Gesunde Dipps

Hinein in die gute Sauce!

published: 20.08.2008

Guacamole ist lecker und gesund (Foto: Guacamole von You As A Machine lizensiert durch CC BY-SA 2.0) Guacamole ist lecker und gesund (Foto: Guacamole von You As A Machine lizensiert durch CC BY-SA 2.0)

Ob zum leckeren Grillgut, zum Aufpeppen von leichtem Fingerfood oder einfach nur zu Rohkost, Dipps geben vielen Mahlzeiten erst die richtige Würze. Allerdings schleichen sich unter die Zutaten gängiger Saucen häufig fiese Kalorienbombem wie Mayonnaise, Sahne oder Mascarpone. Deren gesättigte Fette sind nicht gut für eure Cholesterinwerte. Zum Glück geht es auch gesünder und trotzdem schmackhaft: Die Techniker Krankenkasse stellt euch Dipp-Rezepte zum Genießen ohne Reue vor.

Guacamole – was sonst?

Zutaten:
2 reife Avocados
2 Tomaten
Saft einer halben Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 EL Joghurt
Salz und Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Zunächst schneidet ihr die Tomaten in sehr feine Würfel und presst den Knoblauch oder hackt ihn sehr klein. Nun die Avocados halbieren und den Stein entfernen. Löst das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus und zerdrückt ihn zu Mus. Gebt nun die Tomatenwürfel, den Zitronensaft, Knoblauch und Joghurt dazu und verrührt alles miteinander. Zum Schluss wird das Ganze mit Salz und schwarzem Pfeffer abgeschmeckt.

Die Avocado im Gesundheitscheck
Besonders im Sommer darf ein schmackhafter Avocado-Dipp nicht fehlen. Ob zu Kartoffelecken, auf Tortillas oder einfach nur zu frischem Gemüse - mit einer würzigen Guacamole erfreut ihr nicht nur Mexikanerherzen. Obwohl die Frucht nämlich bis zu einem Viertel aus Fett bestehen kann, braucht ihr euch um euren Cholesterinspiegel keine Sorgen zu machen. Ihr Fruchtfleisch enthält ausschließlich gesunde einfach ungesättigte Fettsäuren und liefert zudem B-Vitamine sowie Vitamin E.

Magerquark und Frischkäse liefern wichtige Proteine, Rohkost wie Paprika Vitamine (Foto: Public Address)Magerquark und Frischkäse liefern wichtige Proteine, Rohkost wie Paprika Vitamine (Foto: Public Address)

Zucchini zum Tunken

Zutaten:
1 Zucchino (etwa 500 g)
200 g Magerquark
200 g körniger Frischkäse
3 Zehen Knoblauch
Cayennepfeffer
Pfeffer, Salz
frischer Schnittlauch

Und so wird’s gemacht:
Wascht den Zucchino, entfernt die Enden und raspelt ihn klein. Nun salzt ihn etwas und lasst ihn etwa zehn Minuten Wasser ziehen. Anschließend rollt ihn in ein Leinentuch und wringt es aus, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Nun den Knoblauch pressen und gemeinsam mit den Zucchiniraspeln in die Pfanne geben und etwa fünf Minuten auf höchster Stufe anbraten und ständig rühren. Dabei nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen. Lasst das Ganze abkühlen und verquirlt alles mit dem Quark, Frischkäse und Schnittlauch zu einer geschmeidigen Masse – fertig!

Zucchini und Frischkäse unter der Lupe
Zucchini gehören zu den Kürbisgewächsen. Sie sind vor allem eines: leicht! Sie bestehen wie alle Kürbisse hauptsächlich aus Wasser und sind entsprechend kalorienarm - mit Vitamin A und C sorgen sie zusätzlich für wichtige Nährstoffe. Passend dazu verfügen Hüttenkäse und Quark über einen niedrigen Gehalt an Fett und Kohlenhydraten und liefern dem Körper wertvolle Proteine. Guten Appetit!

[Franzisca Teske]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung