222222
Die leckere Tortilla-Pizza mit Pilzen und Rucola ist ideal, wenn du Lust auf Pizza, aber wenig Zeit hast (Foto: Azra H/Shutterstock.com) Die leckere Tortilla-Pizza mit Pilzen und Rucola ist ideal, wenn du Lust auf Pizza, aber wenig Zeit hast (Foto: Azra H/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Tortilla-Pizza mit Pilzen und Rucola

Ein langer, produktiver Morgen im Homeoffice neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für die Mittagspause? Als Belohnung zwischen den Video-Vorlesungen hast du dir ein leckeres, befriedigendes Essen verdient. Was gibt es da Besseres als eine selbstgemachte, käsige Pizza mit frischem Belag? Schade nur, dass Pizzateig oft lange gehen muss und sich die Herstellung für eine einzelne Pizza irgendwie nicht richtig zu lohnen scheint. Damit du dennoch auf deine Kosten kommst, verrät Pointer dir heute das Rezept für eine Tortilla-Pizza mit Pilzen und Rucola, die in 15 Minuten fertig ist und dir einen italienischen Genuss-Moment in der Mittagspause beschert.
 


Tortillas haben ihren Ursprung in der mexikanischen Küche. Das dünne Fladenbrot wird traditionell aus Mais- oder Weizenmehl gefertigt. Im größeren Supermarkt bekommst du auch Vollkorn-Varianten oder glutenfreie Tortillas. Traditionell werden sie mit Fleisch, Gemüse, Soßen und Käse gefüllt. Je nach Füllung und der Art, in der sie gefaltet werden, heißt das Gericht dann Taco, Burrito oder Enchilada. In Deutschland kennen wir die dünnen Brote auch als mit Salat gefüllte Wraps. Deshalb werden Tortillas selber oft als Wraps bezeichnet. Wenn du es gerne italienisch magst, ist dieses Rezept hier genau das Richtige für dich.
 


Das brauchst du für deine Tortilla-Pizza:

1 Tortilla deiner Wahl
3-4 EL passierte Tomaten
5 Champignons
5 Cherrytomaten
2 EL Mais
1/2 Mozzarella
Geriebenen Gouda
1 Handvoll Rucola
Salz
Pfeffer
Getrockneten Oregano
 


Und so geht's:

Wenn die Lust auf Pizza sich meldet, eine Tortilla aus der Packung nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Um zu vermeiden, dass die restlichen Fladen austrocknen oder schlecht werden, solltest du die Packung wieder gut verschließen. Alternativ kannst du sie auch einfrieren. In diesem Fall einfach morgens eine Tortilla entnehmen und bis zur Mittagszeit auftauen lassen.

Die passierten Tomaten auf der Tortilla verteilen und mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons und Cherrytomaten waschen, den Stielansatz der Pilze entfernen und die Champignons in Scheiben schneiden. Dann mit dem Mais auf der Pizza verteilen. Den halben Mozzarella in Stücke zupfen und auf das Gemüse legen. Nun die ganze Tortilla mit geriebenem Gouda bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft muss die Tortilla-Pizza nur etwa zehn Minuten backen, bis der Boden knusprig wird und der Käse geschmolzen ist. Danach nimmst du sie aus dem Ofen und vollendest sie mit dem gewaschenen Rucola. Guten Appetit!



Leckere Rezepteeinfache RezeptePizzaItalienische RezepteWrap-PizzaTortilla-PizzaStudenten Rezepte

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.