Zimsterne gehören zu den Adventsgebäck-Klassikern. Pointer kennt ein leckeres Rezept (Foto: Sven Hansche/Shutterstock.com) Zimsterne gehören zu den Adventsgebäck-Klassikern. Pointer kennt ein leckeres Rezept (Foto: Sven Hansche/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Zimtsterne

Zimtsterne gehören zu den absoluten Klassikern, was Weihnachtsgebäck angeht. Anders als die meisten Plätzchen bestehen sie größtenteils aus Nüssen wie Mandeln oder Haselnüssen. Gesund sind sie deshalb noch lange nicht, da sie enorm viel Zucker enthalten. Aber sie schmecken! Zimststerne haben zudem zwar keinen hohen Vitamin-, dafür aber einen hohen Symbolgehalt: Höchstwahrscheinlich sollen sie den Stern von Bethlehem darstellen. Pointer verrät dir das Rezept.

Das brauchst du:

3 Eiweiß (Größe M)
1 Zitrone
250 g Puderzucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
3 Tropfen Bittermandel-Aroma
1 gestrichener Teelöffel gemahlener Ceylon-Zimt
400 g nicht abgezogene, gemahlene Mandeln oder Haselnusskerne
Außerdem: etwas Puderzucker
 

Und so geht’s:

Zum Vorbereiten den Backofen auf 120 Grad Umluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.

Für den Teig Eiweiß mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Puderzucker sieben und nach und nach kurz unterrühren. Zum Bestreichen der Sterne zwei gut gehäufte Esslöffel Eischnee abnehmen und beiseite stellen.
 


Vanille-Zucker, Bittermandel-Aroma, Zimt und etwa 150 Gramm von den Mandeln oder Haselnusskernen vorsichtig auf niedrigster Stufe unter den übrigen Eischnee rühren. Von den übrigen Mandeln oder Haselnusskernen so viel mit den Händen unterkneten, dass der Teig kaum noch klebt.
 


Den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche gut einen halben Zentimeter dick ausrollen, Sterne ausstechen, auf das vorbereitete Backblech legen und mit dem übriggebliebenen Eischnee bestreichen. Die Konsistenz des Eischnees sollte so sein, dass er sich glatt auf die Sterne streichen lässt - eventuell einige Tropfen Wasser unterrühren. Das Backblech in den Ofen schieben und etwa 25 Minuten backen.
 


Das Gebäck muss sich beim Herausnehmen auf der Unterseite noch etwas weich anfühlen. Die Sterne mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Küchenrost erkalten lassen.

Zitrone auspressen und den Saft mit Puderzucker vermischen, bis dieser streichfähig ist. Auf die Zimtsterne auftragen, verteilen, trocknen lassen - fertig. Viel Spaß beim Genießen!
 

ZimtsterneKlassikerWeihnachtenWeihnachtsgebäckSterneMandelnHaselnüssePuderzuckerZitronevorgeheizten backofenbackblech legencm dick ausrollenBackpapier belegtes15 Minuten backenEiweißPuderzuckerBestreichen der sterneeinrieseln lassenPuderzucker bestäubten RrbeitsflächeTeig verknetenEiweiße steif schlagenca 1 cmZimtsterne Rezeptauskühlen lassenMandeln Puderzucker und ZimtEL Eischneegemahlene MandelnSterne ausstechen250 g Puderzucker

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.