Du kannst dich bewerben, damit der WM-Pokal auf seiner "Ehrenrunde" in deinem Verein Halt macht (Foto: Public Address)Lasse deinen Tag von der laut.fm-Station "TK-FitBeat" untermalen (Foto: Eugenio Marongiu/Shutterstock.com)Wer gewinnt den 2. Kölner AzubiRun am 22. März? (Foto: Techniker Krankenkasse)Simon Unge erholte sich von einer schweren Beinverletzung. Im Rahmen der #wireinander-Kampagne der Techniker Krankenkasse erzählt er davon (Foto: Endemol beyond GmbH)Nach einem Bandscheibenvorfall begann Julien Bams Laufbahn als Choreograf für andere Tänzer (Foto: Endemol beyond GmbH)Viel zu wenig Schlaf bekam YouTube-Star Dner, bevor er mit einer wichtigen Entscheidung Weichen für seine Zukunft stellte (Foto: Endemol beyond GmbH)Pointer hilft dir, deinen Schwung im neuen Jahr zu erhalten (Foto: Public Address)

Rezept-Tipp Tortilla

Oster-Omelette

published: 10.03.2015

Wie wäre es zu Ostern mit einem spanischen Gemüse-Omelette? (Foto: Public Address) Wie wäre es zu Ostern mit einem spanischen Gemüse-Omelette? (Foto: Public Address)

Keinen Appetit auf gekochte Eier, ob hart oder weich? Spiegeleier bringen dich zum Gähnen und auch Rührei reizt dich nicht? Dann probiere einmal unser leckeres Oster-Omelette. Ähnlich einer spanischen Tortilla macht diese herzhafte Eiertorte auf dem Tisch richtig etwas her. Die Techniker Krankenkasse empfiehlt dir dieses schmackhafte Gericht mit Kartoffeln und Gemüse, das sich wunderbar zum Oster-Brunch servieren lässt.

Das Oster-Omelette besteht aus günstigen, gesunden Zutaten (Foto: Public Address)Das Oster-Omelette besteht aus günstigen, gesunden Zutaten (Foto: Public Address)

Das brauchst du:

Für die Tortilla
Olivenöl zum Braten
6 große Kartoffeln
1 Möhre
1 rote Paprika
1 Zucchino
150g Brokkoli
10 Eier
Pfeffer
Salz

Für den Dip
Quark
Schnittlauch
Prise Salz

Die Masse in einer großen Pfanne stocken lassen (Foto: Public Address)Die Masse in einer großen Pfanne stocken lassen (Foto: Public Address)

So wird's gemacht:

Kartoffeln schälen und in etwa zwei Millimeter dicke Scheiben hobeln oder schneiden. Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln zugeben und auf kleiner Stufe mit Deckel garen lassen, ohne dass die Scheiben viel Farbe annehmen. Ab und zu schwenken. Währenddessen die Eier in einer sehr großen Schüssel leicht verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Möhre, Paprika und Zucchini klein schneiden, Brokkoli in kleine Röschen teilen. Wenn die Kartoffeln noch nicht ganz bissfest sind, ordentlich salzen. Dann die restlichen festen Zutaten in die Pfanne geben, wieder den Deckel auflegen und etwa fünf Minuten garen lassen. Dann den Pfanneninhalt zu der Eimischung geben und gut verrühren.

Nun die Pfanne mit Küchenkrepp ausreiben und mit frischem Olivenöl wieder aufsetzen. Die Ei-Gemüse-Mischung hineingeben und bei kleiner Hitze unter dem Deckel langsam stocken lassen. Wenn der Rand fest geworden ist, mit einem flexiblen Pfannenwender vorsichtig an der Seite entlangfahren, um das Omelette vom Rand zu lösen. Zum Fertigbacken die Pfanne kurz unter den Grill in den Ofen stellen, bis die Masse auch in der Mitte gestockt ist. Nicht zu braun werden lassen! Falls deine Pfanne keinen hitzeresistenten Griff hat, musst du die Ofentür offen und den Griff herausragen lassen.


Sturz-Gefahr

Stürze die Tortilla auf einen großen Teller, indem du ihn umgekehrt über die Pfanne legst und dann das Ensemble umdrehst, sodass der Teller nun unten liegt und die Pfanne oben. Ziehe diese jetzt vorsichtig weg: Wenn kein Unfall passiert ist, liegt das Omelette mit der appetitlichen Seite nach unten auf dem Teller. Wiederhole nun das Stürzen mit einem zweiten Teller, damit dich am Ende die obere Seite der Tortilla anlacht. Fertig!

Schneide dicke Tortenstücke aus dem Eierkuchen heraus und serviere sie mit dem Schnittlauch-Quark-Dip. Dazu Speisequark mit feinen Schnittlauchröllchen und einer Prise Salz verrühren. Guten Appetit!

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Heiße Ingwer-Orange
Wasabi-Kartoffelsuppe mit Krabben
Bircher-Müsli

Links

Techniker Krankenkasse im Web

Noch Hunger?

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung