Die Techniker Krankenkasse hat einen Report zur Antibabypille veröffentlicht (Foto: Shutterstock/areeya ann)(Foto: Public Address)Die Wolfsburger Fans bejubelten das frühe 1:0 in der 4. Minute (Foto: Public Address)Robert Lewandowski schoss gegen Zagreb drei Tore (Foto: Public Address)(Foto: Public Address)Der Kieler Student Patrick und sein Team "Dreckspack" haben die Xletix Challenge gemeistert (Foto: Patrick Kern/Public Address)Lucien Favre hat sein Amt als Trainer von Borussia Mönchengladbach niedergelegt (Foto: Public Address)

Äpfel

Das Paradies in der Obstschale

published: 10.10.2015

Die Apfelsorte Braeburn verführt mit festem Fruchtfleisch und feiner Säure (Foto: Public Address) Die Apfelsorte Braeburn verführt mit festem Fruchtfleisch und feiner Säure (Foto: Public Address)

Sie sind rotwangig, goldgelb oder knallig grün: Jetzt locken wieder die Äpfel aus heimischer Ernte. Das Angebot an Sorten scheint für den Verbraucher groß, obwohl nur ein Bruchteil der 20.000 existierenden Apfelsorten hier erhältlich ist. Allein die vier beliebtesten Arten decken etwa 70 Prozent des europäischen Apfelmarktes ab. Auf dem Wochenmarkt, im Bioladen oder Discounter präsentieren sich oft Golden Delicious, Gala, Elstar, Braeburn, Jonagold oder Granny Smith. Der Genießer hat die Wahl zwischen säuerlich und süß, knackig oder leicht mehlig.


Dass Äpfel gesund halten, besagt schon die noch heute viel benutzte englischen Redewendung "An apple a day keeps the doctor away" aus dem 19. Jahrhundert. Darüber, warum das Kernobst Krankheiten und damit den Arzt auf Abstand hält, weiß man heute mehr als früher. Pointer informiert dich.

Gesund naschen

Über 30 Vitamine und Spurenelemente birgt die Schale eines Apfels, darunter wesentliche Mengen Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert. Auch Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen nimmt man beim Naschen eines Apfels auf. Das kalorienarme Obst enthält zudem Provitamin A, die Vitamine B1, B2, Niacin, B6, Folsäure, E und C und schützt dadurch vor Erkältungen. Ein Großteil dieser Stoffe sitzt übrigens in der Schale. Beim Waschen gut reiben, aber nicht schälen, dann entfernst du Rückstände von chemischem Spritzmittel, erhältst aber die meisten der Fitmacher.


Viele der gesunden Effekte verdankt die Frucht ihren Ballaststoffen, besonders dem Pektin, das in ihren Zellwänden steckt. Eine Untersuchung der Florida State University aus dem Jahr 2011 erwies, dass getrocknete Apfelscheiben das Körpergewicht senken und sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Auch die Apfelsäure ist ein Pluspunkt: Sie löst Harnsäure auf und beugt dadurch Rheuma und Gicht vor. Der Säure wegen ist der Apfel auch gut für die Zähne. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Katechine helfen zudem gegen Erkrankungen der Atemwege. Flavonoide haben außerdem eine antioxidative Wirkung, da sie freie Radikale im Körper fangen. Carotinoide senken das Krebsrisiko.


Bio oder nicht?

Wie eine Studie von US-Wissenschaftlern der Universität Stanford zeigt, enthalten Bio-Äpfel zwar nicht mehr Vitamine oder Nährstoffe als konventionell angebaute Ware. Allerdings ist ökologisch erzeugtes Obst seltener mit Pestizidrückständen belastet. Und wenn du Äpfel von Bauern der Region kaufst, ist das natürlich besser für die Umwelt, als wenn der Snack erst um die halbe Welt geflogen werden muss, damit du hineinbeißen kannst.

Weil der Apfel seine Verpackung in Form der Schale praktischerweise gleich mitbringt, eignet er sich hervorragend als verführerischer Imbiss in allen Lebenslagen. Ob im Reiserucksack oder der Tasche für die Uni, ob im Picknickkorb am See oder in der Obstschale zu Hause – das Paradies ist nur einen Bissen entfernt!

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Rhabarber-Muffins mit Haselnüssen
Gegrillter grüner Spargel mit Halloumi
Kein Double für die Bayern

Links

Techniker Krankenkasse im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung