Rezept-Tipp

Erholung für den Magen: fruchtiger Reissalat

published: 03.01.2019

Der fruchtige Reissalat von Pointer ist nicht nur leicht, er enthält auch viele Vitamine und Mineralstoffe (Foto: Oksana Mizin/shutterstock.com) Der fruchtige Reissalat von Pointer ist nicht nur leicht, er enthält auch viele Vitamine und Mineralstoffe (Foto: Oksana Mizin/shutterstock.com)

Nach den üppigen Mahlzeiten der Festtage ist das Stöhnen und Ächzen groß: Der Zeiger der Waage schlägt viel stärker aus als zuvor, und die neu gekaufte Hose spannt schon wieder. lücklicherweise verschwinden die frisch angefutterten Reserven schnell, wenn du deine Ernährung wieder dem Alltag anpasst. Um dem Körper nach Gänsebraten, buntem Teller und Kuchenorgien wieder etwas Erholung zu bieten, stellt dir Pointer ein leichtes, erfrischendes Rezept vor: fruchtigen Reissalat.

Zutaten für vier Personen:

300 g Langkornreis
Salz
Pfeffer
1 Dose Ananas in Scheiben
1 rote Paprika
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Chilischote
1 Packung gestückelte Tomaten
3 EL Essig
1 TL Zucker
Einige Salatblätter
50 g ungesalzene Erdnüsse
Koriander zum Garnieren

Und so wird’s gemacht:

Lass den Reis in kochendem Salzwasser bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten ausquellen. Wasche und putze die Paprika. In Würfel schneiden. Zerteile die Lauchzwiebeln in Ringe. Anschließend die Ananas abtropfen lassen und in Stücke schneiden.
 

Instagram Post

Reissalat..... Wildreis, Frühlingszwiebeln, Peperoni.. rot,gelb,orange.. cherry Tomaten, schwarze Oliven, Mais und grüne Erbsen. Sauce Apfel Balsamico von Kressibucher Rapsöl Salz und Pfeffer und ganz wenig Senf #reissalat #apfelbalsamico #kressibucher #food #zelligraf

— roland.zeller August 5, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Nun wasche die Chili und entkerne sie. Dann zerteilst du sie in feine Ringe. Achte darauf, deine Finger von Nase und Augen fern zu halten, da jegliche Berührung mit dem Chilisaft zu anhaltendem Brennen führen kann. Verrühre die Ringe mit den Tomaten und schmecke alles mit Salz, Essig und Zucker ab.

Wasche und putze den Salat und schüttele ihn sanft trocken. Nun den Reis abtropfen und abkühlen lassen. Mische die Ananas, Paprika, Lauchzwiebeln und Chilisoße miteinander und lasse das Ganze etwa zehn Minuten ziehen. In der Zwischenzeit kannst du die Erdnüsse in der Pfanne goldbraun rösten und grob hacken. Nun die Salatblätter mit Reis anrichten, die Sauce darüber geben und mit Koriander und Erdnüssen garnieren. Guten Appetit!
 

Instagram Post

Otra de mis ensaladas favoritísimas es la de arroz ????????????. Como casi siempre le he echado un poco de todo. A ver si consigo acordarme de todos los ingredientes ????: ?arroz integral ?aguacate ?pepino ?cebolla ?pimiento verde ?aceitunas ?tomate ? maíz ? atún. Aliñado con vinagre, aove, sal y un toquecito de orégano. ¡A comer y a por la tarde del jueves! ???????????? - - - #salad #rice #healthylife #healthyfood #comidareal #realfood #foodlover #instafood #fit #spring #sun #ensalada #juernes #tuesday #girl #recetasfit #recetasaludable #ricesalad #avocado #aguacate #blog #my #green #life

— blogmygreenlife April 26, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Know-how: Reis im Gesundheitscheck

Reis enthält nicht nur so gut wie kein Fett, sondern ist auch eine wahre Gesundheitskur. Das kleine Korn birgt nämlich eine Menge B-Vitamine und Mineralstoffe. Vitamin B1 stärkt beispielsweise die Nerven und unterstützt den Stoffwechsel, während Vitamin B6 für einen strahlenden Teint sorgt. Das enthaltene Zink hingegen stärkt das Immunsystem.

Hinzu kommt, dass Reis über einen langen Zeitraum sättigt, denn in ihm stecken viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Diese verdaut der Organismus nur langsam, wodurch der Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigt. Das wiederum hat zur Folge, dass der Körper weniger Insulin produziert und du dich länger satt fühlst.






[Franzisca Teske]

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung