Rezept-Tipp

Gnocchi-Pfanne mit Pilzragout aus Champignons und Pfifferlingen

published: 31.10.2020

Gnocchi und Pilze sind eine leckere Kombination (Foto: zi3000/Shutterstock.com) Gnocchi und Pilze sind eine leckere Kombination (Foto: zi3000/Shutterstock.com)

Nun da der Sommer vorbei ist, Shorts und Flip-Flops wieder in einer der hinteren Ecken des Schranks verschwunden sind und die nasskalten Monate folgen, gilt es, sich auf die neue Jahreszeit einzustellen. Wenn es trocken ist, hat der Herbst mit seinem bunten Laub viel Schönes zu bieten. Der Jahreszeitenwechsel soll sich aber auch kulinarisch abbilden, und so darf es, wenn es draußen kälter wird, auf dem Teller gerne deftiger werden. Gerichte mit Pilzen passen da perfekt. Mit leckeren Pilzen lassen sich schmackhafte Gerichte zaubern - wie diese Gnocchi-Pfanne mit einem Ragout aus Champignons und Pfifferlingen.

Das brauchst du für 2 Portionen:

Für die Gnocchi:
400 g mehlig kochende Kartoffeln
100 g Mehl
2 EL Hartweizengries
1 Ei
Muskatnuss nach Geschmack
Salz

Alternativ:
1 Packung fertige Gnocchi

Für die Sauce:
200 g Champignons
100 g Pfifferlinge
2 Schalotten
1-2 Zehen Knoblauch
100 ml Weißwein
100 ml Sahne
Salz nach Geschmack
Pfeffer nach Geschmack
1 Zweig Oregano
1 Zweig Rosmarin
3 Zweige Thymian
Frische Petersilie
Frischer Schnittlauch

So wird’s gemacht:

Zunächst bereitest du die Gnocchi zu. Wenn du keine Zeit oder Lust hast, deine Gnocchi selber zu machen, kannst du diese Schritte und Zutaten überspringen und fertige Gnocchi kaufen. In der Regel schmeckt Selbstgemachtes deutlich besser, aber es kostet mehr Zeit. Die Gnocchi bereitest du nach dem Pointer-Rezept oder eben nach Packungsanleitung zu. Die gekochten Gnocchi zur Seite stellen, sie werden später angebraten.




Für die Sauce die Pilze gründlich putzen und klein schneiden. Du kannst ganz nach deinem Geschmack entscheiden, ob du lieber Scheiben oder Würfel haben möchtest. Die Schalotten in feine Würfel schneiden und die Knoblauchzehen klein hacken. Außerdem wäscht du Rosmarin, Thymian und Oregano ab und hackst die Blätter und Nadeln klein.

Nun zerlässt du in einer Pfanne etwas Butter und brätst die Zwiebeln und Pilze darin an. Wichtig ist, dass die Pfanne nicht zu heiß ist, denn du willst die Zwiebeln glasig dünsten, aber nicht verbrennen. Nach einiger Zeit gibst du die Kräuter und den Knoblauch hinzu. Wenn aus den Pilzen der Saft ausgetreten ist, mit dem Weißwein ablöschen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Nun die Sahne hinzu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Du kannst nun die Gnocchi mit hinzugeben und das ganze noch für zwei Minuten auf der Herdplatte stehen lassen, oder du zerlässt in einer neuen Pfanne etwas Butter und brätst die Gnocchi für zwei, drei Minuten scharf an. Dann gemeinsam servieren. Für den letzten Pfiff hackst du frische Petersilie und Schnittlauch und streust die Kräuter über die Teller.
 

Instagram Post

— katjacruiser March 11, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Natürlich kannst du auch mit anderen Pilzsorten experimentieren. Außerdem sind verschiedene Gemüsesorten eine tolle Ergänzung zum Gericht. Möhren, Kürbis oder Spinat sind nur drei mögliche Ideen. Auch Käse kann eine weitere spannende Komponente sein. Hier ist nicht nur Feta denkbar, sondern auch Parmesan, der wie Pilze reich an der fünften Geschmacksrichtung Umami ist.



Der Autor: Hauke Koop

Der Autor: Hauke Koop

In Lüneburg geboren und aufgewachsen, zog es Hauke für die Ausbildung nach Hamburg. Im Anschluss begann er in der Hansestadt ein Studium der Politikwissenschaft. Der Cineast und Serienjunkie fährt gerne lange Strecken mit dem Fahrrad und findet Radrennen auch im Fernsehen spannend. Für Pointer schreibt er unter anderem über Filme, Musik und aktuelle (Uni-) Themen.

Mehr

Digitales Semester: gelungen, aber mit Verbesserungs-Potenzial
Vegane Lebkuchen für die Adventszeit
Die besten kostenlosen Fitness-Apps - Teil 2

Links

Zum Pointer-Rezept "Gnocchi selber machen"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung