Beginn der Saison

Bedenkenlos Spargel essen

published: 13.04.2018

Frisch zugreifen: Ab sofort gibt es regionalen Spargel (Foto: barmalin/Shutterstock.com) Frisch zugreifen: Ab sofort gibt es regionalen Spargel (Foto: barmalin/Shutterstock.com)

Ab sofort gibt es wieder frischen Spargel aus der Region. Viele Leute freuen sich jedes Jahr auf das beliebte Saisongemüse, dessen Spitznamen wie "Weißes Gold" von dem Respekt erzählt, den das "Königliche Gemüse" bei Connaisseuren seit langem genießt. Zum Glück wird das Gewicht der weißen Stangen nicht in Gold aufgewogen, sodass sich auch Normalo-Studis mit kleinem Budget die Leckerei ab und zu leisten können. Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise ist das perfekte WG-Gericht: Es macht die Vegetarier glücklich, und alle anderen erfahrungsgemäß auch - eventuell mit einer Zugabe von Lachssteak, Schinkenröllchen oder Schweinefilet. Wer sich vegan ernährt, könnte in Sachen Sauce oder Dressing noch kreativ werden. Allerdings schmeckt auch eine Vinaigrette sehr lecker dazu.
 


Jetzt melden die Lebensmittel-Überwachungsbehörden in den Bundesländern Erfreuliches: Spargel ist kaum mit Schadstoffen belastet. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilt, gehört Spargel zu den am wenigsten belasteten Gemüsesorten. Im Jahr 2016 wurde in lediglich vier der 502 untersuchten Proben Spargel Pflanzenschutzmittelrückstände nachgewiesen, die über dem gesetzlich vorgeschriebenen Höchstgehalt lagen (0,8 Prozent). 2015 wurden sogar in keiner der 350 untersuchten Proben zu hohe Gehalte gefunden.
 


Zudem waren Mehrfachrückstände äußerst selten nachweisbar. Durchschnittlich nur 3 Prozent der Spargel-Proben wiesen Rückstände von mehreren Pflanzenschutzmitteln auf. Zum Vergleich: Im Durchschnitt aller Erzeugnisse liegt der Anteil an Proben mit Mehrfachrückständen bei etwa 30 Prozent. Die maximale Anzahl an nachweisbaren Wirkstoffen pro Probe gehörte ebenfalls zu den geringsten aller untersuchten Erzeugnisse. Wo in verschiedenen anderen Obst- und Gemüsesorten teils zehn und mehr Wirkstoffe in einer einzelnen Probe nachgewiesen wurden, waren im Zeitraum von 2010 bis 2016 in Spargel-Proben maximal fünf Wirkstoffe nachweisbar. Da steht dem nächsten WG-Koch-Abend mit dem Thema Spargel nicht im Wege. Pointer wünscht guten Appetit!
 




Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Ohne Wagner und Götze, aber mit Neuer
Papaya-Salat mit Minze
Ändere jetzt dein Twitter-Passwort

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung