Diese süßen Rentier-Muffins sind das richtige Naschwerk für einen gemütlichen Adventssonntag (Foto: Hanna Kunst/Public Address) Diese süßen Rentier-Muffins sind das richtige Naschwerk für einen gemütlichen Adventssonntag (Foto: Hanna Kunst/Public Address)
Rezept-Tipp

Rentier-Muffins

Backen gehört ebenso zur Adventszeit wie rote Kerzen, Tannengrün und Glühwein. Doch nicht jeder mag würzige Lebkuchen, zuckrige Plätzchen und aromatischen Stollen. Wenn du Fan von klassischen Backwaren bist, musst du den Spaß eines weihnachtlichen Backnachmittags trotzdem nicht verpassen. In diesem Fall bist du hier genau richtig. Pointer verrät dir das Rezept für Rentier-Muffins. Damit zauberst du aus einfachen Zutaten kleine Kuchen, die aussehen, als hättest du Profi-Backmagazine und Pinterest-Seiten studiert. Sie schmecken herrlich schokoladig und sind somit die ideale Belohnung nach einem langen Tag mit Vorlesungen, Geschenkejagd und Hausarbeit. Einer der süßen Muffins in einer hübschen Dose macht sich übrigens auch gut als kleine weihnachtliche Aufmerksamkeit für deine Nachbarn oder Freunde, die du als Überraschung einfach vor die Haustür stellen kannst.
 


Diese Zutaten brauchst du für 12 Muffins:

Für den Teig:
100 g Zartbitterschokolade
150 g Mehl
110 g Butter
100 g Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier

Für das Frosting:
100 g Butter
200 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Frischkäse
90 g Zartbitterschokolade

Zum Verzieren:
12 runde Kekse
12 Schokolinsen in Braun oder Rot
24 Salzbrezel
24 Zuckeraugen
Etwas Zuckerschrift oder Zuckerguss
 


Und so wird's gemacht:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden. Die Zartbitterschokolade und die Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen. Achte darauf, das die Platte nicht zu heiß ist, damit die Schokolade nicht anbrennt. Die Schokomischung vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Das Mehl abwiegen und gemeinsam mit dem Backpulver und der Prise Salz durch ein Sieb in eine Rührschüssel streichen. Die flüssige Schokolade dazugeben und mit einem Handrührgerät vermengen. Den Zucker abwiegen und abwechselnd ein Ei und die Hälfte des Zucker unterrühren. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen geben und ca. 25 Minuten backen.

Für das Frosting die Schokolade in einem Topf oder der Mikrowelle vorsichtig schmelzen. Die weiche Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sie weich, luftig und heller wird. Den Puder- und Vanillezucker unterrühren. Dann den Frischkäse und die flüssige Schokolade dazugeben und alles mit einem Teigschaber cremig rühren. Das Frosting nun für 15 bis 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Muffins zum Auskühlen aus der Form nehmen. Wenn sich die Oberfläche nicht mehr warm anfühlt, kannst du anfangen, sie zu verzieren. Garniere die Muffins dafür zunächst mit dem Frosting. Das geht am besten mit einem Löffel oder Brotmesser. Klebe mit der Zuckerschrift jeweils eine Schokolinse auf einen runden Keks. Daraus wird die Nase deiner Rentiere. Das Frosting funktioniert wie Klebstoff, auf dem du oben die Brezeln als Geweih befestigen kannst. An den unteren Rand kommt die Keks-Nase und dazwischen die Zuckeraugen. Fertig sind deine Rentier-Muffins, die nicht nur super-lecker schmecken, sondern auch niedlich aussehen. Guten Appetit!
 




Mehl BackpulverRoter Smartieweihnachtliche Rezepteweihnachtlich backenweihnachtliche MuffinsRentier-MuffinsRentier MuffinsMuffins RentierSchokomuffinsSchokoladenmuffinseinfache RezepteWeihnachten backenMuffins SchokoladeMuffins WeihnachtenVanillezuckerZartbitterschokoladeMuffins ZartbitterschokoladeMuffins FrostingFrischkäse FrostingMuffins FrischkäsefrostingCupcakesRentier-CupcakesCupcake Frostingeinfache RezepteStudenten backeneinfache Schokoladenmuffins

Die Autorin: Hanna Kunst
Die Autorin: Hanna Kunst

Die Autorin: Hanna Kunst

Sonnenliebhaberin, Lockenkopf, Enthusiastin – Hanna wuchs am Rand von Hamburg auf und schätzt das Landleben ebenso wie den Trubel der Hansestadt. Seit 2020 studiert sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und findet dabei Medientechnik und Stadtplanung besonders spannend. In ihrer Freizeit hört sie gern Livemusik, probiert neue Rezepte aus, macht Yoga und fotografiert analog. Für Pointer schreibt Hanna über Lifestyle-Themen und führt als Reporterin Interviews.

Keine Lust auf Fertigessen? Mal was Neues ausprobieren? Klick dich durch unsere Rezepte! Egal, ob du allergisch gegen Milchprodukte bist, dein Besuch nur vegan isst oder deine Küche keinen Backofen hat, bei uns bekommst du die passenden Essensvorschläge. Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen, Backen und Zubereiten.