Wenige Zutaten machen aus dem Kürbis eine pikante Gemüsebeilage (Foto: <a href="https://www.flickr.com/photos/29278394@N00/4069740993/in/photolist-7cCuda-3aicRZ-aYmYhi-aCsR3U-5tRyzY-dovSCx-5qYsdG-3jAFWX-7YvSVr-5msURe-5QQikP-avYBMN-79ZR7H-azY73u-5yFNeX-5tCN9h-8PxTex-5vFA9a-5vSMZW-aAGZbB-5xYJd6-5txfUh-5rmTbq-djCUX3-7awnci-7cUnY3-3oaNUn-eXAKHv-3gjSNe-rr5DB-3MXFVm-6YK75E-iVQAA7-aDaNgV-h8tbE6-7gEyMt-aAMu73-79ZR48-3s3ckT-8QCGH8-79ow3V-5nWMH7-aDeEkL-74MdVP-3UVrAQ-3cRvnP-8G7vUN-azZupa-ava3Sh-91e3p8" target="_blank">pumpkin stems</a> von <a href="https://www.flickr.com/photos/29278394@N00/" target="_blank">normanack </a> lizensiert durch <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/" target="_blank">CC BY 2.0</a>)Cosma Shiva Hagen serviert zur Eröffnung der Fairen Woche Cocktails aus fair gehandelten Zutaten (Foto: Public Address)Richtig zu kritisieren ist ebenso wenig leicht wie angemessen auf Kritik zu reagieren (Foto: shutterstock.com/Bernd Leitner Fotodesign)Artischocken senken den Cholesterinspiegel (Foto: Public Address)Selbstgemachtes Sushi ist köstlich und gesund (Foto: Public Address)Nicht nur wir genießen den Sommer - auch zahlreiche Insekten kommen nun aus ihren Löchern gekrochen (Foto: shutterstock.com/schankz)Die TK unterstützt pädagogische Einrichtungen in Niedersachsen, die über die schädlichen Folgen von Alkohol und Zigaretten aufklären (Foto: TK)

Rezept-Tipp

Rote-Beete-Salat mit Äpfeln

published: 17.09.2009

Rote Beete ist eine Rohkost-Delikatesse (Foto: Borschtsch, Rote Beete (Randen) schneiden von Russland und Ukraine lizensiert durch CC BY-SA 2.0) Rote Beete ist eine Rohkost-Delikatesse (Foto: Borschtsch, Rote Beete (Randen) schneiden von Russland und Ukraine lizensiert durch CC BY-SA 2.0)

Eines gleich vorweg: Die Schwierigkeit dieses köstlichen Salat-Rezeptes liegt nicht etwa in der Zubereitung sondern vielmehr in der Beschaffung der Zutaten. Denn Rote Beete mit frischen Blättern gibt es leider nur für wenige Wochen im Spätsommer. Danach werden sie gelb und ungenießbar. Jetzt ist genau die richtige Jahreszeit, um diesen wunderbaren Salat zuzubereiten. Die besten Chancen auf Rote Beete im Bund werdet ihr auf einem Wochenmarkt oder in einem gut sortierten Bioladen haben. Der Rest der Zutaten ist ziemlich leicht in jedem Supermarkt zu bekommen.

Für die Gesundheit sind Rote Beete oder Rote Rüben, wie das Gemüse auch genannt wird, sehr bekömmlich. Vor allem Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure (wichtig für die roten Blutkörperchen) enthalten die sie. Der rote Farbstoff, das sogenannte Betanin, stärkt das Immunsystem und wirkt außerdem vorbeugend gegen Krebs. Die TK hat für euch ein Rezept mit den krautigen Pflanzen zusammengestellt:

Rote-Beete-Salat mit Äpfeln

für vier Personen
2 mittlere Rote Beete mit Blättern
10 rote Kirschtomaten
2 Äpfel

für das Dressing:
1 Zitrone
Olivenöl
Salz und Pfeffer

So wird´s gemacht

Zuerst die Blätter und die Roten Beete gründlich waschen. Häufig befinden sich noch Erdreste an der Pflanze. Die Blätter dann von den Stielen befreien und ähnlich wie anderen Blattsalat zerteilen und in eine große Schüssel geben. Die Roten Beete müssen für den Salat im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten nicht gekocht werden sondern kommen als Rohkost in die Schüssel. Das macht sie noch gesünder, da alle Vitamine erhalten bleiben. Deshalb die Rübe mit einer scharfen Haushaltsreibe in hauchdünne schmale Scheiben schneiden.

Ganz schön rot: Salat mit Roten Beeten (Foto: Public Address)Ganz schön rot: Salat mit Roten Beeten (Foto: Public Address)

Nun wird es brutal: Denn um den Saft der sehr festen Pflanze herauszupressen, müsst ihr handgreiflich werden. Deshalb müssen die Roten Beete mit der Hand richtig durchgeknetet werden, bis ein wenig Saft aus den Blättern und den Rüben austritt. Natürlich solltet ihr das Gemüse dabei nicht komplett zerdrücken. Außerdem empfiehlt es sich, bei der Arbeit als Gemüsepresser Haushaltshandschuhe zu tragen.

Anschließend die Tomaten vierteln und zu den Roten Beeten geben. Bei der Wahl der Äpfel solltet ihr eine Sorte mit viel Säure aussuchen, am besten einen regionalen Herbstapfel (Boskoop, Elstar). Die Früchte dann schälen, würfeln und in die Salatschüssel geben. Wer möchte, kann den Salat auch noch mit anderem Gemüse erweitern. Gut machen sich Gurken oder Radieschen.

Das Dressing

Für das Dressing empfiehlt sich besonders der Einsatz von Zitrone, da so ein schöner Kontrast zu den eher herben Roten Beeten entsteht. Deshalb etwa zwei bis drei Esslöffel Zitronensaft mit fünf Löffeln Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Übrigens:Wem es absolut nicht gelingt, noch Rote Beete im Bund zu ergattern, der kann statt der Blätter auch Feldsalat oder eine ähnliche Salatsorte verwenden.

[TK]

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung