Rezept-Tipp

Minz-Limetten-Eistee

published: 15.09.2016

Eis Glas Eistee versorgt dich mit dem Vitamin C einer ganzen Limette (Foto: Soyka/Shutterstock/com) Eis Glas Eistee versorgt dich mit dem Vitamin C einer ganzen Limette (Foto: Soyka/Shutterstock/com)

Bei Hitze soll man etwa drei Liter am Tag trinken, heißt es. Sicherlich – das geht schnell, gut und unkompliziert mit Wasser, Obstsaftschorlen oder Früchtetees. Doch manchmal darf es auch etwas besonders Leckeres sein. Pointer lädt dich zu einem erfrischenden Minz-Limetten-Eistee ein.

Zutaten:

Frische Minze
Bio-Limetten
Brauner Zucker
Crushed Ice (zerschlagene Eiswürfel)

So wird's gemacht:

Gib einen Liter kochendes Wasser in eine Kanne mit vier gewaschenen, frischen Minzzweigen. Lasse alles fünf Minuten ziehen, entferne dann die Kräuter und lasse den Tee abkühlen. Wasche eine Limette heiß ab und reibe sie trocken. Die Zitrusfrucht ist reich an Kalium, Calcium und Phosphor. Wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts wurde sie früher von Seeleuten gegen Skorbut mit aufs Schiff genommen.


Schneide die Limettenkappen oben und unten dünn ab und teile die Zitrusfrucht längs erst in zwei Hälften, die du dann jeweils viertelst. Gib die Stücke zusammen mit einem Teelöffel braunem Zucker auf eine Handvoll Crushed Ice in ein großen Glas mit kräftigem, stabilem Boden.

Quetsche die Limettenviertel mit einem Stößel etwas an. Dabei sorgen die Zucker-Kristalle dafür, dass etwas von der aromatischen Schale abgerieben wird. Außerdem tritt durch das Zerdrücken mehr Limettensaft aus, der sich dann mit dem Zucker vermischt und beginnt, ihn aufzulösen. Gib nun einen frischen Zweig Minze ins Glas und fülle alles mit dem kaltem Tee auf.


Diese belebende Abkühlung schmeckt noch besser als ein Mojito oder Caipirinha und vor allem bleibt der Kopf klar. Lecker!

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung