Frank Goosen - Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich
06.10.2021 - 11.11.2021

Frank Goosen - Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich

Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat er nun geändert. In der Reihe „Musikbibliothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus. Goosen erklärt, wieso sein Weg zu den Beatles mit Schwarzarbeit zu tun hatte, warum er den Text von „Please please me“ zuerst völlig falsch verstand, und wie es kam, dass seine Söhne den Song „Penny Lane“ zum ersten Mal in der Penny Lane hörten. Goosen gelingt eine anrührende, spannende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten.

Tickets: 17.75 - 25.96 €

AACHENBERLINDORTMUNDESSENWITTEN-ZENTRUM
Veikko Bartel: Mörderinnen & Mörder - Fälle eines Strafverteidigers
24.09.2021 - 11.06.2022

Veikko Bartel: Mörderinnen & Mörder - Fälle eines Strafverteidigers

Bartel beschreibt nicht nur die Taten und was sich dahinter verbirgt, sondern er gibt auch einen tiefen Einblick in seine Arbeit als Strafverteidiger. Und diese Perspektive ist es, die das Buch unterscheidet von so vielen anderen Kriminalschilderungen.
Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? In über 30 Tötungsdelikten hat Veikko Bartel schon vor Gericht verteidigt, in »Mörderinnen« erzählt er die vier spektakulärsten, anrührendsten, grausamsten Fälle: die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin, die Giftmörderin. Eindrücklich schildert er die Hintergründe, die hasserfüllten Reaktionen der Öffentlichkeit und die biographischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen. Seine Erzählungen stellen die Frage nach Gerechtigkeit und zeigen mit jedem Fall: Die Realität ist spannender als jeder Krimi.

Tickets: 19.95 - 26.25 €

AMBERGBERLINBURGLENGENFELDCHAMDESSAUHAMBURGINGOLSTADTLANDSHUTLEIPZIGNEUMARKTREGENSBURG
Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour
29.09.2021 - 30.09.2023

Profiler Suzanne Grieger-Langer - Deppen-Detox-Tour

Suzanne Grieger-Langer ist Deutschlands bekannteste Profilerin. Als Profiler Suzanne steht sie auf den größten Bühnen Europas. Ihre Shows sind legendär, unterhaltsam und mitreißend. Sie klärt auf – über Pfeifen und Psychopathen und über Menschen, die einem das Leben schwer machen. Sie ermittelt gegen Ungerechtigkeit, Betrug, Unfreiheit und miese Machenschaften. Als Influencerin, TV-Macherin, Bestseller-Autorin und mit ihren Show-Programmen erreicht sie ein Millionenpublikum – live und in den Social Media, allein mit der Kraft ihrer klaren Worte. Profiler Suzanne präsentiert eigene TV-Formate auf Apple TV, Amazon Fire TV und auf anderen Plattformen. Sie ist bekannt aus Funk und Fernsehen, zählt zu den renommiertesten Experten Europas, wenn es um Persönlichkeitsentwicklung, Sicherheit und Schutz vor Unternehmensrisiken geht. Sie kreiert mentale Sicherheitsarchitekturen für Top-Entscheider und analysiert Gegner in existenziellen Verhandlungen und Situationen. Profiler Suzanne ist Self-Made-Unternehmerin und Aufklärerin. Sie holt die Themen ans Licht, die andere gerne verbergen. Profiler Suzanne unterstützt Menschen tatkräftig und mit Mut zur Wahrheit – menschlich, kriminalistisch und mit wirkungsvoller Effizienz. Sie bildet selbst Profiler aus und macht Menschen mündig und wehrhaft in einem Alltag, in dem Mobbing, verschiedene Formen von Gewalt und ständige Unwahrheiten allgegenwärtig sind. Profiler Suzanne immunisiert und motiviert, sie macht Mut, die eigenen Potenziale maximal zu nutzen.

Tickets: 39.00 - 75.00 €

AACHENAALENASCHAFFENBURGAUGSBURGBAMBERGBERLINBIELEFELDBOCHUMBONN / BEUELBRAUNSCHWEIGBREGENZ / ÖSTERREICHBREMENCHEMNITZCOTTBUSDONAUESCHINGENDORTMUNDDRESDENERFURTFLENSBURGFRANKFURTFREIBURGFRIEDRICHSHAFENGERAGÖPPINGENGÖTTINGENGRAZHAGENHAMBURGHANNOVERHEILBRONNHOF / SAALEINGOLSTADTKARLSRUHEKASSELKEMPTENKOBLENZKÖLNKREFELDLEIPZIGLINZLÜBECKMAGDEBURGMANNHEIMMÖNCHENGLADBACH (WICKRATH)MÜNCHENMÜNSTERNEU-ULMNÜRNBERGOLDENBURGOSNABRÜCKPASSAUREGENSBURGROSENHEIMROSTOCKSALZBURGSIEGENSINGENSTUTTGARTTRIERWETZLARWIENWOLFSBURGWUPPERTALWÜRZBURGZÜRICH / SCHWEIZZWICKAU
Heinz Strunk - Nach Notat zu Bett
05.12.2021 - 01.03.2022

Heinz Strunk - Nach Notat zu Bett

Drei Jahre lang hat Heinz Strunk öffentlich in der »Titanic« Tagebuch geschrieben. Es fing an als eine Art Parodie auf Diarien bedeutungsvoller Schriftsteller („Nachmittags eine Gabe von Thee“), entwickelte jedoch bald ein ganz eigenes Leben in einem weiten Feld zwischen unernster Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn. Aus dieser Kolumne ist nun ein Buch geworden.

Aufgeteilt in 12 Monate bringt Strunk hier weltenweit Entferntes zusammen: „Alltagsbeobachtungen“, Lektüren, Privatfernsehabende bei viel Alkohol, Aphorismen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne „Karrieretipps“, manchmal auch Poesie. Damit ist die „Intimschatulle“ ganz große Humoristenklasse und in dieser Form ohne Vorbild.

Foto: Dennis Dirksen
Copyright: Schauspielhaus Hamburg

Tickets: bis 28.55 €

AUGSBURGBERLINBIELEFELDBRAUNSCHWEIGESSENKÖLNLEIPZIGLUXEMBOURG-CITYOLDENBURGPOTSDAMREUTLINGENWUPPERTAL
Die Unmöglichen - Lesung mit geballter Schauspielkunst
26.09.2021 - 11.06.2022

Die Unmöglichen - Lesung mit geballter Schauspielkunst

Jan-Josef Liefers, Meret Becker, Claudia Michelsen, Ronald Zehrfeld, Matthias Koeberlin und Thomas Loibl setzen hochaktuelles Stück zur Pränatalen Diagnostik in Szene
Ein deutsches Ehepaar reist nach England, um in einer Privatklinik per In-Vitro- Fertilisation ein Kind zu zeugen. Drei Embryonen entstehen, aber nur einer wird eingepflanzt werden. In diesem Moment beginnt eine spekulative Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. In einer Parallelmontage werden die drei möglichen Leben der Embryonen - Amelie, Max und Fabian - erzählt: Was macht das Leben glücklich? Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Welches der drei Leben ist das lebenswerteste? Zu hören sind drei Möglichkeiten, die Eltern werden sich für eine entscheiden. Zurück bleiben: die Unmöglichen.
Die bekannten Schauspielerinnen und Schauspieler Jan-Josef Liefers, Matthias Koeberlin, Meret Becker, Claudia Michelsen, Ronald Zehrfeld und Thomas Loibl brachten 2018 den als Hörspiel konzipierten Text von Plamper/ Kamphausen in Hannover auf die Bühne. In Idee und Bearbeitung der Produzentin der szenischen Lesung Simone Henke war dies als einmalige Lesung gedacht. Der unerwartete, überwältigende Erfolg verpflichtet das Ensemble mittlerweile durch den gesamten deutschsprachigen Raum zu Gastspielen.
Claudia Michelsen und Thomas Loibl spielten das Ehepaar, das keine Kinder bekommen kann und sich deshalb auf die Reise begibt, um mit medizinischer Hilfe der Mutter das genetisch „wertvollste“ Material einzupflanzen. Die drei Embryonen, die im Reagenzglas entstehen, werden von Meret Becker, Koeberlin und Ronald Zehrfeld verkörpert. Eindrucksvoll erwecken die Schauspieler diese Charaktere zum Leben und lassen sie fiktiv erwachsen werden. Meret Beckers Lebendigkeit entfaltet eine Energie, die sich schnell auf das Publikum überträgt, Devid Striesow zeigt den Ehrgeiz seiner Rolle, das Leben zu planen, großartig unbeirrbar, seine Durchsetzungskraft flirrt fast greifbar durch den Raum; Ronald Zehrfeld spielt bedrückend die Introvertiertheit eines Jungen, der nur beim Klavierspiel seine Gefühle äußern kann; der Klang seiner empfindsamen Stimme ist ein Genuss für die Zuhörer - das alles sind darstellerische Meisterleistungen.
Wie sich jedes einzelne Kind auf das Zusammenleben der Eltern auswirkt, zeigen Claudia Michelsen und Thomas Loibl auf beeindruckende Weise; facettenreich verwandeln sie sich in ein Paar, das Belastungen unterschiedlich ertragen kann und sich entweder auf die Gemeinsamkeit besinnt oder daran zerbricht. In jeder Minute nimmt man den beiden die Rolle des Ehepaares ab.
Mit Jan Josef Liefers wird der Zeremonienmeister brillant in Szene gesetzt. Wie alle Fäden bei ihm zusammenlaufen, er hauptsächlich als Erzähler fungiert und nebenbei mit viel Humor einige Nebenrollen liest, ist eine Glanzleistung. Mit besonnener Stimme und Ausdruck führt er das Publikum durch die Geschichte des Abends.
Die überbordende Spielfreude der Künstler, das begeisterte Publikum, die perfekt und durchdacht von Simone Henke besetzten Rollen, die Bandbreite der Gefühle, die an diesem Abend abgerufen werden - das funktioniert!

Tickets: 43.35 - 77.05 €

BERLINDRESDENFRANKFURT / MAINHALLE / SAALEHAMBURGHANNOVERLEIPZIGMÜNCHEN
Meister der Phantastik - Markus Heitz, Bernhard Hennen & Kai Meyer
24.01.2022 - 04.02.2022

Meister der Phantastik - Markus Heitz, Bernhard Hennen & Kai Meyer

Sie verzaubern Millionen von Menschen auf der ganzen Welt mit ihren Büchern. Jetzt nehmen die vielfach preisgekrönten Autoren die ZuhörerInnen live mit auf Reisen durch ihre phantastischen Welten. Eine Tour, die es so noch nie gab. Zwerge, Elben, Bibliomantik, Vampire, Wandelwesen, Weltraumabenteuer, Schurken, Heldinnen und vieles mehr - das Repertoire der drei bekanntesten Phantastik-Autoren Deutschlands ist schier unerschöpflich. Ein Event voller Lebendigkeit und Humor: Es wird aus den neusten Werken gelesen, über das Autorenleben geplaudert, Anekdoten inklusive, und unterhaltsam diskutiert - Fragen und Impulse aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht!

Die kompetente Moderation übernimmt Kathleen Weise, selbst Autorin und Lektorin.

Tickets: bis 33.75 €

BERLINBOCHUMDÜSSELDORFFRANKFURT AM MAINHAMBURGKÖLNLEIPZIGMANNHEIMNEUNKIRCHENNEUNKIRCHEN/ SAARSTUTTGART
Roland Jankowsky - Wenn Overbeck kommt - Die Lesung
07.10.2021 - 31.08.2022

Roland Jankowsky - Wenn Overbeck kommt - Die Lesung

Overbeck. In dieser Rolle tritt er gerne in so manches Fettnäpfchen, agiert auch oftmals ungezügelt am Rande der Legalität, was ihm den Beinamen "Dirty Harry von Münster" eingebracht hat. Roland Jankowsky verfügt über viele Talente. Ob als Schauspieler im TV oder Theater, Sänger oder Hörbuchsprecher - sein komödiantisches Potenzial ist unverkennbar sein Markenzeichen. Für die Lesung wechselt Jankowsky alias Kommissar Overbeck die Seiten. In den gelesenen Shortstories geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss. Nicht jede Kugel die trifft, trifft auch den Richtigen. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

Tickets: bis 29.50 €

AACHENBERLINBLEICHERODECOTTBUSDIETZENBACHDRESDENDÜSSELDORFFRANKFURT (ODER)LANGENBERGMÜNCHENNÜRNBERGPAPENBURGQUEDLINBURGVECHTA
Sarah Bosetti - Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!
24.09.2021 - 07.10.2022

Sarah Bosetti - Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus Die Anstalt im ZDF, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night, den Mitternachtsspitzen im WDR und als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt. »Bosetti ist nicht nur witzig. Ihr Kommentar zum Feminismus ist fantastisch.« – Cornelius Oettle, Stuttgarter Nachrichten

»Sarah Bosetti zeigt, was entsteht, wenn Hasskommentare auf klugen Witz und einen scharfen Verstand treffen.« – Horst Evers

»Frau Bosetti ist ein Genre für sich!« – Gerburg Jahnke

Tickets: bis 28.32 €

BERLINBOCHUMBRAUNSCHWEIGDORTMUNDDRESDENGÖTTINGENGÜTERSLOHINGOLSTADTKÖLNKREFELDLEIPZIGMÖNCHENGLADBACH (WICKRATH)MÜLHEIM AN DER RUHRTRIERULMWIEN
Désirée Nick - Der Lack bleibt dran!
17.10.2021 - 27.04.2022

Désirée Nick - Der Lack bleibt dran!

Buchpremiere
Sechzig ist das neue Vierzig! Eine Silberhochzeit oder die Abenteuer- und Weltreise sind immer noch drin, das gigantische Geschenk von Freizeit und Freiheit wird auf dem Silbertablett serviert. Endlich ist Zeit zur Entfaltung! Bissig, witzig und kontrovers zeigt Désirée Nick, wie man sich elegant gegen das Älterwerden und für das Jungbleiben entscheidet, warum man sich dabei immer sexy fühlen darf und worauf man in Zukunft getrost verzichten kann. Frei nach dem Motto: Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann – und das sind eine ganze Menge Leute! Die Hauptstadtikone Désirée Nick überzeugt als »spitzeste Zunge der Nation« seit 35 Jahren mit ihren Personalityshows und in zahllosen Theaterproduktionen. Die alleinerziehende Mutter eines Sohnes schrieb mehrere Bestseller und legt nunmehr ihr elftes Buch vor.

„Der Lack bleibt dran“ erscheint am 04. April 2020 bei Gräfe & Unzer

Tickets: 25.95 - 31.94 €

BERLIN - MÜGGELHEIMDRESDEN
Thomas Kundt - Geschichten eines echten Tatortreinigers
08.03.2022 - 21.04.2022

Thomas Kundt - Geschichten eines echten Tatortreinigers

Ein echter Tatortreiniger

„Ein echter Tatortreiniger“ enthüllt tragische Schicksale hinter verschlossenen Türen realer Tatorte von nebenan. Ob eingetrocknetes Blut auf dem Teppich, verschmierte Fäkalien am Türrahmen, oder lebendige Maden in der ganzen Wohnung – seine Arbeit beginnt, wenn Polizei und Spurensicherung abrücken. Hinter jedem Leichenfundort verbirgt sich ein bestürzendes Schicksal und jede Messiewohnung erzählt ihre eigene Geschichte: „Niemals könnte ich behaupten, schon alles gesehen zu haben, denn jeder Tatort beweist mir das Gegenteil.“, so ein echter Tatortreiniger. Seine Fälle sind schockierend und nicht jugendfrei, aber humorvoll und mitreißend erzählt. „Hinter verschlossenen Türen“ erfährt der Zuschauer aus erster Hand, wie man Tatortreiniger wird, was der Unterschied zwischen einem Messie und normalem Chaos ist und was diesen ausgefallenen Beruf zur absoluten Leidenschaft werden lässt. Die lebhaften Stories richten sich an Fans von echten Kriminalfällen und alle, die sich schon immer gefragt haben, wie es beim Nachbarn hinter verschlossenen Türen aussieht. Ein Abend mit „Ein echter Tatortreiniger“ hinterlässt beim Zuschauer bleibende Spuren.

FSK 18

Tickets: bis 27.00 €

BAYREUTHBERLINBIELEFELDBRAUNSCHWEIGDRESDENDÜSSELDORFERFURTESSENFRANKFURT AM MAINGERAHAMBURGKÖLNLÜNEBURGMAINZMÜNCHENNÜRNBERGOSNABRÜCKREGENSBURGROSTOCKSTUTTGART
Axel Hacke
30.09.2021 - 17.11.2022

Axel Hacke

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat, na gut, eine Menge von dem – und das ist sehr viel: tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom Kleinen Erziehungsberater bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk Über den Anstand in schwierigen Zeiten .... Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz. So entsteht jeden Abend – wenn es gut geht (und meistens geht es ja doch gut) – ein neues kleines Lese-Kunstwerk, in dem die hergebrachten Trennungen von ernst und unterhaltsam nichts bedeuten, weil in so einem Abend alles drin ist, das Heitere, das Philosophische und das brüllend Lustige. Man weiß nur vorher nie so genau: was?

Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne „Das Beste aus aller Welt", die er seit Jahrzehnten jede Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitungveröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ sind Bestseller. Seine Arbeit wurde unter anderem mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen, dem Theodor-Wolff-Preis und zuletzt dem Ben Witter-Preis 2019 ausgezeichnet. Im August 2019 erschien „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“.

Tickets: bis 32.04 €

ALTOMÜNSTER/THALHAUSENAUGSBURGBAYREUTHBERLIN-STEGLITZCOTTBUSDÜSSELDORFHAMBURGKLEINMACHNOWKÖLNOSNABRÜCKREUTLINGENULMWEIMAR
Max Goldt liest
24.09.2021 - 10.04.2022

Max Goldt liest

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. Daniel Kehlmann

Tickets: 17.70 - 21.60 €

FELDKIRCHKLEINMACHNOWKÖLNLEIPZIGPOTSDAMWEINHEIM
Gregor Gysi: Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie
17.10.2021 - 22.10.2022

Gregor Gysi: Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie

Gregor Gysi
Ein Leben ist zu wenig. Die Autobiographie


Gregor Gysi hat linkes Denken geprägt und wurde zu einem seiner wichtigsten Protagonisten. Hier erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Anwalt, Politiker, Autor, Moderator und Familienvater. Seine Autobiographie ist ein Geschichts-Buch, das die Erschütterungen und Extreme, die Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise erlebbar macht.

Kaum ein deutscher Politiker wurde so geschmäht, kaum einer schlug sich so erfolgreich durchs Gestrüpp der Anfeindungen – hin zu einer anerkannten Prominenz: In seiner Autobiographie erzählt Gregor Gysi von seiner Kindheit und Jugend, schildert seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der erstaunlichen Wendung, die sein Leben mit dem Herbst 1989 nahm: Der Jurist wird Politiker. »Einfach wegrennen, das wollte ich nie«, sagt Gysi und trifft damit einen Kern seines Wesens: Widersprüche aushalten. Ein Leben und eine Familiengeschichte, die von Russland bis Rhodesien führt, in einen Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben, und zu der ein Lob Lenins und die Nobelpreisträgerin Doris Lessing gehören.

Gregor Gysi, geboren 1948, Rechtsanwalt und Politiker. Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. 1967 Eintritt in die SED. Vertrat als Rechtsanwalt u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker. 1989–1993 Parteivorsitzender der PDS. 1990–2002 und 2005–2016 MdB und Fraktionsvorsitzender der PDS und der Partei Die Linke. Seit Dezember 2016 ist er Präsident der Europäischen Linken. Zahlreiche Publikationen.

Tickets: 18.27 - 29.95 €

BAD LANGENSALZABRUNSBÜTTELBURGCHEMNITZEISENACHFLENSBURGHAMBURGHANNOVERHOYERSWERDAINGOLSTADTKIELLÜNEBURGMEISSENSÖMMERDASUHLTORGAUWISMAR

Ad