FIFA eNations Cup

Deutschlands erste eNational­mannschaft steht

published: 01.04.2019

MoAuba alias Mohammed Harkous vom SV Werder Bremen ist die Nummer eins der ersten deutschen eNationalmannschaft (Foto: Olaf Kosinsky / Publc Address) MoAuba alias Mohammed Harkous vom SV Werder Bremen ist die Nummer eins der ersten deutschen eNationalmannschaft (Foto: Olaf Kosinsky / Publc Address)

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Sonntag, 31. März, die erste eNationalmannschaft seiner Geschichte präsentiert: Mohammed "MoAuba" Harkous und Michael "MegaBit" Bittner, Gamer vom SV Werder Bremen und frischgebackene Meister der TAG HEUER Virtual Bundesliga, treten beim FIFA eNations Cup, der ersten virtuellen Team-Weltmeisterschaft in der Fußballsimulation FIFA 19, für den DFB an.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Der 22-jährige Harkous belegt in den FIFA 19 Global Rankings aktuell den siebten Platz (PS4), der 20 Jahre alte Bittner liegt auf Rang drei (Xbox). Sie sind damit die zurzeit bestplatzierten deutschen FIFA 19-Spieler. Benedikt "SaLz0r" Saltzer unterstützt das Team auf Wunsch der beiden Spieler als Coach. Bei einem etwaigen Ausfall der Gamer stünden Tim "TheStrxngeR” Katnawatos (PS4) und Niklas "NRaseck” Rasek (Xbox) als Ersatzspieler bereit.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Das Nationaltrikot nun tragen zu dürfen, ist etwas ganz Besonderes", sagt Harkous. "Wir sind die ersten Spieler, die Deutschland in einem eFootball-Turnier als Nationalspieler vertreten werden, das ist eine große Ehre." Ähnlich sieht es sein Teamkollege Bittner. "Mit der eNationalmannschaft wird auch beim DFB die Brücke zwischen dem realen und virtuellen Fußball geschlagen. Für mich ist es unbeschreiblich, dass wir diese Geschichte nicht nur miterleben, sondern auch mitgestalten dürfen.”
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Die Teilnahme am FIFA eNations Cup ist für den DFB ein erster wichtiger Schritt, um den deutschen Fußball künftig auch in der virtuellen Welt zu repräsentieren", so DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. "Mit MoAuba und MegaBit werden uns zwei Spieler in London vertreten, die über einen langen Zeitraum konstant gute Leistungen gezeigt haben. Wir hoffen natürlich, dass dies auch in London der Fall sein wird."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz





[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung