222222
Tapenade - ein Brotaufstrich aus Südfrankreich (Foto: shutterstock/margouillat photo) Tapenade - ein Brotaufstrich aus Südfrankreich (Foto: shutterstock/margouillat photo)
Brotaufstrich

Tapenade

Unter allen Brotaufstrichen ist die Tapenade die würzigste. Auf eine Scheibe Baguette oder Ciabatta gestrichen, geht sie auch als Vorspeise durch.

Das brauchst du für vier Portionen:

100 Gramm getrocknete Tomaten
200 Gramm entsteinte grüne und schwarze Oliven
50 Gramm Kapern
5 Sardellenfilets
1 Knoblauchzehe
frischen oder getrockneten Thymian
50 Milliliter Olivenöl
Salz und Pfeffer
 


So wird's gemacht:


Getrocknete Tomaten, Oliven, Kapern, Sardellenfilets und die Knoblauchzehe möglichst fein hacken. Mit Salz, Pfeffer, einem Teelöffel voll getrocknetem Thymian und dem Olivenöl vermischen und ein bis zwei Stunden durchziehen lassen, nochmal umrühren.
Die Tapenade hält sich im Kühlschrank zwei Wochen, in einem verschlossenen Glas mit Olivenöl bedeckt deutlich länger.

TapenadeBrotaufstrichRezeptRezept-tippBaguetteCiabatta

Der Autor: Karl Günter Rammoser
Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Autor: Karl Günter Rammoser

Der Gymnasiallehrer (Deutsch, Geschichte, Philosophie), Journalist, Gelegenheits-Literat und Hobbykoch wurde in Oldenburg/Holstein geboren, studierte in Göttingen und ist seit seinem Referendariat bekennender Hamburg-Fan. In seiner Freizeit kocht er oder sitzt am Rechner, weil er nur schwer zwischen Hobby und Beruf unterscheiden kann.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.