Möhre, Karotte oder Rübli - dieses gesunde Gemüse hat viele Namen (Foto: Public Address)Fastfood: Die schnelle Lösung, wenn Mutti arbeitet? (Foto: Public Address)TK-Expertin Dr. Karin Anderson berät Unikosmos-Userin Tamara (Foto: Public Address)Olivenöl bekommst Du günstig in jedem Supermarkt (Foto: Public Address)Spinat erhöht durch die enthaltenen Nitrate die Effizienz der Muskeln (Foto: Public Address)Ab 2012 wird es bei ARD und ZDF keine Live-Übertragung der Tour de France mehr geben (Foto: Public Address)Wer viel Fisch isst, beugt einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren vor (Foto: Public Address)

Sozialwahl 2011

FAQ zur Sozialwahl

published: 14.02.2011

(Foto: Public Address)(Foto: Public Address)

Was sind Sozialwahlen und wieso sollte ich da mitmachen? Welches Gremium wird gewählt und bin ich überhaupt stimmberechtigt? Und wann findet das alles statt? Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Sozialwahl - am Beispiel der Techniker Krankenkasse.

Was sind Sozialwahlen?

Die Sozialwahlen sind nach der Bundestags- und Europawahl die drittgrößten Wahlen in Deutschland: 48 Millionen Versicherte sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Sozialwahlen finden bei allen Trägern der gesetzlichen Kranken-, Renten- und Unfallversicherung statt. Die Techniker Krankenkasse (TK) führt – im Unterschied zu anderen Trägern - seit jeher eine Urwahl durch. Die Mitglieder der TK wählen dabei aus ihrer Mitte die Vertreter des Verwaltungsrates.

Welches Gremium wird gewählt?

Gewählt wird der Verwaltungsrat der TK, das höchste Entscheidungsgremium dieser Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der Verwaltungsrat setzt sich aus jeweils 15 ehrenamtlichen Vertretern der Versicherten und der Arbeitgeber zusammen. Dieses Gremium macht engagiert Lobbyarbeit für die Patienten. Die Wahlen zum Verwaltungsrat stehen alle sechs Jahre im Rahmen der Sozialwahl an.

Bin ich stimmberechtigt?

Wenn du am 3. Januar 2011 das 16. Lebensjahr vollendet hast, an diesem Stichtag bei der TK versichert bist oder zur Gruppe der Arbeitgeber gehörst und in einem Staat der Europäischen Union oder in Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz lebst oder arbeitest, bist du wahlberechtigt. Insgesamt sind mehr als fünf Millionen Kunden der TK stimmberechtigt.

Warum sollte ich mitmachen?

Der Verwaltungsrat vertritt die Interessen der TK-Versicherten und Patienten und damit auch deine. Wenn du nicht wählst, schwächst du die gesundheits- und sozialpolitische Position seiner eigenen Krankenversicherung. Letztlich würdest du so dir selbst schaden. Also mach mit! Die Stimmabgabe ist ganz einfach.

Wann wird gewählt?

Zwischen dem 11. und dem 21. April 2011 werden die Wahlunterlagen versandt. Die wahlberechtigten Mitglieder der Techniker Krankenkasse stimmen dann per Briefwahl ab: Dazu trennst du das Wahlanschreiben vom Wahlbrief und kreuzt eine Vorschlagsliste an. Dann musst du nur noch den Stimmzettel in den roten Briefumschlag stecken und in den nächsten Briefkasten werfen. Damit deine Stimme zählt, muss dein Stimmzettel bis zum 1. Juni 2011 um Mitternacht beim Wahlausschuss der TK eingegangen sein.

Hier findest du noch mehr Informationen zur Sozialwahl der TK. Die Sozialwahlen sind nach der Bundestags- und Europawahl die drittgrößten Wahlen in Deutschland: 48 Millionen Versicherte sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Aber was sind Sozialwahlen überhaupt und wieso sollte ich da mitmachen? Welches Gremium wird gewählt und wann findet das alles statt? Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Sozialwahl - am Beispiel der Techniker Krankenkasse.

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung