Rezept-Tipp

Tassenkuchen mit Kakaonibs

published: 23.10.2017

In unserem Tassenkuchen-Rezept werden herb-schokoladige Kakaonibs anstelle von Schokotropfen verwendet (Foto: vm2002/Shutterstock.com) In unserem Tassenkuchen-Rezept werden herb-schokoladige Kakaonibs anstelle von Schokotropfen verwendet (Foto: vm2002/Shutterstock.com)

Wenn man mal keine Geburtstagsfeiern oder Kaffee-Kränzchen in seinem Terminkalender stehen hat, zählt Kuchen nicht unbedingt zu den Dingen, die man regelmäßig herstellt. Man hat meistens keine Zeit dazu, etwas zu backen und außerdem: Was will man mit einem ganzen Kuchen, wenn man alleine oder einer Zweier-WG wohnt? Solltest du trotzdem zwischendurch das Verlangen nach Kuchen verspüren, kannst du dir dieses leckere Mini-Küchlein in der Tasse backen. Ruckzuck ist es fertig. Du erhältst eine Portion in der perfekten Größe. Zudem besteht der Kuchen aus gesunden Zutaten.

Für eine Tasse benötigst du:

28g Kakaonibs
30g gemahlene Haferflocken: Benutze einfach zarte Haferflocken und zerkleinere sie mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer.
1/2 TL Backpulver
1-2 EL Honig oder Ahornsirup
1 Eiweiß
Etwas Vanilleextrakt oder gemahlene Vanille

Tipp: Wenn du dich vegan ernährst oder allergisch auf Ei reagierst, kannst du das Eiweiß durch eine halbe zerdrückte oder pürierte Banane ersetzten. Schoko-Bananen-Kombinationen passen meistens sehr gut zusammen!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So geht's:

Fette zuerst eine große Tasse mit etwas Öl oder Butter ein. Gib das Eiweiß, den Honig oder Sirup und den Vanilleextrakt in die Tasse und verrühre alles gründlich. Füge die gemahlenen Haferflocken und das Backpulver hinzu und vermenge das gut mit den flüssigen Zutaten. Jetzt hebe nur noch die Kakaonibs unter und stelle die Tasse für zwei bis drei Minuten bei hoher Wattzahl in die Mikrowelle. Fertig ist dein Tassenkuchen!

Was sind Kakaonibs?

Kakaonibs sind kleine Stückchen von der rohen Kakaobohne. Geschmacklich unterscheiden sie sich sehr von der Schokolade, die du aus dem Supermarkt kennst. Kakaonibs schmecken herb und etwas bitter. Die Konsistenz ist knusprig. In seiner reinsten Form tut Kakao dem Körper gut, unter anderem aufgrund der enthaltenen Bitterstoffe. Deswegen ist auch der Verzehr von ein bis zwei Stücken Zartbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaogehalt pro Tag gesundheitsfördernd.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz




[Pauline Brenke]

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung