Pointer kennt das Rezept für Kürbis-Brötchen aus Hefeteig (Foto: Kiian Oksana/Shutterstock.com) Pointer kennt das Rezept für Kürbis-Brötchen aus Hefeteig (Foto: Kiian Oksana/Shutterstock.com)
Rezept-Tipp

Knusprig-lockere Kürbis-Brötchen

Diese Kürbis-Brötchen aus Hefeteig sind knusprig und locker zugleich. Das herbstliche Backwerk schmeckt unvergleichlich aromatisch - zum Beispiel mit Butter und Honig zum Frühstück oder Nachmittags-Kaffee. Pointer weiß, wie du die fluffigen Wecken mit wenigen Zutaten schnell selbst backst.

Das brauchst du:

500 g Weizenmehl Typ 550, plus etwas mehr zum Bestäuben
15 g frische Hefe
250 g Hokkaidokürbis, geputzt
200 ml Milch
1 EL Zucker
1 TL Salz
60 g Butter
 


So wird's gemacht:

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Milch und Zucker mischen und in die Vertiefung gießen. Die Hefe in die Flüssigkeit bröckeln und mit einer Gabel verrühren. Mit Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch oder Frischhaltefolie abdecken und ca. eine Viertelstunde an einem warmen Ort gehen lassen.
 


Währenddessen den Hokkaido-Kürbis in Würfel schneiden, dabei die Kerne entfernen. 250 Gramm Kürbis mit etwas Wasser in einen Topf geben, aufkochen und bei kleiner Hitze ca. eine Viertelstunde köcheln lassen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Das Wasser abgießen und den Kürbis pürieren. Butter und Salz einrühren und den Brei abkühlen lassen.
 


Das Kürbismus zum Vorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes oder per Hand gründlich und ausdauernd verkneten, bis der Teig glatt und fest ist. Das dauert seine Zeit, ist aber wichtig, damit am Ende die Konsistenz deiner Brötchen stimmt. Ist der Teig zu klebrig, etwas mehr Mehl nehmen. Sollte er zu fest sein, etwas Milch zugeben. Den Teig wieder in die Schüssel geben, abdecken und etwa eine Dreiviertelstunde gehen lassen.
 


Nun den Teig gerecht in etwa zehn bis zwölf Stücke aufteilen. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du jede Portion abwiegst. Forme runde Brötchen und setze sie auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt oder gefettet und bemehlt ist. Die Teiglinge mit Mehl bestäuben und in der Mitte kreuzförmig einschneiden. Das Blech abdecken und die Kürbisbrötchen noch einmal etwa eine Dreiviertelstunde gehen lassen. Eine Viertelstunde vor Ablauf der Gehzeit den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Blech auf mittlerer Schiene einschieben und die Brötchen etwa 20 bis 30 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen. Auf einem Gitter ausdampfen lassen. Guten Appetit!
 


 




Kürbis-BrötchenKürbis Weckenweiche kuerbis brötchensofte kürbis brötchenkürbis brotbrot backen mit kürbishefestuten mit kürbismit kürbis backenkürbisweckenweckensüße kürbis brötchenweiche kürbis weckenknusprige kürbis brötchenknuspriges kürbis brotfluffige kürbis brötchenSchrippenkürbis schrippenminuten weichbackpapier belegtem blech30 minuten gehen lassenbackblech legengeschmeidigen teigruhen lassenabkühlen lassenfein pürieren20 minutenbemehlte arbeitsflächeabgedeckt an einem mit backpapier belegtes backblechabgedeckt an einem warmenmilch lauwarm erwärmenoktober 2020ca 15warmen ort caca 30 minuten

Die Autorin: Heike Kevenhörster
Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Karateka, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.