WM-Drink

Cooles vom Kap

published: 23.06.2010

Maracujasaft, Bitter Lemon und Limejuice: Fertig ist der Cape Town Cooler (Foto: Public Address) Maracujasaft, Bitter Lemon und Limejuice: Fertig ist der Cape Town Cooler (Foto: Public Address)

Mit Getränken kennt Uwe Christiansen sich aus. Der Barkeeper hat bereits jede Menge Preise für seine Kreationen eingeheimst und gilt als einer der besten Mixer seiner Zunft. Außerdem hat der Hamburger vier Jahre in Südafrika gelebt und weiß genau, welche Vorlieben die Nation um "Bafana Bafana" hat.

"Dort sind vor allem Getränke wie Bitter Lemon beliebt, das auch aus Afrika stammt", so Christiansen. "Außerdem müssen die Südafrikaner im Sommer wegen der Hitze viel trinken und das mögen sie gerne fruchtig". Deshalb hat der Barchef einen herbfrischen Drink auf der Basis von Maracujasaft ausgewählt. Der Saft der süßen und Vitamin-C-reichen Pflanze ergänzt sich hervorragend mit der herben Note des Bitter Lemon. Genau das Richtige für hohe Temperaturen.

Cape Town Cooler

Die Zutaten
9 cl Maracujasaft
9 cl Bitter Lemon
2 cl Limejuice

So wird´s gemacht:
Für den Cape Town Cooler nimm am besten ein großes Glas, bevorzugt ein sogenanntes Fancyglas. Diese kelchförmigen Gläser auf einem kurzen Stiel werden besonders gerne für exotische Getränke verwendet. Das Glas mit Eiswürfeln auffüllen, alle Zutaten hinzugeben, kurz umrühren, Strohhalm dazu, fertig. Wer möchte, kann das Getränk nun noch mit einer Physalis garnieren. "Die wird übrigens auch Kapstachelbeere genannt und passt deshalb hervorragend zu dem Drink", weiß Uwe Christiansen.

[Jörg Römer]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung