Dieser Süßkartoffel-Salat schmeckt an heißen Tagen besonders gut (Foto: Hauke Koop/Public Address) Dieser Süßkartoffel-Salat schmeckt an heißen Tagen besonders gut (Foto: Hauke Koop/Public Address)
Rezept-Tipp

Süßkartoffel-Salat mit Avocado, Nüssen und Sesam-Dressing

Kartoffelsalat? Kennt jeder! Aber hast du mal einen Süßkartoffel-Salat ausprobiert? Die orangefarbene Knolle hat es in den letzten Jahren auch hierzulande zur Berühmtheit gebracht. Kaum mehr ein Burger-Restaurant, dass nicht Süßkartoffel-Pommes anbietet. Doch im Gegensatz zur herkömmlichen Kartoffel ist die Süßkartoffel kein Nachtschatten- sondern ein Windengewächs. Auch sonst gibt es einige Besonderheiten der Frucht, die auch Batate genannt wird. Sie enthält wenig Fett, aber viele Vitamine und mehr Ballaststoffe als normale Kartoffeln. Letzeres bedeutet: Mit Süßkartoffeln bleibst du länger satt. Pointer verrät dir hier ein Rezept für einen Süßkartoffel-Salat mit Avocado, Nüssen und Tomaten.
 


Für 2-3 Portionen brauchst du:

2 Süßkartoffeln
1-2 Avocados
200 g Cocktail-Tomaten
1 Zucchini
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
80 g Walnusskerne
80 g Cashewkerne
200 g Rucola

Für das Dressing:
2-3 gehäufte TL Tahini (Sesammuß)
1 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 EL Apfelessig
50 ml Pflanzenmilch
1 Zweig frische Minze
Sesamkörner

So wird’s gemacht:

Als erstes die Süßkartoffeln schälen und in etwa 1,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Diese verteilst du auf einem Backblech und beträufelst sie mit etwas Öl. Bei 180 Grad Celsius für 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebeln in Streifen schneiden und die Knoblauchzehen fein hacken. Außerdem die Zucchini würfeln. Als nächstes erhitzt du etwas Öl in einer Pfanne und dünstest Zwiebeln und Knoblauch darin glasig. Anschließend gibst du die Zucchiniwürfel dazu und brätst diese an. Die Cocktailtomaten halbieren. Nun gibst du die Süßkartoffelwürfel, die Avocadowürfel sowie die Tomaten, den Inhalt der Pfanne sowie die Walnuss- und Cashewkerne und den gewaschenen Rucola in eine ausreichend große Schüssel.

Für das Dressing fügst du Tahini, Öl, Essig und Honig sowie die Blätter des Minzzweigs in einen kleinen Standmixer oder ein Gefäß, in dem du pürieren kannst. Alternativ kannst du die Minze auch klein hacken und die Zutaten gut verrühren. Am Ende fügst du einige EL Sesamkörner hinzu. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über den Salat geben und alles gut vermengen. Guten Appetit!

RezeptSommerSüßkartoffelnSüßkartoffel SalatKartoffelsalatRucolaNüsseSesamAvocadoGesundBallaststoffeVitamineabkühlen lassenSüßkartoffelsalatcm große Würfel schneiden

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.
Werbung