Eintöpfe

Alles in einen Topf

published: 16.11.2007

Besonders der Herbst bietet reichlich Gemüse für wohlschmeckende Eintöpfe (Foto: Public Address) Besonders der Herbst bietet reichlich Gemüse für wohlschmeckende Eintöpfe (Foto: Public Address)

Ein Eintopf ist das perfekte Gericht für Kochmuffel, Faulpelze und planlose Einkäufer. Die Zubereitung beansprucht wenig Zeit, der Abwasch beschränkt sich auf einen Topf und es lässt sich fast alles verwerten, was der Kühlschrank am Ende der Woche noch hergibt. Nach Herzenslust könnt ihr darin beispielsweise Wurst, Fleisch, Käse, Teigwaren, Fisch und Gemüse vereinen.

Da sich in Eintöpfen verschiedenste Zutaten tummeln, enthält die sättigende Speise ein reichhaltiges Angebot an Nährstoffen. So versorgt die gesunde Kombination von Hülsenfrüchten, Gemüse und Fleisch den Körper mit Mineralstoffen, Ballaststoffen, Vitaminen und Eiweißen.

Die suppenähnliche Mahlzeit ist nicht nur in unseren Breiten beliebt. So hat sich im Rest der Welt das eine oder andere Eintopf-Gericht bereits einen prominenten Namen gemacht - wie beispielsweise das mexikanische Chili con Carne, der irische Hammelfleisch-Gemüse-Eintopf Irish Stew oder die osteuropäische Rote-Beete-Suppe Borschtsch.

Auf eurem Weg zum Eintopf-Spezialisten stellt euch die Techniker Krankenkasse zwei schmackhafte Rezepte vor, die leicht gelingen.

Der klassische Eintopf...
... besteht aus allem, was der Kühlschrank hergibt. Das könnte sein:

Zutaten für vier Personen:
1 Broccoli
1 Zwiebel
2 Lauchstangen
Sellerie
1 Kohlrabi
5 Kartoffeln
5 Karotten
2 Liter Gemüse- oder Fleischbrühe
Olivenöl

Wahlweise:
400 Gramm Fleisch nach Belieben

Und so wird´s gemacht
Gemüse waschen und schälen, in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Lauch mit dem Fleisch im Topf in Olivenöl anbraten, dann mit der Brühe ablöschen. Etwa 30 Minuten zugedeckt garen lassen. Dann das Gemüse bis auf den Broccoli hinzugeben und auf mittlerer Flamme noch einmal 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Broccoli dazugeben, noch einige Minuten garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Dieser Eintopf schmeckt übrigens auch ohne Fleisch!

Dhal Channa (indischer Erbseneintopf)

Zutaten für vier Personen:
1 Tasse gelbe Spalterbsen
1,5 TL Salz
1 TL Kurkuma
1 TL Garam Masala (Gewürzmischung)
1/2 TL rote Pfefferschoten
1 TL zerdrückter Knoblauch
1 EL Ghee (Butterschmalz)
1 große Zwiebel
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Currypulver
2 EL frische Minze oder andere Kräuter

Diese Zutaten bekommt ihr in einem Asia-Shop. Viele Produkte werden aber auch von großen Supermärkten geführt oder lassen sich online bestellen.

Und so wird´s gemacht:
Die Spalterbsen etwa eine halbe Stunde in Wasser einweichen. Den roten Pfeffer zerkleinern, Zwiebel und Minze hacken. Dann die Erbsen in drei Tassen kochendes Wasser geben. Mit Salz, Kurkuma, Garam Masala und rotem Pfeffer würzen. Eine Stunde lang auf kleiner Flamme kochen, bis die Erbsen gar sind.

Nun das Ghee in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Ingwer, Knoblauch, Currypulver und Minze fünf Minuten darin dünsten. Dann die Mischung zu der Suppe geben.

[TK]

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung