Konzerte · Rock & Pop

Session Victim

Session Victim

Session Victim laden zum „Needledrop“: Album Release Tourstopp am 21. März im Mojo in Hamburg
In der elektronischen Musik kann man die Qualität eines Künstlers oft schon am Label erkennen, auf dem seine Platten erscheinen. Für Hauke Freer und Matthias Reiling gilt das gleich im doppelten Sinne: Die beiden hochgeschätzten DJs - die unter dem Namen Session Victim eigene Musik produzieren – haben mit ihrem eigenen Vinyl-Label Pen & Paper eine Reihe hochklassiger Releases vorzuweisen und schon da eine gesunde Reputation. Ihr neues Album „Needledrop“ erscheint nun aber auf dem wundervollen Label Night Time Stories - das Schwesterlabel der legendären „Late Night Tales“-Reihe, auf der angesehene Künstler ihren persönlichen Nacht-Mix kompilieren. Ein sinnvoller Schritt, denn Session Victim haben mit ihren funkigen, aber dennoch treibenden Sets schon an so mancher Nachtgeschichte mitgeschrieben. Auf „Needledrop“ zeigen Freer und Reiling nun ihre Liebe zu jenen Jazz- und Soul-Einflüssen, die schon den Trip Hop der Neunziger gewärmt hat. Ein Sound, der wieder einmal den Körper zu tanzen vermag, indem er ihn permanent in gleitender Bewegung hält. Und ein Sound, der sich vor der Geschichte des Mojo Clubs verneigt. Den ersten Vorboten von „Needledrop“ kann man sich schon jetzt zu Gemüte führen: „Made Me Fly“, auf dem die amerikanische Sängerin Beth Hirsch zu hören ist, die einst auch an Bord der „Moon Safari“ von Air war.

Event-Suche

Kategorie
Stadt
Tageszeit
Zeitraum

Veranstaltungen (04.04.2020 - 04.04.2020)

DRESDEN
KLUB NEU

 

Keine Tickets verfügbar
12.80 €

Sa, 04.04.2020
23:00

Tickets

 

Keine Tickets verfügbar
12.80 €

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung