Rezept-Tipp

Buchweizen-Porridge mit Früchten und Kürbiskernen

published: 18.02.2020

Buchweizen-Porridge ist eine Alternative zu Haferbrei. Pointer zeigt dir das Rezept (Foto: Lucky_elephant/Shutterstock.com) Buchweizen-Porridge ist eine Alternative zu Haferbrei. Pointer zeigt dir das Rezept (Foto: Lucky_elephant/Shutterstock.com)

Porridge ist ein beliebtes Frühstück. Es besteht oft aus warmen, weichen Haferflocken mit Obst oder Schokolade. Warum aber nicht mal anders? Buchweizen lässt sich ebenso quellen und kochen. Gleichzeitig enthält Buchweizen Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe, die das Gedächtnis und die Lernfähigkeit fördern. Somit ist Buchweizen-Porridge ein perfektes Frühstück vor einer Klausur oder einem langen Uni-Tag. In den Kernen ist kein Gluten, weshalb sie eine gute Alternative für Menschen mit Unverträglichkeiten sind. Pointer verrät dir, wie du aus einfachen Zutaten eine gesunde Mahlzeit zubereitest, die dich lange satt hält.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das brauchst du:

70 g Buchweizen
150 ml Milch, Wasser oder eine Milchalternative
Eine Handvoll getrocknete Aprikosen
1/2 Birne
1 Kiwi
Kleine Handvoll Paranusskerne
Ein paar Kürbiskerne
1 TL geschrotete Leinsamen
2 El Ahornsirup
Zimt
Prise Salz
 

Instagram Post

Für einen großartigen Start in den Tag: "Buchweizen-Heidelbeer-Porridge mit Kokos und saisonalem Obst" - glutenfrei, easy & unglaublich lecker <3 http://www.veggi.es/buchweizen-heidelbeer-porridge-mit-kokos-und-obst/ Euch allen einen schönen Sonntag, Eure Lea :-) #vegan #veganbreakfast #buchweizenporridge #veggies #leagreen #plantbased #cleaneating

— leafromveggies July 31, 2016

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Und so geht es:

Den Buchweizen in einem Sieb waschen und über Nacht mit einer Prise Salz in Wasser einweichen lassen. Am nächsten Morgen mit der Flüssigkeit deiner Wahl aufkochen, bis ein weicher Brei entsteht. Wenn du die kernigen Stückchen nicht magst, kannst du deinen Porridge auch mit einem Mixer pürieren. So wird er noch cremiger. Die Birne waschen und gemeinsam mit den Aprikosen sowie dem Fruchtfleisch der Kiwi in kleine Stücke schneiden. Die Früchte auf dem Porridge verteilen und mit Ahornsirup, Kürbiskernen, Nüssen, Leinsamen und Zimt toppen. Den Buchweizen-Porridge kannst du auch ideal mit in die Uni nehmen. Guten Appetit!



Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Lockenkopf, Katzenfan, Festivalgängerin. Hanna entschied sich nach dem Abitur für ein Gap Year, in dem sie die Luft der Arbeitswelt und die der englischen Küste schnupperte. Am Rande der Großstadt aufgewachsen, fühlt sie sich trotzdem wie eine waschechte Hamburgerin. Hanna verbringt ihre Zeit am liebsten in kleinen Cafés oder vor Open-Air-Bühnen. Außerdem liebt sie „Harry Potter“, Sommernächte, Sushi, Yoga und Palmen. Später macht sie bestimmt irgendwas mit Medien.

Mehr

Speck-Flammkuchen mit Zwetschgen und Zwiebeln
Cremige Tagliatelle mit Kürbis und Chorizo
Studienbeginn während der Corona-Pandemie

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung