Rezept-Tipp

Bratnudeln mit Wirsing

published: 30.12.2009

Das Gemüse bleibt knackig, wenn es im Wok zubereitet wird  (Foto: Public Address) Das Gemüse bleibt knackig, wenn es im Wok zubereitet wird (Foto: Public Address)

Bratnudeln vom Asia-Imbiss um die Ecke sind nicht zu verachten, findet ihr? Leckeres Gemüse und exotische Gewürze machen dieses schnelle Gericht zu einem beliebten Genuss. Wenn nur die Nudeln nicht so pappig wären, kein künstlicher Geschmacksverstärker enthalten wäre und das Essen nicht vor Fett triefen würde!

Unikosmos und die Techniker Krankenkasse zeigen euch, wie ihr eure eigenen Bratnudeln auf den Tisch zaubert, die sowohl schmackhaft als auch gesund sind.




Zutaten für 2 Personen:

1 halbe Packung Vollkorn-Spaghetti
1 kleinen Kopf Wirsing
1 Zwiebel
1 Möhre
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Zehe Knoblauch
1 Schote Chili
1 Handvoll Champignons
1 Ei
Sojasauce
Öl zum Braten
Einige Tropfen Sesamöl
Pfeffer

Zubereitung:

Vollkornspaghetti, knackiges Gemüse, ein Ei und Sojasauce ergeben ein leckeres Gericht (Foto: Public Address)Vollkornspaghetti, knackiges Gemüse, ein Ei und Sojasauce ergeben ein leckeres Gericht (Foto: Public Address)

Während die Nudeln in sparsam gesalztem Wasser kochen, schneidet das Gemüse klein. Erhitzt das Öl - am besten Erdnussöl oder raffiniertes Olivenöl, das hohe Temperaturen aushält - in einem Wok oder einer großen, tiefen Pfanne. Gebt die Zwiebel, den in Streifen geschnittenen Wirsing und die in Scheiben gehobelte Möhre hinein und bratet alles unter Rühren an. Nach einigen Minuten Paprika und Champignons, den durchgepressten Knoblauch und den fein gehackten Ingwer zugeben.

Gießt das Wasser der Pasta ab, wenn die Nudeln knapp bissfest gegart sind. Lasst sie abtropfen und gebt sie dann in die Pfanne. Mischt Sojasauce dazu und schwenkt alles noch einmal gut durch. Vorsicht: Sojasauce ist sehr salzig! Das verquirlte Ei unter Rühren stocken lassen und untermischen. Schmeckt alles mit Pfeffer, Sojasauce und einigen Tropfen Sesamöl ab. Guten Appetit!

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung