Konzerte · Rock & Pop

Razz

RAZZ im künstlerischen Wandel: 2022 mit neuem Album auf Tour

Nach ihrer EP „Might Delete Later“ vom Juni 2021 erschien ein knappes halbes Jahr späte ihre Single „Everything I’ll Ever Need“, die gleichzeitig die erste Episode eines vierteiligen Kurzfilms der Regisseurin Jen Krause und den Beginn einer neuen künstlerischen Phase der vier Wahl-Berliner darstellt. 2022 startet die Indie-Rock-Band mit einer guten und einer schlechten Nachricht: Einerseits müssen sie aufgrund der aktuellen Lage ihre für den Frühjahr geplante und langersehnte Tour verschieben, andererseits kündigen sie für den 03.06.2022 ihr drittes Album an, dessen Songs sie bei den Nachholterminen direkt live vorstellen können.

Wenn es eine Bucket-List für Bands gäbe, dann hätten RAZZ bereits mit Mitte 20 etliche Punkte abzustreichen: das Debütalbum mit 18 und damit direkt in die Charts, zwei Jahre später die zweite LP, Auftritte beim Lollapalooza, Hurricane Festival, Rock am Ring, auf Tour mit Kraftklub, Bloc Party und Mando Diao. All dies neben eigenen Headliner-Tourneen. Anfang 2019 dann die wohlverdiente Auszeit, die eigentlich keine Pause war, sondern ein Moment zum Durchatmen und Ausprobieren – sich selbst neu zu finden und den eigenen Sound organisch an- und auszubauen. Befreit von äußeren Erwartungen wurden Experimente zwar gewagt, aber sich nicht darin verzettelt.

In ihrem neuen Album „Everything You Will Ever Need“ sprechen RAZZ aus der Seele einer Generation, die sich gerade inmitten von Identita¨tskrisen und Unsicherheiten befindet. Stellenweise klingen sie poppiger, sphärischer und insgesamt zwangloser, aber bleiben stets dem Indie-Sound treu. Irgendwo zwischen Melancholie und Leichtigkeit, zwischen fesselnden Gitarrenriffs und eingängigen Hooks, hat die Band ihren vielschichtigen Sound reifen lassen und ihn mit einer unverkennbaren Zwanglosigkeit bereichert.

Als exzellenter Liveact mit unstillbarer Spielfreude liegt es auf der Hand, dass RAZZ die Rückkehr auf die Bühne kaum erwarten können. Im Sommer 2021 konnte die vierköpfige Band kurz Live-Luft schnuppern, als sie ihren Proberaum in Berlin für eine Festival-Tour verlassen konnten. In einer Zeit der Veränderungen, die fast unberechenbar scheint, war der gewohnte Konzertrausch für ein paar Stunden sofort wieder da. Im Mai und Juni 2022 wird die Band mit ihren Fans bei zwölf Konzerten der Might Delete Later Tour endlich solche Momente wieder zusammen feiern.

Veranstaltungen

Ad