Rezept-Tipp

Speck-Flammkuchen mit Zwetschgen und Zwiebeln

published: 28.09.2020

Dieser leckere Flammkuchen kombiniert knusprigen Teig, knackige Zwiebeln, herzhaften Speck und süße Zwetschgen (Foto: AS Food studio/Shutterstock.com) Dieser leckere Flammkuchen kombiniert knusprigen Teig, knackige Zwiebeln, herzhaften Speck und süße Zwetschgen (Foto: AS Food studio/Shutterstock.com)

Knuspriger Teig, knackige Zwiebeln, herzhafter Speck und süße Zwetschgen: Klingt nach perfekter Harmonie, oder? Pointer verrät dir hier das leckere Rezept für Speck-Flammkuchen mit Zwetschgen und Zwiebeln.

Flammkuchen kommt ursprünglich aus dem Elsass und Lothringen, dem Saarland sowie der Pfalz und Baden. Die Spezialität zeichnet sich durch einen dünnen, knusprigen Brotteig und eine Crème aus Schmand aus. Sie ist eine tolle Alternative zu Pizza, wenn du Lust auf belegtes Brot aus dem Ofen, aber keinen Appetit auf Tomatensoße hast. Dieses Rezept kombiniert den traditionellen Belag aus Zwiebeln und Speck mit frischen Zwetschgen. Diese Unterart der Pflaume hat im Spätsommer Saison und verleiht dem herzhaften Flammkuchen eine süße und fruchtige Note. Sie eignet sich für den Ofen besonder gut, da sie auch bei hohen Temperaturen ihr Aroma behält.
 

Instagram Post

— baymelissaskitchen July 25, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das brauchst du für etwa vier Portionen:

150g Weizenmehl
100g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
130 ml Wasser
Salz
1 Prise Zucker
3 EL Olivenöl
1 Becher Crème fraîche
1 Becher Schmand
2 EL geriebenen Parmesan
1/2 Bund frische Petersilie
1 Knoblauchzehe
Paprikapulver
Pfeffer
120g Speckwürfel
1 große rote Zwiebel
6 Zwetschgen
 

Instagram Post

— chiemsee.catering August 19, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Und so wird's gemacht:

Vermische zunächst die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver, der Prise Zucker und einem Esslöffel Salz. Gib dann das Wasser und das Öl dazu und verknete alles mit der Küchenmaschine oder deinen Händen zu einem glatten Teig. Forme diesen dann zu einer Kugel und lasse ihn für 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Lege in dieser Zeit ein Backblech mit Backpapier aus. Alternativ kannst du es auch mit Olivenöl einfetten. Außerdem den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

In einer Schüssel den Schmand und die Crème fraîche mit dem Parmesan glatt rühren. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, klein zupfen und dazu geben. Eine Knoblauchzehe schälen und in die Mischung hinein pressen. Nochmals umrühren und den Aufstrich mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver abschmecken. Die Zwetschgen waschen und halbieren. Die Steine entfernen und das Fruchtfleich in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in dünne Ringe schneiden.

Den Teig mit Hilfe eines Nudelholzes auf dem Blech ausrollen. Wenn er sehr klebrig ist, kann es helfen, ihn mit etwas Mehl zu bestäuben. Ziehe den Teig recht dünn, dadurch wird er beim Backen besonders knusprig. Bestreiche ihn dann mit der Schmand-Creme und verteile die Zwetschgen und Zwiebeln mit den Speckwürfel darauf. Dein Flammkuchen muss jetzt circa 30 Minuten backen. Behalte ihm gut im Auge, damit er nicht verbrennt. Fertig ist er, wenn der Boden kross und der Belag leicht goldbraun geworden ist. Guten Appetit!
 

Instagram Post

— ishis_simple_food August 12, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz




Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Lockenkopf, Katzenfan, Festivalgängerin. Hanna entschied sich nach dem Abitur für ein Gap Year, in dem sie die Luft der Arbeitswelt und die der englischen Küste schnupperte. Am Rande der Großstadt aufgewachsen, fühlt sie sich trotzdem wie eine waschechte Hamburgerin. Hanna verbringt ihre Zeit am liebsten in kleinen Cafés oder vor Open-Air-Bühnen. Außerdem liebt sie „Harry Potter“, Sommernächte, Sushi, Yoga und Palmen. Später macht sie bestimmt irgendwas mit Medien.

Mehr

Hackfleischpfanne mit Weißkohl
Frischer Kohlsalat mit Tofu süß-sauer
So feierst du Thanksgiving mit deinen Liebsten

Noch Hunger?

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung