Show & Comedy · Show

Wonderful World - Jüdische Künstler, ihre Geschichten und Songs

Wonderful Worldy

Jüdische Musiker wie Bob Dylan, Leonard Cohen, Simon & Garfunkel, Serge Gainsbourg, George Moustaki, Barbra Streisand und viele andere haben die populäre Musik bis heute geprägt. Ihnen widmen wir eine musikalische Reise mit den Songs und ihren Geschichten.

Die Welt ist gerade gar nicht so „wonderful“ in Zeiten von Pandemie und Naturkatastrophen. Wie 1967, wo Studentenrevolten, der Vietnamkrieg und das Kräftemessen der Westmächte mit dem Ostblock die Welt in Atem hielten. Ausgerechnet in dieser unruhigen Zeit schreiben plötzlich zwei Juden ein Lied über die Schönheit dieser Erde, für einen Schwarzen! Louis Armstrong machte „Wonderful World“ weltberühmt und schenkt unserem Konzert den Titel. Der Künstler trug Zeit seines Lebens einen Davidstern. Warum? Das und mehr gibt es zu entdecken auf unserer musikalischen Odyssee durch die Pop- und Rockmusik diesseits und jenseits des Atlantiks: Wer ist dieser Shabtai Zisel ben Avraham, der den Welthit „Knocking On Heavens Door“ komponierte?
Warum floh Billy Joels Großvater aus Deutschland in die USA, nachdem ihn Josef Neckermann über den Tisch gezogen hat? Für wen komponierte Leonard Cohen eines seiner schönsten Lieder, „Dance me To the End of Love? Und warum empfahl Serge Gainsbourg „Kleenex“-Tücher? Wie verwirklichte ein kleiner, jüdischer Rabauke aus einer berüchtigten Gang seinen amerikanischen Traum: Vom Tellerwäscher zum Millionär? Das alles und mehr erfahren Sie in dem Konzert.

Veranstaltungen

Ad