Mandelmilch selbst herzustellen, ist gar nicht so schwer. Pointer kennt das Rezept (Foto: Elena Veselova/Shutterstock.com) Mandelmilch selbst herzustellen, ist gar nicht so schwer. Pointer kennt das Rezept (Foto: Elena Veselova/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Selbst gemachte Mandelmilch

Mandeldrink hat die schlechteste Ökobilanz aller rein pflanzlichen Alternativen zu Kuhmilch. Die Mandeln stammen häufig aus Kalifornien, wo sie in großen Monokulturen angebaut werden. Das trifft nicht auf jede Mandelmilch zu, aber wer auf Nummer sicher gehen will, bereitet sich das Getränk einfach selbst zu. In den hiesigen Supermärkten lassen sich nämlich auch Mandeln bekommen, die etwa von der iberischen Halbinsel kommen.

Die im Supermarkt erhältlichen Milchalternativen sind darüber hinaus häufig stark gesüßt und mit Zusatzstoffen versetzt. Wer die Pflanzenmilch selber macht, hat die volle Kontrolle über die verwendeten Inhaltsstoffe und deren Herkunft. Du profitierst, weil das Ergebnis deutlich günstiger und gesünder ist. Pointer verrät dir, wie du ganz einfach deine eigene Mandelmilch herstellst. Selbstgemachter Mandeldrink schmeckt nicht nur in Porridge und Kaffee, er eignet sich auch gut zum Backen.
 


Für die Herstellung von Mandelmilch benötigst du neben Standards wie Töpfen und Schüsseln lediglich einen leistungsstarken Standmixer sowie ein Nussmilchtuch. Passier- bzw. Filtertücher oder Küchen- und Leinentücher funktionieren allerdings auch. Wichtig ist, dass das Tuch feinmaschig ist.

Zutaten

150-200 g Mandeln
1 Liter Wasser
Nach Geschmack Datteln oder Agavendicksaft oder Ahornsirup oder Zucker
 


So wird's gemacht

Die Mandeln musst du für mindestens acht Stunden im Wasserbad einweichen. Wenn du besonders weiße Milch möchtest, kannst du die eingeweichten Mandeln schälen. Das geht im eingeweichten Zustand relativ einfach, ist aber nicht notwendig. Die weichen Mandeln mit dem Wasser in einen Standmixer geben und pürieren.

Die entstandene Masse ist noch nicht der fertige Drink. Um diesen zu bekommen, legst du ein ausreichend großes Sieb mit dem Nussmilchtuch aus. Beides über eine Schüssel halten und die Masse in das Tuch geben. Nun nimmst du die Ecken des Tuchs und führst sie zusammen, so dass du ein kleines Säckchen erhältst. Jetzt die Flüssigkeit aus dem Tuch-Sack durch das Sieb in die Schüssel pressen. In der Schüssel hast du nun deine eigene Mandelmilch. Mit dem Süßungsmittel deiner Wahl kannst du die Milch nach Geschmack verfeinern. Wenn du Datteln (etwa drei bis fünf Stück, je nach gewünschter Süße) nutzen willst, gib diese und die Milch nochmal in den Mixer und püriere sie. Im Anschluss kannst du den Drink in eine Flasche abfüllen.
 


Die Mandelreste im Tuch lassen sich trocknen und beispielsweise zum Backen verwenden.

Der Mandeltrank ist im Kühlschrank mindestens drei Tage haltbar. Da du keine künstlichen Emulgatoren verwendet hast, werden sich die festen und flüssigen Bestandteile des Getränks mit der Zeit trennen. Daher vor Gebrauch kurz schütteln. 
Tipp: Wenn du das Wasser vor der Verwendung aufkochst und wieder abkühlst, bleibt der Milchersatz etwas länger haltbar.

MandeldrinkMandeltrunkPflanzenmilchSojamilchMandelmilchOatlyBioNaturTierwohlVeganTierleidÖkologischÖkologieÖko-BilanzBiologischOrganischGesundDIYD.I.Y.SelbstgemachtSelber machenSelbst gemachtRezeptvegane Milchvegan

Der Autor: Hauke Koop
Der Autor: Hauke Koop

Der Autor: Hauke Koop

In Lüneburg geboren und aufgewachsen, zog es Hauke für die Ausbildung nach Hamburg. Im Anschluss begann er in der Hansestadt ein Studium der Politikwissenschaft. Der Cineast und Serienjunkie fährt gerne lange Strecken mit dem Fahrrad und findet Radrennen auch im Fernsehen spannend. Für Pointer schreibt er unter anderem über Filme, Musik und aktuelle (Uni-) Themen.