Rezept-Tipp

Kürbissuppe mit Cranberrys

published: 13.10.2017

Der kalorienarme Hokkaido-Kürbis ergibt eine leckere Suppe - vor allem mit Ziegenfrischkäse und Cranberrys (Foto: Kürbissuppe mit Apfel von diekatrin lizensiert durch CC BY-SA 2.0) Der kalorienarme Hokkaido-Kürbis ergibt eine leckere Suppe - vor allem mit Ziegenfrischkäse und Cranberrys (Foto: Kürbissuppe mit Apfel von diekatrin lizensiert durch CC BY-SA 2.0)

Nicht nur zu Halloween verdient der Kürbis unsere Aufmerksamkeit, denn seine Bestandteile bereichern die Küche um vielerlei leckere Gerichte. Dabei ist das schmackhafte Gewächs auch noch besonders gesund: Sein gelb-rotes Fruchtfleisch, die grünen Kerne und das aus ihnen gewonnene hochwertige Öl strotzen nur so vor guten Inhaltsstoffen. In unserem Suppenrezept verwenden wir den Hokkaido-Kürbis, den man praktischerweise mitsamt der Schale verarbeiten kann. Sein orangefarbenes Fruchtfleisch enthält reichlich Carotinoide. Diese Vorstufe von Vitamin A wirkt antioxidativ. Hokkaido-Kürbisse liefern sogar mehr Beta-Carotin als Möhren. Dazu kommen Magnesium, Kalzium und Kalium.


Die aus Amerika stammenden Cranberrys ergänzen unsere Suppe perfekt. Sie sind mit den Preiselbeeren verwandt. Die roten runden Früchte sollen Harnwegsinfektionen vorbeugen. Roh schmecken sie sehr sauer. Getrocknet sind die herb-süßen Beeren ganzjährig zu bekommen. Sie enthalten viele Tannine und antioxidative Bestandteile. Dadurch wirken sie gegen Krebs, Diabetes und Arterienverkalkung.

Das brauchst du:

Probiere mal, in Rezepten getrocknete Cranberrys anstelle von Rosinen zu verwenden (Foto: Public Address)Probiere mal, in Rezepten getrocknete Cranberrys anstelle von Rosinen zu verwenden (Foto: Public Address)

3 EL Rapsöl
1 Zwiebel
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 Prise Kreuzkümel (Cumin)
Chilipulver
600 Gramm Hokkaido-Kürbis
2 Kartoffeln
500 - 600 Milliliter Gemüsebrühe oder -fond
150 Milliliter Milch
1 Schuss Orangensaft
200 Gramm getrocknete Cranberrys (ungesüßt)
100 Gramm Ziegenfrischkäse
Petersilie


So wird's gemacht:

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in Würfel. Halbiere den Kürbis, entferne die Kerne und zerteile ihn in Stücke. Die Zwiebel fein hacken und zusammen mit dem Rapsöl in einem großen, schweren Topf anschwitzen. Dann den Ingwer schälen, klein schneiden und dazugeben. Nun hinein mit Kartoffeln und Kürbis! Rühre alles gut um, lasse es etwas dünsten und gieße dann die Brühe oder den Fond dazu. Mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Je nachdem, wie groß du die Gemüsestücke geschnitten hast, sind sie in 15 bis 20 Minuten gar. Dann die Milch, den Orangensaft und etwa 150 Gramm der Cranberrys zugeben. Püriere alles mit einem Mixstab oder in einem Blender. Danach mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und wenig Chilipulver abschmecken.

Die Petersilie waschen und fein hacken. Ziegenfrischkäse verrühren und davon auf jede Portion Suppe einen Klecks geben. Mit Cranberrys und Petersilie dekorieren. Guten Appetit!

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"
Was wollen Sie für Studierende tun?

Links

Techniker Krankenkasse im Web

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung