Beim Wacken Open Air gibt es dieses Jahr auch E-Sport-Events (Foto: Adela Sznajder) Beim Wacken Open Air gibt es dieses Jahr auch E-Sport-Events (Foto: Adela Sznajder)
Metal-Festival

Wacken bald mit E-Sport

Seit 1990 mutiert die Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein einmal im Jahr zum Pilgerort für Heavy-Metal-Fans. Beim Musikfestival Wacken Open Air treten auch in diesem Jahr vom 2. bis 4. August wieder viele bekannte Künstler auf. Zwischen Heavy Metal und Hardrock wartet dieses Jahr aber auch erstmals E-Sport auf die etwa 85.000 Besucher.

Trailer zu Wacken Open Air 2018

WackenTV | Datenschutzhinweis


Auf einem gut 1.800 Quadratmeter großen Bereich öffnet die "ESL Arena Wacken". Die Veranstalter kooperieren dazu mit der Electronic Sports League aus Köln, welche das größte E-Sport-Unternehmen der Welt ist. In der E-Sport-Arena können sich die Festivalbesucher in Turnieren mit anderen Spielern messen und dabei attraktive Preise gewinnen. Zur Wahl stehen dabei die E-Sport-Titel "Playerunknown's Battlegrounds" und "League Of Legends".
 


Wer keine Lust auf Turniere hat, kann einfach so zocken. Außerdem werden Trainingsessions angeboten. Spektakuläre Showmatches mit der Einbindung von Bands, Pro-Teams und andere Events sorgen für eine Verbindung zwischen Musik und E-Sport. Die Musik soll in Wacken insgesamt weiter im Fokus stehen. Doch mit dem zusätzlichen E-Sport-Angebot wird das Festival noch attraktiver - und kann auch deswegen in diesem Jahr vermutlich mit einer Rekordbesucherzahl rechnen. Die Ticketpreise für das dreitägige Event starten bei 221 Euro und können hier erworben werden.
 

[PA]

WackenMetal-FestivaHardrockHeanvy MetalWacken Open AirE-Sport-ArenaesportsE-Sport