Video-Rezept

Ofen-Kohlrabi mit Honig-Senf-Dip

published: 04.09.2018

Pointer zeigt dir das Video-Rezept zu Ofen-Kohlrabi mit Honig-Senf-Dip (Foto: Die Techniker) Pointer zeigt dir das Video-Rezept zu Ofen-Kohlrabi mit Honig-Senf-Dip (Foto: Die Techniker)

Supergesund und besser bekömmlich als andere Kohlsorten: Kohlrabi hat es als Fit-Gemüse drauf. Unter anderem stärkt er das Immunsystem und wirkt anti-entzündlich. Im Ofen gebacken und lecker gewürzt ist Kohlrabi besonders lecker. Crème fraîche und Joghurt liefern dazu eine gute Portion Eiweiß. Sieh dir das Video-Rezept der Techniker (TK) zu Ofen-Kohlrabi mit Honig-Senf-Dip an!

Zubereitungszeit:

Ca. 20 Minuten

Für 4 Portionen:

500 g Kohlrabi
40 ml Olivenöl
Chiliflocken
Kreuzkümmel, gemahlen
Salz
Pfeffer
140 g Crème fraîche (30 % Fett)
20 g Senf, mittelscharf
40 g Honig
100 g Joghurt (1,5 % Fett)
20 ml Zitronensaft

Ofen-Kohlrabi mit Honig-Senf-Dip


Utensilien:

Brett, Messer, Schüsseln, Backpapier, Backblech

Zubereitung:

1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 220 °C/Umluft: 195 °C). Kohlrabi schälen und in ca. 1x1 cm dicke Stifte schneiden. Kohlrabi in einer Schüssel mit Öl, Chiliflocken, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermengen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 10 Minuten im Ofen backen.

2. In der Zwischenzeit für den Dip Crème fraîche, Senf, Honig, Joghurt, Pfeffer, Salz und Zitronensaft vermischen. Kohlrabi-Stifte aus dem Ofen nehmen und mit Honig-Senf-Dip servieren.

[TK]

Links

Die Techniker (TK) im Web

tk
Jetzt Mitglied werden
YouTube

Die Techniker (611 Videos)

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite gesetzliche Krankenkasse mit mehr als 10 Millionen Versicherten. Für ihre Leistungen und ihren Service wird die Techniker Krankenkasse immer wieder ausgezeichnet. Focus Money kürte sie 2017 zum elften Mal in Folge zur besten Krankenkasse Deutschlands. Die TK belegt Spitzenplätze in weiteren Kassenvergleichen: http://www.tk.de/tk/135320. Hinweise zum Datenschutz Veröffentlicht nichts an Daten und Informationen, was Ihr nicht wirklich öffentlich machen wollt. Überlegt, welche Daten Ihr bei YouTube einstellt und mit wem Ihr diese Daten teilen möchtet. Überprüft die Voreinstellungen zum Schutz Eurer Privatsphäre. Möglicherweise sind Eure Daten automatisch für alle Nutzer sichtbar. Informationen zum Datenschutz erhaltet Ihr über hwww.bfdi.bund.de. Alle Fragen, die Ihr uns auf YouTube stellt, dürfen wir nur datenschutzgerecht beantworten. Zum Impressum: http://www.tk.de/tk/tk/8014

21.733.694 Aufrufe

53.612 Abonnenten

0 Kommentare

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung