscheinenden Album „Sensation" gelang der Band ein klares politisches Statement und ein hemmungsloses Bekenntnis zum Pop. Im Herbst gehen die Kölner mit „Sensation" auf ihre bislang größte Tour.
Eine Sensation ist laut Duden unter anderem „ein aufsehenerregendes, unerwartetes Ereignis, eine außergewöhnliche Leistung oder Darbietung". Das alles trifft auf das ebenso betitelte dritte OK-KID-Album zu: „Sensation" ist tatsächlich eine Sensation, weil man deutlich spürt und hört, dass die Kölner Band sich radikal in Frage gestellt hat. Im Ergebnis kam dabei das dichteste und mitreißendste Album ihrer bisherigen Karriere heraus. „Sensation" ist ein hochpolitisches Album. Es geht um die Selbstinszenierung in den Sozialen Medien, Konsumwahn, die Gier nach Sensationen. Die musikalische Formel, derer sich Jonas Schubert, Raffael Kühle und Moritz Rech bedienen, ist die denkbar klügste: strahlender, mitreißender, hemmungsloser Pop.
Songs wie das vorab veröffentlichte „Warten auf den starken Mann" oder die neue Single „Lügenhits" sind ein euphorisches Bekenntnis zur Popmusik und präsentieren zugleich die haltungsstärksten OK KID aller Zeiten.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (10.12.2019 - 10.12.2019)

KÖLN
MS RheinEnergie

 

Tickets verfügbar
36.47 €

Di, 10.12.2019
20:00

Tickets

 

Tickets verfügbar
36.47 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung