Axel Hacke
10.05.2021 - 28.04.2022

Axel Hacke

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk Über den Anstand in schwierigen Zeiten .... Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne „Das Beste aus aller Welt", die er seit Jahrzehnten jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitungveröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ sind Bestseller. Seine Arbeit wurde unter anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen, dem Theodor-Wolff-Preis und zuletzt dem Ben Witter-Preis 2019 ausgezeichnet. Im August 2019 erschien „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“.

Tickets: bis 32.04 €

ALTOMÜNSTER/THALHAUSENBAYREUTHBERLINBERLIN-STEGLITZCOTTBUSDÜSSELDORFHAMBURGKLEINMACHNOWKÖLNMÜNCHENOSNABRÜCKREUTLINGEN
Helge Timmerberg
26.05.2021 - 29.05.2021

Helge Timmerberg

BERLINER BUCHPREMIERE

Poetisch, witzig und hemmungslos ehrlich: »Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller« Frankfurter Rundschau

Fünfzehn Jahre ist es her, seit Helge Timmerberg im Annapurna-Massiv pilgerte. Damals vertraute ihm ein Yogi das Mantra gegen die Angst an. Ein Geschenk, das sich als überaus hilfreich erwies - gegen Helges Angst vor großen Hunden und vor Türstehern, vor Talkshow-Moderatoren und vor den Lesern seiner Bücher. Jetzt ist er zurück in Kathmandu und muss den Yogi Kashinath wiederfinden. Denn wie geheim ist das Mantra eigentlich? Darf er darüber schreiben, es mit anderen teilen, oder verliert es dann seine Wirkung? Wird er Kashinath überhaupt noch einmal treffen? Ein starkes, ehrliches und witziges Buch über Glückszustände, die Abwesenheit von Angst und das Versprechen absoluter Freiheit. Und darüber, welche Kraft wenige Worte entfalten können, wenn man fest genug an sie glaubt. Helge Timmerberg, 1952 in Dorfitter, Hessen, geboren, ist Journalist und Reiseschriftsteller. Er veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, Stern, Spiegel, Playboy u.a. und schrieb Bücher wie »Tiger fressen keine Yogis«, »Shiva-Moon«, »Der Jesus vom Sexshop« und »African Queen«. Zuletzt erschienen der SPIEGEL-Bestseller »Die rote Olivetti« und »Die Straßen der Lebenden«.
Foto: Frank Zauritz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Audio Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert von radio eins und tip.

Tickets: bis 17.20 €

DÜSSELDORFFRANKFURT AM MAIN
Meister der Phantastik - Markus Heitz, Bernhard Hennen & Kai Meyer
24.01.2022 - 04.02.2022

Meister der Phantastik - Markus Heitz, Bernhard Hennen & Kai Meyer

Sie verzaubern Millionen von Menschen auf der ganzen Welt mit ihren Büchern. Jetzt nehmen die vielfach preisgekrönten Autoren die ZuhörerInnen live mit auf Reisen durch ihre phantastischen Welten. Eine Tour, die es so noch nie gab. Zwerge, Elben, Bibliomantik, Vampire, Wandelwesen, Weltraumabenteuer, Schurken, Heldinnen und vieles mehr - das Repertoire der drei bekanntesten Phantastik-Autoren Deutschlands ist schier unerschöpflich. Ein Event voller Lebendigkeit und Humor: Es wird aus den neusten Werken gelesen, über das Autorenleben geplaudert, Anekdoten inklusive, und unterhaltsam diskutiert - Fragen und Impulse aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht!

Die kompetente Moderation übernimmt Kathleen Weise, selbst Autorin und Lektorin.

Tickets: 28.20 - 33.75 €

BERLINBOCHUMDÜSSELDORFFRANKFURT AM MAINHAMBURGKÖLNLEIPZIGMANNHEIMNEUNKIRCHENNEUNKIRCHEN/ SAARSTUTTGART
Linda Zervakis
29.05.2021 - 14.01.2022

Linda Zervakis

Linda Zervakis – Etsikietsi. Auf der Suche nach meinen Wurzeln.

Während beunruhigende Fernsehbilder aus Griechenland die Familie Zervakis erreichen, tritt Linda mit ihrer Mutter Chrissi eine Reise an, die immer mehr zu einer Reise in die Vergangenheit wird. Denn auch Chrissi Zervakis wollte einst raus aus ihrem griechischen Dorf, doch Vater Kostas verbot ihr, die Schauspielschule in Thessaloniki zu besuchen.
Stattdessen solle sie lernen, wie man Hausfrau wird, um ihre Chancen auf dem Heiratsmarkt zu erhöhen. Zur Not würde man eine Ehe arrangieren. Aus der Traum, rein ins Leben.
Chrissi führte ein Tagebuch über ihre schmerzhaften Erfahrungen, das Linda eines Tages unter gebügelten Häkeldecken findet. Mutter und Tochter merken, dass Linda Chrissis Träume lebt ─und mehr Griechenland in sich hat, als sie ahnte... Linda Zervakis ist als Tochter griechischer Eltern in Hamburg zur Welt gekommen. Nach dem Abitur arbeitete sie als Werbetexterin bei der renommierten Agentur BBDO. Seit 2001 ist sie als Redakteurin und Nachrichtensprecherin für den NDR tätig. Seit Mai 2013 spricht sie die ARD- Tagesschau um 20 Uhr. Linda Zervakis lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Tickets: bis 22.90 €

DÖTLINGENDÜSSELDORFHAMBURGKIELNIENBURG / WESEROSNABRÜCKSELENT
Veikko Bartel: Mörderinnen & Mörder - Fälle eines Strafverteidigers
23.04.2021 - 13.11.2021

Veikko Bartel: Mörderinnen & Mörder - Fälle eines Strafverteidigers

Bartel beschreibt nicht nur die Taten und was sich dahinter verbirgt, sondern er gibt auch einen tiefen Einblick in seine Arbeit als Strafverteidiger. Und diese Perspektive ist es, die das Buch unterscheidet von so vielen anderen Kriminalschilderungen.
Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? In über 30 Tötungsdelikten hat Veikko Bartel schon vor Gericht verteidigt, in »Mörderinnen« erzählt er die vier spektakulärsten, anrührendsten, grausamsten Fälle: die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin, die Giftmörderin. Eindrücklich schildert er die Hintergründe, die hasserfüllten Reaktionen der Öffentlichkeit und die biographischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen. Seine Erzählungen stellen die Frage nach Gerechtigkeit und zeigen mit jedem Fall: Die Realität ist spannender als jeder Krimi.

Tickets: 19.95 - 23.69 €

AMBERGBURGLENGENFELDCHAMDESSAUDRESDENHANNOVERINGOLSTADTLANDSHUTLEIPZIGNAUMBURGNEUMARKTREGENSBURG
Wladimir Kaminer - Rotkäppchen raucht auf dem Balkon
28.05.2021 - 08.04.2022

Wladimir Kaminer - Rotkäppchen raucht auf dem Balkon

„Rotkäppchen raucht auf dem Balkon“
&
20 Jahre Russendisko


Russendisko trifft Rotkäppchen – Wladimir Kaminer hat die zwanzig Autoren-Jahre voll gemacht. Das Debüt „Russendisko“ erschien im Jahr 2000. 2020/2021 ist nun sein „Rotkäppchen raucht auf dem Balkon“ in aller Munde – und Ohr. Kein Wunder, weiß doch Kaminer erneut seine exzellente Beobachtungsgabe zu nutzen und herrliche, kurzweilige Geschichten daraus zu schreiben. Geschichten, die davon berichten wie das Leben generationsübergreifend zur Herausforderung werden kann, und wie wichtig es ist, dass die Jungen mit den Alten kommunizieren. Es ist Zeit auch der älteren Generation etwas zurückzugeben, etwa ein Smartphone. Schließlich möchte die Oma auch Selfies machen, oder Fotos von der Katze. Gesagt, getan. Aber die Technik hat ihre Tücken … Wladimir Kaminer schreibt über kindische Erwachsene und erwachsene Kinder, über Smartphone-Filter und -Passwörter und über Greta und den Klimawandel.

Kaminers 28. Buch packt das Leben beim Schopf und lässt gewohnt wenig Zeit zum Luft holen. Schließlich gelingt es dem Autor intensiv und facettenreich unter jedwede Oberfläche zu schauen. Für Kaminer scheint nichts verborgen, er ist stets vertraulich und zudem familiär. Präzise, aber niemals pingelig oder gar mit dem pädagogischen Zeigefinger skizziert er seine Protagonisten: Liebevoll, treffsicher und niveauvoll zeugt Kaminers Komik stets von Raffinesse und Verstand. Gekonnt verbindet er bedingungslos die großen Themen Liebe und Leben mit Witz und Wahrheit. Wer alle seine Geschichten kennt, teilt sicher die Meinung von Wladimir Kaminer, dass alle Bücher irgendwann zu einer großen Erzählung werden.

Dank unzähliger neuer und unveröffentlichter Geschichten gestaltet sich jede Lesung anders. Im Dialog mit seinem Publikum ergibt sich impulsiv immer wieder eine unvorhersehbare Richtung, Ziel unbekannt. So ist der Ausgang, dank viel Improvisationskunst und Spontanität, oft ungewiss, niemals vorhersehbar, dafür stets einzigartig.

Tickets: bis 34.50 €

ARNSTADTBAD LIEBENWERDABUCHHOLZ / NORDHEIDEHALLE / SAALEHANNOVERINGOLSTADTSAALFELDSYLTTORGAUWORPSWEDE
Heinz Strunk - Nach Notat zu Bett
25.06.2021 - 16.01.2022

Heinz Strunk - Nach Notat zu Bett

Drei Jahre lang hat Heinz Strunk öffentlich in der »Titanic« Tagebuch geschrieben. Es fing an als eine Art Parodie auf Diarien bedeutungsvoller Schriftsteller („Nachmittags eine Gabe von Thee“), entwickelte jedoch bald ein ganz eigenes Leben in einem weiten Feld zwischen unernster Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn. Aus dieser Kolumne ist nun ein Buch geworden.

Aufgeteilt in 12 Monate bringt Strunk hier weltenweit Entferntes zusammen: „Alltagsbeobachtungen“, Lektüren, Privatfernsehabende bei viel Alkohol, Aphorismen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne „Karrieretipps“, manchmal auch Poesie. Damit ist die „Intimschatulle“ ganz große Humoristenklasse und in dieser Form ohne Vorbild.

Foto: Dennis Dirksen
Copyright: Schauspielhaus Hamburg

Tickets: bis 290.00 €

AUGSBURGBERLINBIELEFELDBRAUNSCHWEIGESSENKÖLNLEIPZIGLUXEMBOURG-CITYOLDENBURGPOTSDAMREUTLINGENSYLTWUPPERTAL
Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour
14.04.2021 - 30.09.2023

Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour

Suzanne Grieger-Langer ist Deutschlands bekannteste Profilerin. Als Profiler Suzanne steht sie auf den größten Bühnen Europas. Ihre Shows sind legendär, unterhaltsam und mitreißend. Sie klärt auf – über Pfeifen und Psychopathen und über Menschen, die einem das Leben schwer machen. Sie ermittelt gegen Ungerechtigkeit, Betrug, Unfreiheit und miese Machenschaften. Als Influencerin, TV-Macherin, Bestseller-Autorin und mit ihren Show-Programmen erreicht sie ein Millionenpublikum – live und in den Social Media, allein mit der Kraft ihrer klaren Worte. Profiler Suzanne präsentiert eigene TV-Formate auf Apple TV, Amazon Fire TV und auf anderen Plattformen. Sie ist bekannt aus Funk und Fernsehen, zählt zu den renommiertesten Experten Europas, wenn es um Persönlichkeitsentwicklung, Sicherheit und Schutz vor Unternehmensrisiken geht. Sie kreiert mentale Sicherheitsarchitekturen für Top-Entscheider und analysiert Gegner in existenziellen Verhandlungen und Situationen. Profiler Suzanne ist Self-Made-Unternehmerin und Aufklärerin. Sie holt die Themen ans Licht, die andere gerne verbergen. Profiler Suzanne unterstützt Menschen tatkräftig und mit Mut zur Wahrheit – menschlich, kriminalistisch und mit wirkungsvoller Effizienz. Sie bildet selbst Profiler aus und macht Menschen mündig und wehrhaft in einem Alltag, in dem Mobbing, verschiedene Formen von Gewalt und ständige Unwahrheiten allgegenwärtig sind. Profiler Suzanne immunisiert und motiviert, sie macht Mut, die eigenen Potenziale maximal zu nutzen.

Tickets: 39.00 - 51.40 €

AACHENAALENASCHAFFENBURGAUGSBURGBAMBERGBERLINBIELEFELDBOCHUMBONN / BEUELBRAUNSCHWEIGBREGENZBREGENZ / ÖSTERREICHBREMENCHEMNITZCOTTBUSDONAUESCHINGENDORTMUNDDRESDENERFURTFLENSBURGFRANKFURTFREIBURGFRIEDRICHSHAFENGERAGÖPPINGENGÖTTINGENGRAZHAGENHAMBURGHANNOVERHEILBRONNHOF / SAALEINGOLSTADTKARLSRUHEKASSELKEMPTENKOBLENZKÖLNKREFELDLEIPZIGLINZLÜBECKMAGDEBURGMANNHEIMMÖNCHENGLADBACH (WICKRATH)MÜNCHENMÜNSTERNEU-ULMNIEDERNHAUSENNÜRNBERGOLDENBURGOSNABRÜCKPASSAUREGENSBURGROSENHEIMROSTOCKSALZBURGSIEGENSINGENSTUTTGARTTRIERWETZLARWIENWOLFSBURGWUPPERTALWÜRZBURGZWICKAU
Désirée Nick - Der Lack bleibt dran!
10.06.2021 - 17.10.2021

Désirée Nick - Der Lack bleibt dran!

Buchpremiere
Sechzig ist das neue Vierzig! Eine Silberhochzeit oder die Abenteuer- und Weltreise sind immer noch drin, das gigantische Geschenk von Freizeit und Freiheit wird auf dem Silbertablett serviert. Endlich ist Zeit zur Entfaltung! Bissig, witzig und kontrovers zeigt Désirée Nick, wie man sich elegant gegen das Älterwerden und für das Jungbleiben entscheidet, warum man sich dabei immer sexy fühlen darf und worauf man in Zukunft getrost verzichten kann. Frei nach dem Motto: Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann – und das sind eine ganze Menge Leute! Die Hauptstadtikone Désirée Nick überzeugt als »spitzeste Zunge der Nation« seit 35 Jahren mit ihren Personalityshows und in zahllosen Theaterproduktionen. Die alleinerziehende Mutter eines Sohnes schrieb mehrere Bestseller und legt nunmehr ihr elftes Buch vor.

„Der Lack bleibt dran“ erscheint am 04. April 2020 bei Gräfe & Unzer

Tickets: 25.95 - 31.94 €

BERLIN - MÜGGELHEIMDRESDEN
Max Goldt liest
23.04.2021 - 15.10.2021

Max Goldt liest

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte.

Tickets: 14.61 - 27.20 €

AACHENHAMBURGKIELKLEINMACHNOWKÖLNLEERLEIPZIGSELENTWEINHEIMWIEN
Ein echter Tatortreiniger - Hinter verschlossenen Türen
31.10.2021 - 06.12.2021

Ein echter Tatortreiniger - Hinter verschlossenen Türen

Ein echter Tatortreiniger

„Ein echter Tatortreiniger“ enthüllt tragische Schicksale hinter verschlossenen Türen realer Tatorte von nebenan. Ob eingetrocknetes Blut auf dem Teppich, verschmierte Fäkalien am Türrahmen, oder lebendige Maden in der ganzen Wohnung – seine Arbeit beginnt, wenn Polizei und Spurensicherung abrücken. Hinter jedem Leichenfundort verbirgt sich ein bestürzendes Schicksal und jede Messiewohnung erzählt ihre eigene Geschichte: „Niemals könnte ich behaupten, schon alles gesehen zu haben, denn jeder Tatort beweist mir das Gegenteil.“, so ein echter Tatortreiniger. Seine Fälle sind schockierend und nicht jugendfrei, aber humorvoll und mitreißend erzählt. „Hinter verschlossenen Türen“ erfährt der Zuschauer aus erster Hand, wie man Tatortreiniger wird, was der Unterschied zwischen einem Messie und normalem Chaos ist und was diesen ausgefallenen Beruf zur absoluten Leidenschaft werden lässt. Die lebhaften Stories richten sich an Fans von echten Kriminalfällen und alle, die sich schon immer gefragt haben, wie es beim Nachbarn hinter verschlossenen Türen aussieht. Ein Abend mit „Ein echter Tatortreiniger“ hinterlässt beim Zuschauer bleibende Spuren.

FSK 18

Tickets: 23.70 - 26.00 €

BAYREUTHBERLINBIELEFELDBRAUNSCHWEIGDRESDENDÜSSELDORFERFURTESSENFRANKFURT AM MAINGERAHAMBURGKÖLNLÜNEBURGMAINZMÜNCHENNÜRNBERGOSNABRÜCKREGENSBURGROSTOCKSTUTTGART
Profiler Suzanne Grieger-Langer - Cool im Kreuzfeuer
06.09.2021 - 04.09.2022

Profiler Suzanne Grieger-Langer - Cool im Kreuzfeuer

Profiler Suzanne Grieger-Langer stellt ihr neues Buch vor: „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen“. Doch dies ist keine Lesung – dies ist eine Live-Ermittlung!

Gänsehaut garantiert, wenn Profiler Suzanne in eigener Sache ermittelt und die Zuschauer in die Welt des Profiling entführt. Faszinierend und erschreckend zugleich, was sie mit wenigen Klicks aufdeckt:

Es ist ein Krimi, eine erschütternde Tragödie, die fast jeden schnell auch im eigenen Alltag ereilen kann. Aggressoren, Mobber und Trolle greifen den guten Ruf an, verbreiten überall Lügen – im Netz, bei Kollegen, sogar im engsten Umfeld. Menschen, denen man vertraute, wenden sich ab. Die eigene Welt droht einzustürzen.
Jedes Vertrauen ist zerstört und diejenigen, die einem vermeintlich noch die Treue halten, verfolgen auch nur eigene Interessen. Plötzlich wird das Gefühl, alleine auf der Welt zu sein, real. Scheinbar gibt es keinen Ausweg. Der Ruf ist ruiniert, Existenzängste machen sich breit. Und das alles, obwohl die eigene Unschuld beweisbar ist und das Wissen, nichts Falsches oder gar Unrechtes getan zu haben, ebenso öffentlich ist, wie der Schmutz und die Lügen, die über einem ausgegossen werden. Unglaublich? Alles gelogen? Nein. Es ist real. Es findet statt, sogar in Medien, denen Millionen vertrauen. Es kann jeden treffen. Über ihre eigene wahre Geschichte hat Suzanne Grieger-Langer ein Buch verfasst. Dieses Buch kommt nun auch auf die Bühne. Es ist eine Ermittlung – spannend, mitreißend und investigativ, wortgewaltig, eindrucksvoll und mit Gänsehautgarantie.

Die berühmteste Profilerin Deutschlands entschlüsselt live den Code des konzertieren Rufmordes, benennt die Aggressoren und verrät, wie man sich vor ihnen schützen kann. Mit Humor und feingeistiger Realsatire, aber auch voller Emotion schildert sie, wie Menschen, denen man nie im Leben persönlich begegnet ist, sich aufmachen, das eigene Leben zu zerstören.

Sie jammert nicht, Sie klagt nicht an. Sie ermittelt. Denn in der Welt der Kriminalistik und der boshaften Manipulation kennt sie sich aus. Schließlich ist sie seit Jahren auf einer Mission: Betrüger entlarven und Schädlingen das Handwerk legen. Nach und nach kommen die Fakten ans Licht. Suzanne Grieger-Langers Bühnen-Tour fesselt, erschüttert und legt den Finger in die Wunde eines subtilen Cyber-Krieges gegen Menschen. Zugleich macht sie Mut und zeigt Abwehrstrategien und Schutzmechanismen.

COOL IM KREUZFEUER ist packende Unterhaltung zu einem sehr ernsten Thema.

PRESSE
COSMOPOLITAN: „DER COACHING-GUIDE!“
FOCUS: „DIE PROFILERIN!“
DEUTSCHE WELLE: „DAS ORAKEL!“
BR: „HÖCHSTBEGABT!“
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: „BEGEHRTER RAT!“
QUERDENKER MAGAZIN: „MIT PROFILER SUZANNE IST ES EINE MISSION POSSIBLE!“

Tickets: 39.00 - 75.00 €

FRANKFURTKÖLNZÜRICH / SCHWEIZ
Die Unmöglichen - Lesung mit geballter Schauspielkunst
16.05.2021 - 14.05.2022

Die Unmöglichen - Lesung mit geballter Schauspielkunst

Jan-Josef Liefers, Meret Becker, Claudia Michelsen, Ronald Zehrfeld, Matthias Koeberlin und Thomas Loibl setzen hochaktuelles Stück zur Pränatalen Diagnostik in Szene
Ein deutsches Ehepaar reist nach England, um in einer Privatklinik per In-Vitro- Fertilisation ein Kind zu zeugen. Drei Embryonen entstehen, aber nur einer wird eingepflanzt werden. In diesem Moment beginnt eine spekulative Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. In einer Parallelmontage werden die drei möglichen Leben der Embryonen - Amelie, Max und Fabian - erzählt: Was macht das Leben glücklich? Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Welches der drei Leben ist das lebenswerteste? Zu hören sind drei Möglichkeiten, die Eltern werden sich für eine entscheiden. Zurück bleiben: die Unmöglichen.
Die bekannten Schauspielerinnen und Schauspieler Jan-Josef Liefers, Matthias Koeberlin, Meret Becker, Claudia Michelsen, Ronald Zehrfeld und Thomas Loibl brachten 2018 den als Hörspiel konzipierten Text von Plamper/ Kamphausen in Hannover auf die Bühne. In Idee und Bearbeitung der Produzentin der szenischen Lesung Simone Henke war dies als einmalige Lesung gedacht. Der unerwartete, überwältigende Erfolg verpflichtet das Ensemble mittlerweile durch den gesamten deutschsprachigen Raum zu Gastspielen.
Claudia Michelsen und Thomas Loibl spielten das Ehepaar, das keine Kinder bekommen kann und sich deshalb auf die Reise begibt, um mit medizinischer Hilfe der Mutter das genetisch „wertvollste“ Material einzupflanzen. Die drei Embryonen, die im Reagenzglas entstehen, werden von Meret Becker, Koeberlin und Ronald Zehrfeld verkörpert. Eindrucksvoll erwecken die Schauspieler diese Charaktere zum Leben und lassen sie fiktiv erwachsen werden. Meret Beckers Lebendigkeit entfaltet eine Energie, die sich schnell auf das Publikum überträgt, Devid Striesow zeigt den Ehrgeiz seiner Rolle, das Leben zu planen, großartig unbeirrbar, seine Durchsetzungskraft flirrt fast greifbar durch den Raum; Ronald Zehrfeld spielt bedrückend die Introvertiertheit eines Jungen, der nur beim Klavierspiel seine Gefühle äußern kann; der Klang seiner empfindsamen Stimme ist ein Genuss für die Zuhörer - das alles sind darstellerische Meisterleistungen.
Wie sich jedes einzelne Kind auf das Zusammenleben der Eltern auswirkt, zeigen Claudia Michelsen und Thomas Loibl auf beeindruckende Weise; facettenreich verwandeln sie sich in ein Paar, das Belastungen unterschiedlich ertragen kann und sich entweder auf die Gemeinsamkeit besinnt oder daran zerbricht. In jeder Minute nimmt man den beiden die Rolle des Ehepaares ab.
Mit Jan Josef Liefers wird der Zeremonienmeister brillant in Szene gesetzt. Wie alle Fäden bei ihm zusammenlaufen, er hauptsächlich als Erzähler fungiert und nebenbei mit viel Humor einige Nebenrollen liest, ist eine Glanzleistung. Mit besonnener Stimme und Ausdruck führt er das Publikum durch die Geschichte des Abends.
Die überbordende Spielfreude der Künstler, das begeisterte Publikum, die perfekt und durchdacht von Simone Henke besetzten Rollen, die Bandbreite der Gefühle, die an diesem Abend abgerufen werden - das funktioniert!

Tickets: 43.35 - 77.05 €

BERLINDRESDENFRANKFURT / MAINHALLE / SAALEHAMBURGHANNOVERLEIPZIGMÜNCHEN
Gregor Gysi: Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie
09.05.2021 - 09.05.2022

Gregor Gysi: Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie

Gregor Gysi
Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie


Gregor Gysi hat linkes Denken geprägt und wurde zu einem seiner wichtigsten Protagonisten. Hier erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Anwalt, Politiker, Autor, Moderator und Familienvater. Seine Autobiographie ist ein Geschichts-Buch, das die Erschütterungen und Extreme, die Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise erlebbar macht.

Kaum ein deutscher Politiker wurde so geschmäht, kaum einer schlug sich so erfolgreich durchs Gestrüpp der Anfeindungen – hin zu einer anerkannten Prominenz: In seiner Autobiographie erzählt Gregor Gysi von seiner Kindheit und Jugend, schildert seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der erstaunlichen Wendung, die sein Leben mit dem Herbst 1989 nahm: Der Jurist wird Politiker. »Einfach wegrennen, das wollte ich nie«, sagt Gysi und trifft damit einen Kern seines Wesens: Widersprüche aushalten. Ein Leben und eine Familiengeschichte, die von Russland bis Rhodesien führt, in einen Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben, und zu der ein Lob Lenins und die Nobelpreisträgerin Doris Lessing gehören.

Gregor Gysi, geboren 1948, Rechtsanwalt und Politiker. Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. 1967 Eintritt in die SED. Vertrat als Rechtsanwalt u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker. 1989–1993 Parteivorsitzender der PDS. 1990–2002 und 2005–2016 MdB und Fraktionsvorsitzender der PDS und der Partei Die Linke. Seit Dezember 2016 ist er Präsident der Europäischen Linken. Zahlreiche Publikationen.

Tickets: 22.35 - 31.35 €

BAD LANGENSALZABÖHLENCHEMNITZFLENSBURGHAMBURGHANNOVERHOYERSWERDAKIELLÜNEBURGMEISSENNIEDERGÖRSDORF, ORTSTEIL ALTES LAGERSÖMMERDASUHLTORGAUWISMAR
Sarah Bosetti - Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!
25.05.2021 - 04.09.2022

Sarah Bosetti - Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus Die Anstalt im ZDF, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night, den Mitternachtsspitzen im WDR und als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt. »Bosetti ist nicht nur witzig. Ihr Kommentar zum Feminismus ist fantastisch.« – Cornelius Oettle, Stuttgarter Nachrichten

»Sarah Bosetti zeigt, was entsteht, wenn Hasskommentare auf klugen Witz und einen scharfen Verstand treffen.« – Horst Evers

»Frau Bosetti ist ein Genre für sich!« – Gerburg Jahnke

Tickets: 16.88 - 27.45 €

BOCHUMBRAUNSCHWEIGDORTMUNDDÜSSELDORFINGOLSTADTKÖLNKREFELDLEIPZIGMÖNCHENGLADBACH (WICKRATH)MÜLHEIM AN DER RUHRULMWUPPERTAL

Ad