Antipasti

Carpaccio

published: 12.04.2017

Carpaccio - ein italienischer Vorspeisen-Klassiker (Foto: shutterstock/ WHITE RABBIT83 ) Carpaccio - ein italienischer Vorspeisen-Klassiker (Foto: shutterstock/ WHITE RABBIT83 )

Carpaccio besteht aus hauchdünnen, rohen Rinderfilet-Scheiben, belegt mit Ruccola, Champignons und Parmesan und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer gewürzt. Statt Rinderfilet kann man auch Lachs nehmen oder als vegetarische Variante dünne Scheiben von gekochter, roter Beete.

Das brauchst du für eine Vorspeisenportion:

50 Gramm Rinderfilet
4 mittelgroße Champignons
3 Esslöffel gehobelten Parmesan
15 bis 20 Rucola-Blättchen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So wird's gemacht:

Das am besten leicht angefrorene Rinderfilet (so lässt es sich besser schneiden) mit einer Schneidemaschine oder einem extrem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben schneiden, diese auf einem großen Teller oder einer Platte nebeneinander auslegen.
Dann mit den in dünne Scheiben geschnittenen Champignons, den Rucolablättern und dem gehobelten Parmesan gleichmäßig belegen. Anschließend leicht salzen und pfeffern (am besten frisch aus der Mühle) sowie mit Olivenöl beträufeln. Fertig ist die Vorspeise, die man wegen des rohen Fleisches bald verzehren sollte.
Für die Fisch-Variante nimmt man statt des Rinderfilets frischen Lachs, für die vegetarische Variante gekochte rote Beete.

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Gymnasiallehrer (Deutsch, Geschichte, Philosophie), Journalist, Gelegenheits-Literat und Hobbykoch wurde in Oldenburg/Holstein geboren, studierte in Göttingen und ist seit seinem Referendariat bekennender Hamburg-Fan. In seiner Freizeit kocht er oder sitzt am Rechner, weil er nur schwer zwischen Hobby und Beruf unterscheiden kann.

Mehr

Blockchance 2019 diskutiert das Potenzial der Blockchain
Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Quentin Tarantino zu Besuch in Berlin
CDU und SPD verlieren Jungwähler

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung