Rezept-Tipp

Spätsommer-Bowle mit Trauben

published: 08.09.2016

Stoße mit Weintrauben-Bowle auf den Spätsommer an! (Foto: Public Address) Stoße mit Weintrauben-Bowle auf den Spätsommer an! (Foto: Public Address)

Die heiße Jahreszeit neigt sich dem Ende zu. Eine wunderbare Gelegenheit, die lauen Abende des Spätsommers zu genießen. Koste die warme Augustsonne in einem Glas Traubenbowle aus! Pointer verrät dir das Rezept.

Weintrauben sind hervorragende Energielieferanten (Foto: Public Address)Weintrauben sind hervorragende Energielieferanten (Foto: Public Address)


Weintrauben

Es gibt nicht nur rote und weiße Weintrauben: Farblich decken die zu den Beeren gehörenden Früchte das gesamte Spektrum von Violett-Blau bis hin zu Gelbgrün ab. Insgesamt soll es sogar über 16.000 Rebsorten geben. Alle enthalten Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Zink, die Vitamine A, B und C sowie wertvolle Faser- und sekundäre Pflanzenstoffe. Trauben bringen die Verdauung in Schwung und stellen Energie bereit. Im Durchschnitt liefern sie 72 Kalorien pro 100 Gramm, was für Obst viel ist.

Zutaten:

500 Gramm rote und weiße Weintrauben
1/2 Honigmelone
1 Nektarine
½ Bio-Zitrone
Mineralwasser
Heller Traubensaft
Eiswürfel
Physalis zur Deko

So wird's gemacht:

Schneide das Fleisch der Honigmelone in mundgerechte Stücke und verfahre ebenso mit der Nektarine. Halbiere einige der Weintrauben und verwende die anderen ganz. Gieße nun das Obst mit einem Liter hellem Traubensaft auf und füge reichlich Eiswürfel von ordentlicher Größe hinzu. Hab keine Angst davor, dass die Bowle verwässert: Je mehr Eis du dazugibst, desto kälter wird das Getränk und desto langsamer schmelzen die Eiswürfel.


Am Schluss gibst du einen halben Liter Mineralwasser mit viel Kohlensäure hinzu. Dekoriere den Krug nach Geschmack mit Physalis oder Fruchtspalten. Serviere die einzelnen Gläser mit Strohhalm und Piekser für die Fruchtstücke. Auf den Restsommer! Wohl bekomm’s.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Was wollen Sie für Studierende tun?
Pointer fragt die CDU
Pointer fragt die SPD

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung