Rezept-Tipp

Pizzaboden mal anders

published: 29.10.2017

Dank des geriebenen Käses im Teig schmeckt der Blumenkohl-Pizzaboden super-lecker und wird auch noch richtig knusprig! (Foto: Nataliya Arzamasova/Shutterstock.com) Dank des geriebenen Käses im Teig schmeckt der Blumenkohl-Pizzaboden super-lecker und wird auch noch richtig knusprig! (Foto: Nataliya Arzamasova/Shutterstock.com)

"Naja, sooo ungesund ist das doch gar nicht..." Das hast du bestimmt schon einmal über Süßigkeiten oder Fast Food gesagt. Und klar, man darf sich ab und zu Eis, Burger & Co. gönnen. Zu viel ungesundes Essen und vor allem zu viel Zucker schaden jedoch bekanntlich unserem Körper. Als Student ist es aber gar nicht so leicht, gesund zu leben. Besonders, wenn man abends nach einem anstrengenden Tag etwas Schnelles und Leckeres will, das gut sättig. Wenn dir also auffällt, dass du mindestens einmal pro Woche Pizza bestellst oder im Ofen aufbackst, haben wir hier zwei Pizzateig-Alternativen für dich. Mit denen kannst du auf weitaus gesündere Weise auch weiterhin dein wöchentliches Pizza-Verlangen stillen.

Quinoa-Pizza

Das brauchst du für 2 Portionen:
170g Quinoa (muss für 6-8 Stunden in Wasser einweichen)
1/2 TL Backpulver
60 ml Wasser
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl

So geht's:
Die 170g Quinoa müssen für 6-8 Stunden oder über Nacht einweichen. Gib sie also in eine Schale und füge soviel Wasser hinzu, dass die Samen mit ungefähr 2-3 cm Wasser bedeckt sind. Wenn der Einweichprozess um ist, kannst du den Ofen auf 220°C vorheizen. Lass die Quinoa-Samen abtropfen und zermahle sie in einem Mixer oder einer Küchenmaschine. Füge das Wasser, Backpulver, Salz und einen Esslöffel Olivenöl hinzu und verrühre alles zu einem glatten, leicht dickflüssigen Teig. Lege Backpapier in eine runde Kuchenform und bestreiche es mit dem Rest des Olivenöls. Verteile nun den Teig in der Form und schiebe alles in den Ofen. Backe den Pizzaboden für 15 Minuten, nimm dann die Form heraus, wende den Teig auf die andere Seite und backe ihn für weitere 10-15 Minuten. Der Teig sollte leicht gebräunt und am Rand knusprig sein. Toppe dann die Pizza mit den Belägen deiner Wahl und schiebe sie nochmal für 13-15 Minuten in den Ofen. Guten Appetit!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Blumenkohl-Pizza:

Das brauchst du für 2 Portionen:
500 g Blumenkohl (den Strunk kannst du mitbenutzen)
2 Eier
100g geriebenen Käse
1 TL getrockneten Oregano oder Basilikum
Salz und Pfeffer

So geht's:
Heize zunächst den Ofen auf 200°C vor. Zerkleinere jetzt den Blumenkohl in einer Küchenmaschine, sodass er wie Reis aussieht. Bringe gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen und füge den Blumenkohlreis hinzu. Gieße ihn nach 4-5 Minuten Garzeit durch ein feines Sieb und schrecke ihn mit kaltem Wasser ab. Gut abtropfen lassen! Lege ein Geschirrtuch in eine Schüssel und gib den Blumenkohlreis darauf. Drehe nun das Tuch so zusammen, dass du so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Gemüse presst. Vermenge jetzt den Blumenkohl mit den Eiern und dem Käse zu einem Teig und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und dem Oregano oder Basilikum ab. Forme den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Kreis und backe ihn für 10-15 Minuten. Danach kannst du ihn nach Geschmack mit deinen Lieblingszutaten belegen und für weitere 10 Minuten backen. Das wars - lass es dir schmecken!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Pauline Brenke]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung