Rezept-Tipp

Knollen und Wurzeln aus dem Ofen

published: 27.01.2020

Knollen und Wurzeln sind gesunde Wintergemüse. Pointer verrät dir, wie sie besonders gut schmecken (Foto: Robyn Mackenzie/Shutterstock.com) Knollen und Wurzeln sind gesunde Wintergemüse. Pointer verrät dir, wie sie besonders gut schmecken (Foto: Robyn Mackenzie/Shutterstock.com)

Die kalte Jahreszeit kann eine Herausforderung für den Speiseplan sein. Es gibt kein regionales Obst und nur wenige Gemüse-Sorten. Abhilfe leisten Wurzeln und Knollen. Sellerie, Kartoffeln, Pastinaken und Karotten werden im Spätsommer oder sogar erst im Oktober und November geerntet, dann gelagert und sind den ganzen Winter über erhältlich. Sie sind vielseitig verwertbar und liefern dabei mehr Vitamine und Mineralstoffe als die meisten sommerreifen Sorten. Wie wäre es mit Knollen und Wurzeln aus dem Ofen als leckeres Abendessen für den nächsten WG-Abend? Pointer verrät dir ein einfaches Rezept mit zwei verschiedenen Dips.
 

Instagram Post

Meine Beute vom Markt heute Vormittag. Die Gemüsefrau war ganz erfreut das jemand nach roten, gelben und geringelten Beete fragte ... Und wünschte einen schönen Tag. " Bis es Essen gibt" ... Erwiderte ich. Wir mussten beide lachen. . Wie ist das bei euch so? Essen alle alles gern? . . #vegan #eattherainbow #heimatküche #regional #regionaleküche #saisonalschmecktsbesser #saisonal #rotebeete #pastinake #möhren #wurzelgemüse #familienküche #motherofthree #motherofdragons #lebenamlimit #lebenmitkindern #kochenmitliebe #kochenmitgehirn #wennneurochirurgenkochen

— von_tisch_zu_tisch November 8, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Für ein Blech gebackene Knollen und Wurzeln brauchst du:

250 g festkochende Kartoffeln
200 g Süßkartoffeln
200 g bunte Karotten
1 großen Knollensellerie
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
2 Lorbeerblätter
1/2 Orange
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Chilli

Für den Erdnuss-Dip:

4 EL Erdnussbutter
3 EL Sojasoße
2 EL Magerquark oder Naturjoghurt
Etwas Wasser
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Für den selbstgemachten Ketchup:

650 g frische Tomaten oder geschälte Tomaten aus der Dose
2 EL Apfelessig
1 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
1 Prise Zucker
1 TL getrockneten Oregano
Hocherhitzbares Öl
Pfeffer
Salz
 

Instagram Post

Heute gab es Ofengemüse mit Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln und Pastinaken. Pastinaken sind ja gebacken sowas von lecker! Angebacken habe ich das Gemüse mit Kokosfett, Salz, Cayennepfeffer und Thymian. Zum Verfeinern kam noch am Schluss etwas Avocadoöl darüber. Habt Ihr schon mal gebackene Pastinaken gegessen? #kitchenfoody#wurzelpommes#wurzelgemüse#ofengericht#kartoffeln#karotten#ofengemüse#backen#ausmeinemofen#Zwiebeln#pastinaken#winterküche#ausmeinerküche#foodiesofinstagram#stuttgart#foodblogger#gemüse#eeeeats#food#abendessen#dinner#healthyfood#saisonal#saisonküche

— kitchenfoody January 23, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So wird's gemacht:

Den Backofen auf 195 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten. Die Kartoffeln und Karotten schälen oder gründlich washen und mit Schale in Spalten schneiden. Den Knollensellerie von der dicken Schale befreien und in Würfel schneiden. Auch die Süßkartoffeln solltest du pellen, da die Haut beim backen sehr hart wird. Das Gemüse abwaschen und in eine Schüssel geben. Dann Olivenöl, Salz, Pfeffer und nach Geschmack Chillipulver dazugeben und alles gut vermischen, bis das komplette Gemüse von der Marinade ummantelt ist. Anschließend alles auf dem Backblech verteilen.

Die Knoblauchzehen in kleine Stücke hacken und untermischen. Scheiben von der Orange und die Lorbeerblätter auf das Gemüse legen. Das Ganze so lange backen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz und Bräune erreicht hat. Je nach Ofen dauert das etwa 30 bis 45 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit kannst du die Zwiebel und Petersilie kleinschneiden und darüber streuen. Diese Zutaten könnten bei zu langem Backen verbrennen. Die Lorbeerblätter solltest du vor dem Verzehr entfernen.

Für den exotischen Erdnuss-Dip alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vielleicht musst du dafür einen Mixer zur Hand nehmen. Um den selbstgemachten Ketchup herzustellen, die Tomaten waschen, halbieren und den grünen Strunk entfernen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und mit etwas Öl in einem Topf erhitzen. Die Tomaten und den Apfelessig hinzufügen und 15 Minuten köcheln lassen. Dann die restlichen Gewürze und das Tomatenmark dazu geben und mit einem Stabmixer pürieren. In einem luftdichten Gefäß und im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich dein gesunder Ketchup-Dip eine gute Woche. Zum Schluss die gebackenen Knollen und Wurzeln mit den beiden Dips anrichten und genießen. Guten Appetit!

Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Lockenkopf, Katzenfan, Festivalgängerin. Hanna entschied sich nach dem Abitur für ein Gap Year, in dem sie die Luft der Arbeitswelt und die der englischen Küste schnupperte. Am Rande der Großstadt aufgewachsen, fühlt sie sich trotzdem wie eine waschechte Hamburgerin. Hanna verbringt ihre Zeit am liebsten in kleinen Cafés oder vor Open-Air-Bühnen. Außerdem liebt sie „Harry Potter“, Sommernächte, Sushi, Yoga und Palmen. Später macht sie bestimmt irgendwas mit Medien.

Mehr

Cremige Tagliatelle mit Kürbis und Chorizo
Studienbeginn während der Corona-Pandemie
Schneller Pflaumen-Crumble mit Mandeln

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung